Routen-Neuberechnung

Started by kodela, December 31, 2022, 15:58:01

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

kodela

Hallo,

habe ein Problem mit der Neuberechnung einer Navigationsstrecke. Mein Vorhaben:

Ich bin Irgendwo und möchte nach einem Ziel geführt werden. Das funktioniert zunächst. Die Strecke wird berechnet und ich erreiche mein Ziel.

Wenn ich nun aber, aus welchen Gründen auch immer, von der berechneten Route abweiche, dann wird keine Neuberechnung ausgeführt.

Meine wichtigsten Einstellungen für die Navigation:

Routen-Neuberechnung:
Für Automatisch und Manuell Endpunkt- und Streckenpriorität getestet.

Strikte Routen-Navigation:
Aktiviert und deaktiviert getestet.

Maximale Abweichung von der Route:
30 m

Egal was ich einstelle, es erfolgt keine automatische Neuberechnung.

Funktioniert die automatische Neuberechnung nicht oder muss ich noch andere Einstellungen vornehmen?

kodela

PS:
Ich wünsche allen ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr 2023
LMC-Version 3.64.1
  •  

Mips

#1
QuoteMaximale Abweichung von der Route:
30 m

Und das ist falsch!
Du musst hier einen möglichst großen Wert einstellen.
Mit Deiner Einstellung wird bereits ab einer Abweichung von 30m von Routing auf Zielführung, das ist das mit dem Richtungspfeil, umgeschaltet.
Meine Einstellungen, mit denen ich seit vielen Jahren gut fahre, sehen so aus:
Strikte Routen-Navigation:AUS
Maximale Abweichung von der Route:50km
Auf Strecke fixieren:AUS
Routen-Neuberechnung:Endpunkt Priorität
Abweichung ab der neu berechnet wird:50m

 
 
 
 
  •  
    The following users thanked this post: kodela

kodela

#2
Danke, habe Deine Einstellungen übernommen und die Neuberechnung funktioniert so, wie ich es erwarte.

Hier ein Bild dazu:

You cannot view this attachment.

Auf dem linken Screenshot gehe ich noch (roter Pfeil) von der berechneten Routenführung weg meinen eigenen Weg. Wenig später (rechter Screenshot) bin ich etwas mehr als 50 m von der berechneten Strecke entfernt und die Route wurde neu berechnet.

Etwas stört mich noch sehr:
Während der Navigation werden zwar Hofeinfahrten gezeigt, nicht aber Fußwege. Überall wo ich ging und auch für die neu berechnete Strecke sind gute breite und geteerte Fußwege, die ohne Navigation auch gezeigt werden.

Lässt sich dies über entsprechende Einstellungen ändern? Gefunden habe ich dazu noch nichts.

Die Ausrichtung der Karte entspricht hier nicht meiner Bewegungsrichtung. Ursache ist vermutlich, dass ich für den Kursor zum Start der Navigation nicht die aktuelle Position übernommen habe.

LMC-Version 3.64.1
  •  

Mips

Quotelässt sich dies über entsprechende Einstellungen ändern? Gefunden habe ich dazu noch nichts.
Das sollte kein großes Problem sein.
So wie ich das sehe, ist das eine Sache der Einstellung des Karten-Themas.
Wenn Du die Wege ohne Navigation angezeigt bekommst, nicht aber BEI der Navigation, hast Du vermutlich unter "Einstellung" > "Navigation" > "Mit Voreinstellung verknüpfen" ein Preset, welches ein anderes Kartenthema aktiviert, gesetzt.
  •  
    The following users thanked this post: kodela

kodela

Quote from: Mips on January 03, 2023, 11:06:30
Quotelässt sich dies über entsprechende Einstellungen ändern? Gefunden habe ich dazu noch nichts.
Wenn Du die Wege ohne Navigation angezeigt bekommst, nicht aber BEI der Navigation, hast Du vermutlich unter "Einstellung" > "Navigation" > "Mit Voreinstellung verknüpfen" ein Preset, welches ein anderes Kartenthema aktiviert, gesetzt.

Danke, da lag wohl der Hund begraben. Habe selbst keine dieser Voreinstellungen getroffen, sie schienen mir jedoch sehr logisch, für "Gehen" > "zu Fuß", für "Radfahren" > "Radfahren" und für "Fahrzeug" > "KFZ".

