Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - bezel

Pages: [1]
1
Eine externe SD-Karte unter Android als internen Speicher einbinden bedeutet, daß beide Laufwerke zusammengefaßt werden und von der Dateiverwaltung her eins werden. Der interne Speicher vergrößert sich also um die Größe der SD-Karte.

Nachteil ist, daß diese SD-Karte dann nur diesem einen Handy funktioniert und nicht in das Nachfolgehandy übernommen werden kann. Und das die SD-Karte nicht mehr in einem Kartenleser unter Windows gelesen werden kann.
Danke für die Erklärung - aber was ist der Sinn dahinter, welchen Vorteil bietet es gegenüber zwei getrennten Speichern (interner und externer auf SD)?
The following users thanked this post: Holger

2
Das Problem mit den OAM maps unter Android11 ist schon so eine Sache - die Karten können zwar extern abgelegt werden, die OAM Vectorthemes müssen intern abgespeichert werden, zudem sind die Pfade etwas irreführend in der app festzulegen.

Meine Vorgehensweise:
unter Android 11 / LocusMap Pro 3.56.5 mit OAM v5 Karten:

in der app unter Einstellungen zuweisen:
Hauptverzeichnis der app:
intern

Unterverzeichnisse für mapsVector:
intern (d.h. storage/emulated/0/Android/data/menion.android.locus.pro/files/Locus/mapsVector)

--------------------------------------------------------------------------------------

- extern auf der SD Karte abgelegte OAM v5 Karten sind aber dann dennoch externunter:
storage/1234-5678/Android/media/menion.android.locus.pro/mapsVector bzw. /maps

- und die themes widerum im internen Ordner (!!):
Android/data/menion.locus.pro/files/Locus/mapsVector/_themes

- srtm Höhendaten extern unter:
storage/1234-5678/Android/data/menion.locus.pro/files/Locus/data/srtm

(wo man will, kann man die broutersegments4 und POIs auf der externen SD Karte ablegen;
intern muss man unter data... die individuellen Cursors und dashboards abspeichern)

---------------------------------------------------------------------------------------

Speichert man die OAM Karten intern ab, läuft das ganze natürlich flüssiger und der Kartenaufbau ist deutlich schneller.
Ziemliches Durcheinander, was da nun durch die ganze Umstellung entstanden ist - ich kann nur hoffen, dass es nun so wenigstens zuverlässig funktioniert.
The following users thanked this post: michaelbechtold

3
@menion
also: since the update to 3.56.4 under android 11, locus map pro runs extremely slowly;
further problems when calling up/selecting themes: the app crashes or stops!
The following users thanked this post: tramp20

4
Hallo!
Ich nutze LocusPro in Kombination mit openandromaps schon eine Weile, aber jedes mal ärgert es mich, dass manchmal nur bei einer Zoomstufe/-einstellung der Ortsname eines Dorfes oder Kleinstadt angezeigt wird.
Ist je nach eingestelltem Kartentheme unterschiedlich, besonders aber bei den von mir geliebten Themes "Elevate" und "Elements", passiert aber auch bei den "Locusinternen"-Themes.

Es kommt wie gesagt gerade bei Dörfern/ Kleinstädten vor, dass
- entweder nur bei einer ganz speziellen Zoomstufe
- nur bei ganz bestimmten wenigen Zoomstufen der Ortsname angezeigt wird,
manchmal wird er auch nur ganz in 'grau', schwer lesbar angezeigt (siehe Beispiel 2).

Sehr praktisch ist das unterwegs nicht, wenn man einer Strecke folgt, der Ortsname aber nicht angezeigt wird oder man ewig hin und herzoomen muss, bis die richtige Einstellung zur Anzeige gefunden ist.

Gibt es das eine Lösungsmöglichkeit?
Wie kann man das Problem umgehen, so dass in allen Zoomstufen/ Ansichten der Ortsname angezeigt wird?

Beispielscreenshots:

 
-> hier: Beispiel, bei nur bestimmter Ansicht/ Zoom wird der Ortsname angezeigt - "St.Peter"


-> Beispiel, Ortsname wird nur bei best. Zoomstufe, dann auch nur in grauer Schrift angezeigt - "St.Märgen"


-> Anzeige wieder nur bei bestimmter Ansicht - "Saint Hipployte"

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Grüße
The following users thanked this post: tapio

Pages: [1]