Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - mire2

Pages: [1]
1
Hi kodela,

leider kann ich Dir nicht sagen, was die Ursache für Dein Problem ist, aber ist nicht die folgende Einstellung Deiner Beschreibung nach die passendere?

Gruß
mire2


2
Hi kodela,

eine mögliche Ursache ist, dass Du es versäumt hast, den modifizierten Linienstil zu speichern, weshalb dann alles noch im vordefinierten (Ordner-)Stil angezeigt wird.

Ich vermute mal, dass Dir bekannt ist, dass Du für angelegte Ordner eigene Linienstile definieren kannst und dort abgelegte Tracks werden dann auf Wunsch automatisch in diesem Stil angezeigt.
Willst Du das dann individuell für einen oder mehrere Tracks in einem Ordner ändern, dann kannst Du diese(n) Tracks individuell umgestalten.

Es lässt sich ja nur vermuten, aber vielleicht ist es für Dich eine Überlegung wert, Ordner für Deine diversen Routen anzulegen und dann für diese Ordner, und dann damit alle dort enthaltenen Routen/Tracks, ein individuelles Linienmuster zu erstellen um, nur als Beispiel, Rad- von Wandertouren zu unterscheiden oder verschiedene Tourenquellen auseinanderhalten zu können.

Gruß
mire2

3
Mahlzeit kodela,

das hängt davon ab, wo Dein Stammverzeichnis für Locus liegt, aber der Pfad sollte etwa so aussehen:

Android/data/menion.android.locus.pro/files/Locus/data/database

Dort findest Du die Dateien tracks.db und waypoints.db

Es ist meines Wissens nach nicht so, dass Du die von Dir in Locus kreierte Ordnerstruktur eins zu eins - ich glaub im Gegensatz z. B. zu OsmAnd - wiederfindest, falls das Deine Erwartungshaltung gewesen sein sollte.

Gruß
mire2

4
Moin kodela,

kann es sein, dass Du den zusammengeführten Track aufgrund seines Namens - standardmäßig wohl "Datum+Zeit" -  im Ordner nicht findest oder meinst Du, dass Du den Gesamttrack nicht auf der Karte findest?

Ich gehe mal davon aus, dass die originalen 15 Tracks in einem Ordner liegen und in demselben Ordner sollte auch der zusammengeführte Track zu finden sein.
Dieser wird aber vielleicht nicht auf der Karte angezeigt, weil er wohl standardmäßig erst einmal "ausgeblendet" ist.
Du müsstest ihn dann im Trackordner erst einmal "sichtbar" machen.

Morgendlichen Gruß
mire2

5
Hallo Bernd,

hmm, dann geht es also darum eine App zu finden, die bei der Sprachaufnahme zusätzlich auch die GPS-Koordinaten abspeichert.
Das ist also nur bedingt ein Locus-Problem.
Du kannst ja, wie freischneider schon schrieb, eine App in die Seitenleiste legen und hast dann direkt Zugriff auf diese.

Ich bin kein Experte, aber schau doch mal, ob beispielsweise diese App nicht genau das liefert, was Du gerne hättest - https://play.google.com/store/apps/details?id=net.ashishb.voicenotes&hl=en_US&gl=US

Falls nicht, so bin ich doch recht zuversichtlich, dass es im Store Alternativen gibt.

Gruß
mire2

6
Salut wd0815,

ich kann aus eigener Erfahrung nur für Locus Map Classic sprechen und sehe da zwei Möglichkeiten, die aber vermutlich mit "Nebenwirkungen" verbunden sind, d. h. dass sie wohl nicht nur die Anzeige der Höhenangaben verändern.

  • Unter "Einstellungen" -> "Karten" -> "Offline Karten" findest Du direkt die Möglichkeit, die Textgröße zu verändern - ("anpassen der Schriftgröße von Städtenamen usw.")
    Da wird es ja schon explizit gesagt, dass dann auch alles andere verändert wird.

  • Unter "Einstellungen" -> "Karten" -> "Erweiterte Funktionen" findest Du den Punkt "Alle Karten vergrößern" verbunden mit dem Hinweis "Macht Karten aller Typen lesbarer".


Ich persönlich finde, dass Letzteres vielversprechend bzgl. Deines Anliegens klingt.  8)

Sonnigen Gruß
M. Rehmke

PS:
Schon mal alternativ über https://www.openandromaps.org/ nachgedacht bzw. ausprobiert?

