Author Topic: Ein paar Fehler in der dt. Übersetzung  (Read 838 times)

Offline tapio

  • Padavan of Locus
  • ***
  • Posts: 398
  • Thanked: 66 times
    • View Profile
Ein paar Fehler in der dt. Übersetzung
« on: October 03, 2019, 17:27:03 »
Hi,

siehe Anhang, kann das jemand von Euch korrigieren? Die Felher sind schon lange in Locus, in den Aufnahme-Optionen.

Ich habe mich noch nicht mit dem Tool, das die Strings verwaltet, befasst. Danke!
Großschreibung am Anfang und andere Fheler.

Ich würde auch "Livetracking" und "Livetracking-Profil" schreiben, aber da mit gehöre ich ja zu einer aus sterbenden Rasse.
« Last Edit: October 03, 2019, 17:29:58 by tapio »
 

Offline balloni55

  • Global Moderator
  • Professor of Locus
  • *****
  • Posts: 2699
  • Thanked: 127 times
    • View Profile
  • Device: Samsung XCover 4s Android 10
Re: Ein paar Fehler in der dt. Übersetzung
« Reply #1 on: October 03, 2019, 18:56:02 »
schau mal nach dem nächsten Update ob jetzt alles passt ;)
Locus PRO 3.49
 
The following users thanked this post: tapio

Offline balloni55

  • Global Moderator
  • Professor of Locus
  • *****
  • Posts: 2699
  • Thanked: 127 times
    • View Profile
  • Device: Samsung XCover 4s Android 10
Re: Ein paar Fehler in der dt. Übersetzung
« Reply #2 on: October 16, 2019, 08:01:19 »
Aber ich sehe da noch viel mehr.

"Aufnahme Bedingung" - ein Wort
"Live tracking" - Evtl. eindeutschen, ergo zusammenschreiben.
"Auto Sichern" - Automatisch speichern...
geändert ;)
Locus PRO 3.49
 

Offline JoxM

  • More than Newbie
  • *
  • Posts: 91
  • Thanked: 6 times
    • View Profile
Re: Ein paar Fehler in der dt. Übersetzung
« Reply #3 on: October 19, 2019, 09:14:43 »
"Live tracking" - Evtl. eindeutschen, ergo zusammenschreiben.

Also ich möchte hier jetzt keine Grundsatzdiskussion vom Zaun brechen, aber warum sollte man das tun?
Es ist ein gängiger englischer Begriff, den man kurz und prägnant wohl nicht sinnvoll ins Deutsche übersetzen kann, da es dann auf Anhieb wohl keiner versteht (obwohl es im konkreten Fall mit "Echtzeitverfolgung" noch einen ziemlich guten deutschen Begriff gibt).
Also ist es, wie auch immer "eingedeutscht", falsch, da es das Wort in der deutschen Sprache so nicht gibt.
Wenn man es aber "eindeutscht", ist es dann aber auch in der englischen Originalsprache falsch.

Ich denke, dass wenn man schon den englischen Begriff nehmen will/muss, dass dieser dann zumindest aber richtig geschrieben wird.
« Last Edit: October 19, 2019, 09:42:56 by JoxM »
 
The following users thanked this post: tapio