Author Topic: Freizeitkarte und Locus  (Read 5704 times)

Offline fzk

  • Padavan of Locus
  • ***
  • Posts: 255
  • Thanked: 2 times
    • View Profile
    • http://freizeitkarte-osm.de/de/index.html
Freizeitkarte und Locus
« on: December 17, 2015, 19:54:44 »
Locus verwendet eine veraltete und stark modifizierte Version der Mapsforge-Library zur Anzeige von Offlinekarten (z.B. der Freizeitkarte). Das Mapsforge-Projekt hat in den letzten beiden Jahren ein Fülle an neuen Features entwickelt von denen Locus aber nicht profitiert. Mittlerweile ist es so, dass die Locus-Kompatibilität die Kartenentwicklung einschränkt. Ich überlege deshalb die Locus-Unterstützung in absehbarer Zeit aufzugeben. Bevor dies passiert, würde ich aber gerne erstmal eure Meinung hören.

Gruß Klaus
 

Offline michaelbechtold

  • Expert
  • Master of Locus
  • ****
  • Posts: 698
  • Thanked: 60 times
    • View Profile
Re: Freizeitkarte und Locus
« Reply #1 on: December 17, 2015, 21:01:08 »
Jemand mit persönlichem Zugang zu Menion und "Gewicht" müsste ihm einmal ordentlich die Meinung geigen, was die Mapsforge-Thematik betrifft.
Zwar bietet Locus/Asamm ein komplettes System, inkl. Karten an, aber gerade das Locus-App-Ecosystem lebt auch von weiteren (Vektor-) Kartenquellen.
Es gibt zum Thema Kompatibiltät sogar einen eigenen Thread, aber keine Einsicht auf seiner Seite.
Keiner von uns kann beurteilen um wieviel cleverer sein Code ist als das Mapsforge-Original - das ist auch seine Sache. Aber wenn er mit dem Feature-Support nicht hinterherkomm-t /-en will, dann betrifft es uns alle.
 

Offline gynta

  • Global Moderator
  • Professor of Locus
  • *****
  • Posts: 3550
  • Thanked: 44 times
    • View Profile
    • Locus live tracking service
  • Device: SM-A530F(A8) Android 8.0.0
Re: Freizeitkarte und Locus
« Reply #2 on: December 17, 2015, 21:02:40 »
Hallo Klaus
Quote
...würde ich aber gerne erstmal eure Meinung hören.
Die Meinung über Deinen Entschluß?
Gruß

Offline Diddi

  • More than Newbie
  • *
  • Posts: 74
  • Thanked: 4 times
    • View Profile
  • Device: OnePlus Nord
Re: Freizeitkarte und Locus
« Reply #3 on: December 17, 2015, 21:07:28 »
Das wäre für mich ne Katastrophe.. Freizeitkarte plus Locus ist meine Wahl
 

Offline jusc

  • Global Moderator
  • Professor of Locus
  • *****
  • Posts: 1895
  • Thanked: 20 times
    • View Profile
  • Device: Samsung Galaxy S2 and Note 2
Re: Freizeitkarte und Locus
« Reply #4 on: December 17, 2015, 22:22:30 »
Klaus,
Kannst Du mal Beispiele zeigen, was Du meinst?
Soweit mir bekannt, nutzt Oruxmaps die original Mapsforge.
Vielleicht kannst du mal ein paar Screenshots Oruxmaps versus Locus zeigen?
Regards J.
 

Offline pix

  • Apprentice of Locus
  • **
  • Posts: 152
  • Thanked: 3 times
    • View Profile
  • Device: Samsung GalaxyS 5 und OnePlus 8T
Re: Freizeitkarte und Locus
« Reply #5 on: December 18, 2015, 10:08:20 »
Quote
...Ich überlege deshalb die Locus-Unterstützung in absehbarer Zeit aufzugeben...
Was wäre aus deiner Sicht vom Leistungsumfang gesehen eine sinnvolle Alternative?
Quote
...Kannst Du mal Beispiele zeigen, was Du meinst?...
Das würde mich auch interessieren. Bezogen auf die gleiche Kartenbasis, welche Features werden von der Locus nicht unterstützt bzw, mangels Kompatibilität geblockt?

Pacific Crest Trail - Class of 2016 - Thru Hike
 

Offline c.s.g.

  • Expert
  • Padavan of Locus
  • ***
  • Posts: 345
  • Thanked: 25 times
    • View Profile
  • Device: Samsung Galaxy Note 4
Re: Freizeitkarte und Locus
« Reply #6 on: December 18, 2015, 16:04:14 »
Hallo,

Das wäre für mich ne Katastrophe.. Freizeitkarte plus Locus ist meine Wahl
ich kann mich da Diddi nur anschließen.