Habe jetzt alle Voreinstellungen deaktiviert und damit sind während einer Navigation auch die Fußwege zu sehen, die zuvor bei dem Profil "Gehen" ausgeblendet wurden.

LMC-Version 3.64.1
  •  

JackRussel

Ich setze auch LM3 ein. Die Einstellung max. Abweichung ist mir bisher noch gar nicht aufgefallen.

Ich habe sowohl "Max. Abweichung von der Route" als auch "Abweichung für eine Neuberechnung" auf 50m zu stehen.
Das hat gut funktioniert.
Ein Umschaltung zur Zielführung gab es bisher nicht.

Aufgrund der Erklärung von Mips habe ich die max. Abweichung zumindest auf 100m gestellt.
  •  

kodela

Quote from: JackRussel on January 04, 2023, 10:52:54Ein Umschaltung zur Zielführung gab es bisher nicht.

Na ja, dann bist Du eben sehr "Linientreu". Spaß beiseite, frage Dich doch einmal, was Dir bei einer Routenabweichung lieber ist, eine Neuberechnung oder die Zielführung. Ich würde mich, wenn ich nicht gerade durch eine Wüste navigiert werde, niemals für eine Zielführung entscheiden. Deshalb sind 50 Km Abweichung für mich eine gute Einstellung.

Stelle Dir doch nur einmal vor, Du bist mit einem Fahrzeug unterwegs und jetzt kommt wegen einer Baustelle oder eines Unfalles eine Ableitung, dann bist Du schnell mehr als 50 m von der berechneten Route weg und es wird nicht neu berechnet.

Mir ging es als Fußgänger so, dass die berechnete Route auf einer kurzen Strecke wegen Neuschnee nicht begehbar war und es wurde nicht neu berechnet, sondern auf Zielführung umgestellt.

Zielführung ist etwas für Leute, denen nur das Ziel wichtig ist, nicht der Weg dorthin, zum Beispiel beim Geotracking.

LMC-Version 3.64.1
  •  

JackRussel

Quote from: kodela on January 04, 2023, 13:26:40
Quote from: JackRussel on January 04, 2023, 10:52:54Ein Umschaltung zur Zielführung gab es bisher nicht.

Na ja, dann bist Du eben sehr "Linientreu". Spaß beiseite, frage Dich doch einmal, was Dir bei einer Routenabweichung lieber ist, eine Neuberechnung oder die Zielführung. Ich würde mich, wenn ich nicht gerade durch eine Wüste navigiert werde, niemals für eine Zielführung entscheiden. Deshalb sind 50 Km Abweichung für mich eine gute Einstellung.

Nach meinem Verständnis spielt es keine Rolle, ob Du 100m oder 100 Km als Grenze eingibst. Diese Grenze wird mit normalen, sauberen Karten nämlich nie erreicht.
Am Beispiel einer Neuberechnung nach 50 m:
Wenn Du z.B. 50m von der Route abweichst, dann wird neu berechnet. Damit hast Du wieder eine neue Route. Wenn Du von dieser Route wieder 50m abweichst, dann wird wieder neu berechnet und Du hast eine neue Route.
Das geht theoretisch unendlich so.
Du verstehst sicherlich, dass Du die 100m oder die 100 Km bis zur Zielführungs Umschaltung nie erreichen wirst.

Die Option "Max. Abweichung von der Route" macht für mich nur Sinn, wenn man die Routen Neuberechnung nicht aktiviert hat. Wenn man sich ohne Neuberechnung zu weit von der Route entfernt, wird irgendwann die Zielführung aktiv.
Das ist wieder sinnvoll.