7
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / Re: Bergverlag Rother
« on: May 26, 2022, 13:13:28 »
Hi plu-irin,

vermutlich weißt Du es schon, aber nur zur Sicherheit und als allgemeine Information auch für andere:

Der Rother-Verlag stellt ja die gpx-Tracks seiner Wanderungen online zur Verfügung: https://gps.rother.de/

ABER: Natürlich nicht direkt zugänglich, sondern man benötigt dafür offensichtlich die passende Printausgabe und ein Passwort

Das benötigte Passwort findet sich aber in den Rother-Reiseführern irgendwo auf den Anfangsseiten... die man sich in Bibliotheken, Büchereien, Buchhandlungen auch einfach mal so anschauen und wo man evtl. ein Foto der entsprechenden Information machen kann. hüstel   8)

Natürlich sind da keine Tourenbeschreibungen, keine Karten und auch keine Bilder bei, aber wem es nur um die Möglichkeit des "Wanderns der Tour" geht, dem ist damit ja vielleicht auch schon geholfen und er kann ja in der Printausgabe mal nachschauen, was er braucht oder möchte.

Ich selbst bin schon einige der Touren auf diese Art und Weise gewandert und wozu gibt es schließlich OAM.  ;)

Gruß
mire2

8
Hallo Stephan,

Du bist wohl nicht der Erste und Einzige, der sich dieses Feature wünschen - https://help.locusmap.eu/topic/estimated-travel-time

Allerdings ist das meines Wissens nach noch nicht in die Tat umgesetzt worden - https://docs.locusmap.app/de/doku.php?id=manual:user_guide:tracks:planning#check_route_stats_charts_and_estimated_travel_time

Es ist natürlich nicht auszuschließen, dass die Dokumentation der Realität hinterherhinkt.
Ich selbst nutze Locus Map Classic, deshalb kann ich nichts aus eigener Erfahrung zu Locus Map 4 sagen.

Gruß
mire2

9
Hi Wole,

schau doch mal, ob Du Deine Situation vielleicht in diesen Threads wiederfindest:

https://forum.locusmap.eu/index.php?topic=7855.0

https://forum.locusmap.eu/index.php?topic=7919.0

Ansonsten fehlt wohl zum wirksamen Analysieren und Helfen die Information Deiner Androidversion, gerootet oder nicht und ob es sich um Locus Classic Pro oder Locus 4 inkl. Version (Gold, Silber, ...) handelt.

Gruß
mire2

10
Moin Pflichtfeld,

ich glaube, dass Du da was missverstanden hast.

Die Speicherung in der Cloud ist nicht Voraussetzung, sondern eine Bonus-Option.

Wenn Du im Backup-Manager nachschaust, dann kannst Du diesen aktivieren und angeben, in welchen Zeitintervallen Du ein Backup erstellen und wie viele Sicherungsdateien Du maximal behalten möchtest.

Anschließend hast Du noch zusätzlich die Möglichkeit, dass diese Sicherungsdateien in der Cloud abgespeichert werden.

Wenn Du mit einem Dateimanager z. B. im Stammverzeichnis von Locus nachschaust, dann wirst Du dort auch einen Ordner mit dem äußerst suggestiven Namen "backup" und dort dann einen Unterordner "auto" finden. :-)

In letzterem befinden sich dann Deine automatisch erstellten Backups, in dem Ordner "backup" selbst dann die manuell erstellten.

Morgendliche Grüße
mire2

11
Das hatte ich anfangs auch und hatte genau dieselbe Frage.

Es dauert aber manchmal eine ganze Weile, bis die im Playstore bezahlten Apps auch unter Bluestacks erkannt werden.

Probiere es mal zu einem evtl. deutlich späteren Zeitpunkt nochmal.
Kann gut sein, dass sich das Problem dann quasi von selbst erledigt hat. :-)

Gruß
mire2

12
Hallo,

ein verspätetes Danke für die Antwort und ich habe den Fehler gefunden ... und er lag völlig überraschend bei mir.  8)

Erläuterung für Leute, die evtl. auch mal auf dieses Problem stoßen.

Wenn ich ein Preset erstelle, dann kann ich auswählen, welche Voreinstellungen ich ändern möchte, z. B. beim Radfahren "Automatischer Zoom" und diesen dann durch einen Haken aktivieren.