Gruß
c.s.g.
 

Offline kech61

  • Apprentice of Locus
  • **
  • Posts: 169
  • Thanked: 4 times
    • View Profile
Re: Freizeitkarte und Locus
« Reply #7 on: December 20, 2015, 09:42:01 »
Das was aus meiner Sicht von den neuen Features fehlt ist die Unterstützung der Mehrsprachigkeit der Karten.

From my point of view the Multilingual Feature is missing in the Locus implementation.
Best regards/ Grüsse
Christian
www.openandromaps.org
 

Offline fzk

  • Padavan of Locus
  • ***
  • Posts: 255
  • Thanked: 2 times
    • View Profile
    • http://freizeitkarte-osm.de/de/index.html
Re: Freizeitkarte und Locus
« Reply #8 on: December 20, 2015, 10:10:51 »
Mapsforge hat sich in letzten beiden Jahren stark weiterentwickelt. Beispielhaft nenne ich mal diese Aspekte ...

- Insgesamt sind sehr viele Korrekturen erfolgt und neue Features hinzugekommen. Hier findet sich die Liste mit allen Features (Locus ist auf dem Stand der Version 0.3 mit proprietären Erweiterungen): https://github.com/mapsforge/mapsforge/blob/master/docs/Changelog.md

- Aufgrund eines (uralten) Fehlers wird die Umrandung von Flächen nur halb so breit dargestellt wie sie eigentlich müßte. Dieser Defekt wurde in der Version 0.4 korriert. Der optische Effekt ist erheblich; ohne Anpassungen am Theme wirkt die Karte deutlich "grober". Ich würde das Freizeitkarte-Theme gerne ändern wollen (verallgemeinern). Im Falle von Locus würde das aber zu winzigen, kaum mehr erkennbaren Umrandungen führen.

- Stephan arbeitet seit längerem am Thema Kartenstile. Damit bestimmt der Theme-Designer zum einen den primären Kartenstil (im Beispiel Outdoor), und zum anderen die Features die innerhalb eines Stils angezeigt werden (im Beispiel wurden Wanderrouten "hiking routes" aktiviert). Dies eröffnet enorme Möglichkeiten. Beispielsweise kann man Kartenobjekte dynamisch mit wenigen Klicks ein- oder ausblenden. Höhenlinien, Parkbänke, Routen usw. seien da mal genannt. Alles Objekte die man nur im Bedarfsfall sehen will, aber keinesfalls immer.



An weiteren Themen wie z.B. der Offline-POI-Suche wird im Mapsforge-Projekt gearbeitet. Locus hat sich durch das Verharren auf der proprietären Version 0.3 von allen Entwicklungen abgekoppelt. Sehr schade.

Gruß Klaus
 

Offline tommi

  • Global Moderator
  • Professor of Locus
  • *****
  • Posts: 1234
  • Thanked: 2 times
  • Devices: Samsung S10 + S7 + (S5 + S3 + Nexus7 flo)
    • View Profile
Re: Freizeitkarte und Locus
« Reply #9 on: December 20, 2015, 15:39:41 »
Mapsforge hat sich in letzten beiden Jahren stark weiterentwickelt. Beispielhaft nenne ich mal diese Aspekte ...

- Insgesamt sind sehr viele Korrekturen erfolgt und neue Features hinzugekommen. Hier findet sich die Liste mit allen Features (Locus ist auf dem Stand der Version 0.3 mit proprietären Erweiterungen): https://github.com/mapsforge/mapsforge/blob/master/docs/Changelog.md

- Aufgrund eines (uralten) Fehlers wird die Umrandung von Flächen nur halb so breit dargestellt wie sie eigentlich müßte. Dieser Defekt wurde in der Version 0.4 korriert. Der optische Effekt ist erheblich; ohne Anpassungen am Theme wirkt die Karte deutlich "grober". Ich würde das Freizeitkarte-Theme gerne ändern wollen (verallgemeinern). Im Falle von Locus würde das aber zu winzigen, kaum mehr erkennbaren Umrandungen führen.

- Stephan arbeitet seit längerem am Thema Kartenstile. Damit bestimmt der Theme-Designer zum einen den primären Kartenstil (im Beispiel Outdoor), und zum anderen die Features die innerhalb eines Stils angezeigt werden (im Beispiel wurden Wanderrouten "hiking routes" aktiviert). Dies eröffnet enorme Möglichkeiten. Beispielsweise kann man Kartenobjekte dynamisch mit wenigen Klicks ein- oder ausblenden. Höhenlinien, Parkbänke, Routen usw. seien da mal genannt. Alles Objekte die man nur im Bedarfsfall sehen will, aber keinesfalls immer.