QuoteMir ging es als Fußgänger so, dass die berechnete Route auf einer kurzen Strecke wegen Neuschnee nicht begehbar war und es wurde nicht neu berechnet, sondern auf Zielführung umgestellt.
Das ist aber nicht ein Fehler von Locus sondern Ergebnis Deiner Fehleingabe (wobei das keine Schuldfrage ist).
Du brauchst nur der Programm Logik folgen. Mips hat es schon erklärt.
Du hattest eine Einstellung von 50m Neuberechnung aber max. Abweichung 30m.
Nach 30m wurde also in die Zielführung umgeschaltet. Du hast Locus also nie die Gelegenheit gegeben, die Route nach 50m neu zu berechnen, denn die 50m bis zur Neuberechnung wurden nie erreicht.
Locus hat also sauber gehandelt. Locus konnte ja nicht wissen, dass es sich um einen Irrtum gehandelt hat.
  •  

Tapio

#8
Als Wanderer konnte ich mit Routen-Neuberechnung nichts anfangen. Ziel als Präferenz kommt nicht in Frage und Track-Präferenz, da ist es so, dass das, was Locus vorschlägt, oft für mich unrealistisch ist. Dass ich bspw. 200m zurück soll, um auf den Track zu kommen, obwohl gleich da vorne es auch ginge. Auch Zielführung kann ich nicht gebrauchen.

Einzig sinnvoll für mich ist die akustische Warnung bei Abweichung, steht so auf 60m, und da gucke ich dann selbst nach, wohin ich falsch lief.
LM4 USER ID: 1AACAFF2A2
My "Tasker vs. Locus" YouTube playlist: http://tiny.cc/LocusVsTasker
  •  

freischneider

Mir geht es da wie Tapio, Neuberechnung ist bei mir aus. Wenn ich mal absichtlich von der Route abkomme, weil ich was gesehen habe wo ich noch kurz vorbei will oder der Weg sehr schlecht ist, dann schaue ich selbst nach dem besten Weg. Denn der ist je nach Wetter und jahreszeit anders. Mal gerne im Schatten oder Wald oder auch mal lieber in der Sonne. Oder wenn ich viel Zeit habe suche mir lieber einen schönen Pfad bzw. wenn ich es eilig habe den direkten Weg. Aber alles das kann Locus ja nicht wissen.
Früher sind wir alles nach Karte gelaufen. Wir lassen uns viel zu sehr unserer Entscheidungen berauben.
Xiaomi Redmi Note 10 Pro, Android 12
Locus Map 4 Gold (always latest version)
LM4 User-ID: 64fc904a8  (Devices-ID)
  •  

kodela

Quote from: JackRussel on January 04, 2023, 21:37:36Nach meinem Verständnis spielt es keine Rolle, ob Du 100m oder 100 Km als Grenze eingibst. Diese Grenze wird mit normalen, sauberen Karten nämlich nie erreicht.
Ja klar, ich bin nur von falschen Voraussetzungen ausgegangen, bekam dadurch Probleme mit der Neuberechnung, wurde hier dann von @Mips aufgeklärt, habe selbst dessen Einstellung für die maximale Abweichung von der Route übernommen und hier dann erwähnt, dass 50 Km Abweichung für mich eine gute Einstellung sind. 1 Km oder 100 Km wären es auch. Falsch war nur meine Einstellung mit 30 m.

Quote from: JackRussel on January 04, 2023, 21:37:36
QuoteMir ging es als Fußgänger so, dass die berechnete Route auf einer kurzen Strecke wegen Neuschnee nicht begehbar war und es wurde nicht neu berechnet, sondern auf Zielführung umgestellt.
Das ist aber nicht ein Fehler von Locus sondern Ergebnis Deiner Fehleingabe (wobei das keine Schuldfrage ist).
Habe ich irgend wo von einem Fehler von Locus gesprochen? Habe ich meinen eigenen Fehler irgendwo kleingeredet? Ich habe aus meinem Fehler gelernt und daraus zum Beitrag von @JackRussel, der schrieb, er habe sowohl für "Max. Abweichung von der Route" als auch für "Abweichung für eine Neuberechnung" auf 50m eingestellt, meine Meinung wiedergegeben.

Die Beiträge von @Tapio und @freischneider betrachte ich auch als deren persönliche Meinungen zum Thema "Neuberechnung bei Navigation". Für jedes der mir bekannten Navi-Geräte ist Abweichung und Neuberechnung einer Navigation überhaupt kein Thema, das ist eine Selbstverständlichkeit. Mit LocusMap haben wir sehr viel mehr Möglichkeiten und jeder kann sie nach seinem Gusto nutzen.

