Author Topic: Höhendaten mit 1-Grad  (Read 603 times)

Offline tapio

  • Apprentice of Locus
  • **
  • Posts: 236
  • Thanked: 19 times
    • View Profile
  • Device: Sony Xperia Z1
Re: Höhendaten mit 1-Grad
« Reply #15 on: February 24, 2019, 15:20:45 »
Kein Problem auf einem Sony Z1 (ziemlich altes Teil also), Daten auf der ext. SD.
 

Offline Hans_55

  • More than Newbie
  • *
  • Posts: 82
  • Thanked: 4 times
    • View Profile
Re: Höhendaten mit 1-Grad
« Reply #16 on: February 26, 2019, 18:02:16 »
Habe heute noch das Galaxy note9/512GB erhalten und muss feststellen, dass auch mit diesem Gerät das Prolem genau das gleiche ist, wie mit den anderen. Habe mit Android 8.1. und danach mit Android 9 getestet und finde immer das gleiche Problem. Arbeitsspeicher und Prozessorleistung sind nicht das Problem. Das Problem liegt in der Unfähigkeit von Android, mit einer sehr großen Zahl kleiner Dateien umzugehen, wie man sie in srtm (bei mir) findet. Habe Gerätespeicher getestet und von Karte - ohne Unterschied. Nimmt man die vorhandenen 1sec-Dateien und füllt für Europa mit 3sec auf, erhält man ca. 950 srtm-Dateien von denen ca. 100 zu den 25MB-Dateien gehören (1 sec). Damit laufen die von mir verwendeten Systeme (s.o.) noch einigermaßen ordentlich. Wenn man einen weiteren Kontinent dazu nimmt (zu EU), beginnt das Problem und nimmt man die ganze Welt (über 25.000 Dateien), ist mit allen Geräten Ende der Vorstellung.
In diesem Sinne habe nun alles zurückgegeben und bleibe bei S7 und TabS mit großen Karten und beschränke mich eben auf die EU. Bzw. wechsle die Daten, je nach dem, wohin ich gehe.
Spielt man alle Karten (ganze Welt) von OAM auf, bremst das nicht merkbar. Nur die zugehörigen Höhendaten verhunzen alles.


 
The following users thanked this post: jonny.blue

Offline Hans_55

  • More than Newbie
  • *
  • Posts: 82
  • Thanked: 4 times
    • View Profile
Re: Höhendaten mit 1-Grad
« Reply #17 on: March 07, 2019, 12:04:03 »
So, nun habe ich das Problem gelöst. Für die, die es interessiert:

Ursprung:
Ich wollte auf meinem Gerät (mobile device) Locus pro nutzen und dabei möglichst die Massendaten (Karten (OAM), BRouter, Höhendaten) der ganzen Welt auf diesem einen Gerät haben. Seit es die Speicherkarten 256 GB und aufwärts gab, konnte ich das so realisieren auf einem Galaxy S5mini (daraus wurde später ein S7) und einem Tab S 10.5.

Problem:
Irgendwann kamen die Android-Updates auf die Geräte, was ich anfangs ja gut fand. Nur leider liefen diese beiden Locus-Systeme (ganze Welt) plötzlich nicht mehr richtig. Ruckeln, zuckeln, aufhängen, Absturz,...usw.. Mit den aufkommenenden 1-sec-Höhendaten, die ich haben wollte (Alpen, vor allem), wurde alles nur noch schlimmer.

Lösung:
Reduzierung der Massendaten auf Europa. So gings wieder mehr recht, als schlecht. Reduzierung auf das Notwendigste (Alpen, D, Italien) machte dann alles wieder flüssig, jedoch mich höchst unzufrieden.

Dann habe ich mich entschlossen, ganz leistungsstarke Geräte zu kaufen usw... ...siehe oben. Ging auch in die Hosen, weil nicht genau genug getestet. Das note9/512GB hätte sicherlich ausgereicht. Nur leider habe ich die Konfigurierung darauf nicht umfassend genug geprüft und die QuickFix-Halterung gibt es dafür leider auch hicht.. Alle Geräte zurück.

Dann meine Entscheidung, endgültig auf ein S9 zu wechseln mit 256GB (vom S7/32GB) und QuickFix-Halterung. Mit der folgenden Installation - ganze Welt - läuft nun alles wieder richtig flott:

Alle Vektor-Karten auf Speicherkarte (512 GB), alle Brouterdaten optional auf Speicherkarte (hat keinen Einfluß auf Flüssigkeit), alle Höhendaten zwingend in den Gerätespeicher, alle Pixelkarten (maps-Verzeichnis) zwingend in den Gerätespeicher.

Das isses nun. Alles läuft perfekt, das Anklicken an der Radhalterung, Rucksackhalterung usw. mit QuickFix habe ich auch noch.

Ende der Vorstellung und Gruß, Hans