Beim Wandern möchte ich aber eben nicht "Automatischer Zoom" und habe das deshalb in meinem Preset auch gar nicht ausgewählt und konfiguriert in dem Glauben, dass eine Nicht-Auswahl einem Deaktivieren von "Automatischer Zoom" entspricht.

Dem ist aber nicht so.
Wenn ich eine Einstellung nicht auswähle, dann bedeutet das offensichtlich nur, dass die vorige Einstellung einfach übernommen wird.

Deshalb muss ich beispielsweise beim Wandern ebenfalls "Automatischer Zoom" in mein Preset aufnehmen, aber den Haken zur Aktivierung weglassen, es also quasi aktiv deaktivieren.  ;)

Gruß
mire2

13
Hallo,

ich persönlich habe das beim Radfahren für mich unter Einstellungen -> Steuerung -> Anzeige wie in den angehängten Bildern geregelt.

Ich will nicht verhehlen, dass es nicht immer mit zweimal Winken getan ist, aber im Prinzip funktioniert das ganz gut, wenn das Handy in der Halterung am Lenker steckt.  8)

"Einmal Winken" hat sich bei mir nicht bewährt, weil man dann immer wieder unabsichtlich den Bildschirm ausschaltet.
Lieber ein paar Mal mit einer Hand wild hin und her wedeln ... ;)

Die Einstellung mit dem "Bildschirm entsperren" sollte dazu führen, dass man nicht nochmal extra das Handy durch Mustereingabe entsperren muss, sondern durch "Wedeln" direkt wieder in Locus landet.

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber es kann sein, dass das bei einer PIN-Eingabe nicht funktioniert.

Probier einfach mal aus, ob oder wie es bei Dir passt.

Ach ja - ich nutze Locus Map Pro 3.
Keine Ahnung, ob das bei LM4 auch so funktioniert.

Gruß
mire2


14
Hallo zusammen,

Locus bietet ja die Möglichkeit an, verschiedene Voreinstellungen/Presets individuell vorzukonfigurieren.

Wenn ich nun z. B. von einem Preset "Stadt" auf ein Preset "Radeln" mit den Einstellungen "Display Aktivierung" (Bildschirm durch Geste Ein/ausschalten) und "Automatischer Zoom" (Autom. Zoom nach aktueller Geschwindigkeit oder Entfernung zum Ziel) wechsele, dann werden auch diese Einstellungen vom Stadt-Preset entsprechend von "deaktiviert" auf "aktiviert" umgestellt.

Wechsele ich nun wieder vom Radeln- aufs Stadt-Preset zurück, dann sollten die genannten Einstellungen wieder deaktiviert werden.
Das aber passiert nicht und ich bin mir nicht mal sicher, ob das die einzigen resistenten Parameter sind.

Kann natürlich sein, dass ich da was missverstanden habe, aber vielleicht kann da jemand was zu sagen.
Könnte ja auch ein Bug sein.

Zum System:

Ich spreche hier von Locus Map Pro 3 in der Version 3.53.1 und nutze ein Honor 8X unter Android 10

Gruß
mire2

15
Hallo zusammen,

Locus Map Pro (3) bietet ja die Möglichkeit, diverse Gruppen/Ordner anzulegen und jedem Ordner einen eigenen, individuellen Linienstil zuzuordnen.

Das klappt auch ganz wunderbar, so lange ich als Farbmodus "Einfarbig" wähle.
Ändere ich den Farbmodus bspw. auf "Steigung/Gefälle", so wird, so scheint es, der zuvor gewählte Linienstil durch eine Art "Locus-Standardstil" für "Steigung/Gefälle" ersetzt.

Ich möchte aber nach wie vor auf der Karte selbst erkennen können, welcher Gruppe/Ordner ein Track angehört und als zusätzliche Information die Steigung/Gefälle-Information farblich dargestellt bekommen, z. B. durch die Helligkeit der gewählten Ordner-Farbe, ähnlich, wie das im angehängten Bild aus dem User-Manual zu sehen ist.

Ist das machbar und falls ja, wie?
Gibt es dann eine Art "Farblegende"? - Ich weiß natürlich, dass ich die Bereiche für Steiung/Gefälle individuell in % auswählen kann.

Leider habe ich im Forum und im Manual keine Info zu gefunden - vermutlich zu dumm zum Suchen.

Gruß
mire2


Pages: [1]