LMC-Version 3.64.1
  •  

JackRussel

Quote from: Tapio on January 05, 2023, 06:57:48Als Wanderer konnte ich mit Routen-Neuberechnung nichts anfangen. Ziel als Präferenz kommt nicht in Frage und Track-Präferenz, da ist es so, dass das, was Locus vorschlägt, oft für mich unrealistisch ist. Dass ich bspw. 200m zurück soll, um auf den Track zu kommen, obwohl gleich da vorne es auch ginge. Auch Zielführung kann ich nicht gebrauchen.
Ich bin mit der Neuberechnung eigentlich zufrieden. Es ist mir auch nicht aufgefallen, dass ich 200m zurück laufen sollte.

Vielleicht liegt das auch daran, dass ich bei einer Tourplanung (meistens gebirgig) relativ viele Zwischenziele setze. Sicher 20-30. Wenn ein Weg zugewachsen oder nicht passierbar ist, dann sehe ich durch die Neuberechnung gleich, ob mir der alternative Weg passt. Wenn mich Locus ungewollt zurück schicken will, dann ignoriere ich die Neuberechnung eine Weile und gehe dann anhand der Karte einen passenden Weg. Eine passende Neubrechnung kommt meistens relativ schnell.
Ist das nicht der Fall, schalte ich die Navigation ab und aktiviere sie wieder, sobald ich auf meiner ursprüngliche Route angekommen bin. Darum lasse ich die Neuberechnung aktiviert.
  •  

JackRussel

Quote from: freischneider on January 05, 2023, 07:25:27Früher sind wir alles nach Karte gelaufen. Wir lassen uns viel zu sehr unserer Entscheidungen berauben.
Das ist alles eine Frage, wie man die Navigation nutzt.
Durch die vielen Zwischenziele, lasse ich der Navigation ja kaum eine Wahl.
Gerade im Gebirge ist es ja wichtig, eine Neuberechnung zu prüfen. Sonst steht man evtl. vor einem Weg, für den man um Augenblick gar nicht ausgerüstet ist.

Mit Karte bin ich nie gerne gewandert. Man konnte die Wanderung einfach nicht so genießen. Ständig musste man kontrollieren, ob man sich noch an der erwarteten Stelle befindet. Im tiefen Wald ohne Orientierungspunkte, wo jeder Weg gleich aussieht, ist das nicht so selbstverständlich.
  •  

JackRussel

Quote from: kodela on January 05, 2023, 13:13:43
Quote from: JackRussel on January 04, 2023, 21:37:36
QuoteMir ging es als Fußgänger so, dass die berechnete Route auf einer kurzen Strecke wegen Neuschnee nicht begehbar war und es wurde nicht neu berechnet, sondern auf Zielführung umgestellt.
Das ist aber nicht ein Fehler von Locus sondern Ergebnis Deiner Fehleingabe (wobei das keine Schuldfrage ist).
Habe ich meinen eigenen Fehler irgendwo kleingeredet?
Um diesem Eindruck vorzubeugen, habe ich extra geschrieben, dass das keine Schuldfrage ist.
  •  

kodela

Ich denke, wir haben hier nicht strikt zwischen der reinen Navigation und der Navigation entlang einer Route getrennt. Und irgend wie ist die reine Positionsbestimmung auf einer frei gewählten Strecke  auch eingeflossen.

Für mich war alles wichtig, da ich mich ja erst seit einem halben Jahr mit LMC beschäftige und einfach vieles ausprobieren muss, was dazu führt, dass ich mich vielfach "dumm stellen" muss, um zu sehen, wie mir LucusMap helfen könnte, wenn zum Beispiel ein Weg nicht mehr gangbar wäre und was ich dazu tun müsste.

Wandern im alpinen Bereich, ist ja auch angesprochen worden, das ist so eine Sache, bei der die eigene Erfahrung tausend mal mehr wert ist, als eine Navi-App, die sicher in dem einen oder anderen Fall auch einmal eine wertvolle Hilfe sein kann. Allein auf ein Navi vertrauend loszugehen ist nur gerechtfertigt, wenn man in einem unbekannten Gelände niemals sichere Wege verlässt, auf denen man zur Not auch wieder zurück gehen könnte.
LMC-Version 3.64.1
  •