An weiteren Themen wie z.B. der Offline-POI-Suche wird im Mapsforge-Projekt gearbeitet. Locus hat sich durch das Verharren auf der proprietären Version 0.3 von allen Entwicklungen abgekoppelt. Sehr schade.

Gruß Klaus
Grundsätzlich hätte ich auch gerne gesehen, wenn Locus sich wieder an die Mapsforge-Entwicklung angepasst hätte.

Was du jetzt hier anführst sind sicherlich große Fortschritte im mapsforge Projekt  aber was ist davon substantiell soviel besser oder überhaupt erst neu gegenüber Locus?

Menions Aktivitäten die zu der proprietären Version von mapsforge basierend auf Version 0.3 geführt haben (einige Bugfixes und viel in Richtung Performance) resultieren nach meiner Erinnerung aus der kaum vorhandenen bzw. nutzbaren Weiterentwicklung von mapsforge nach Version 0.3, könnte 2013/14 gewesen sein.

Die Kartenstile, die Stephan für sein Theme verwendet, gibt es in Locus auch. Ok, schade, dass Stephan seine Arbeit für die verschiedenen Karten-Apps anpassen muss. Ich kann nicht beurteilen, in welchem Verhältnis sein oder auch dein Zusatzaufwand zu Menions Aufwand stünde.

Ja, das Offline-POI-Thema. Hat mapsforge auch schon von Anfang an auf der Roadmap und wurde viele Jahre nix draus. Locus ist andererseits bei diesem Thema wohl auch noch nicht übern Berg (ich selbst benutze es bisher nicht aber man liest im Forum wenig darüber).

Ist da wirklich soviel was letztendlich auch beim End-User als Verbesserung ankäme?
Wenn nicht kann ich Menion verstehen, wenn es natürlich im Sinne der Zusammenarbeit und möglicher zukünftiger Entwicklung besser wäre, man fände eine gemeinsame Basis.

Nichts für ungut, ich schätze die Arbeit all der Leute sehr, die mit ihren Projekten soviel für die Allgemeinheit beitragen, seien sie nun nonprofit oder profit.
« Last Edit: December 21, 2015, 02:14:20 by gynta »
 

Offline gynta

  • Global Moderator
  • Professor of Locus
  • *****
  • Posts: 3550
  • Thanked: 44 times
    • View Profile
    • Locus live tracking service
  • Device: SM-A530F(A8) Android 8.0.0
Re: Freizeitkarte und Locus
« Reply #10 on: December 20, 2015, 18:51:59 »
Hallo Klaus

Quote
...würde ich aber gerne erstmal eure Meinung hören.
Die Meinung über Deinen Entschluß?
Ich weis nach wie vor nicht, über was Du gerne unsere Meinung hören willst.

Vielleicht kannst du mal ein paar Screenshots Oruxmaps versus Locus zeigen?
Kannst Du bitte?
Die Pro und Kontras anhand von Screenshots gegenüberzustellen wäre evtl. sinnvoll.
Wo überall versagt(!) Locus mit der Darstellung an seinen Karten?
Es müssten schon erhebliche Vorteile für den USER bemerkbar sein, um eine Umkehr zu rechtfertigen.
« Last Edit: December 21, 2015, 02:15:27 by gynta »
 

Offline SwissPoPo

  • More than Newbie
  • *
  • Posts: 23
  • Thanked: 2 times
    • View Profile
Re: Freizeitkarte und Locus
« Reply #11 on: December 20, 2015, 20:45:59 »
Ich wollte mich zwar raushalten, wenn Klaus hier eine Diskussion provoziert äh anregt ;-), aber da er meinen Namen genannt hat, werde ich mich trotzdem äussern.

In Zeiten von mapsforge 0.3 und der Theme Version 1 war die Welt noch in Ordnung. Es gab einen gemeinsamen Nenner. Man durfte zwar keine Locus Spezialtäten verwenden, aber damit konnte man leben.
Mit mapsforge 0.5/0.6 under der Theme Version 4 gibt es diesen gemeinsamen Nenner nicht mehr. Man kann, wie das z.B. Tobias macht, mit wenig Aufwand eine Konvertierung vornehmen. Der Aufwand ist also gering. Allerdings wäre es natürlich schöner, wenn er gar nicht nötig wäre. Die Gretchenfrage ist jedoch lohnt es sich? Leider kann ich diese Frage im Moment nicht mit Ja beantworten.

Ich finde die Darstellung in Locus der Karten bei highdensity Geräten schlecht! Und die möglichen Workarounds beschämend. Es gibt einen eigenen Thread dazu, leider kann man die highdensity Problematik nicht bzw. nur bedingt in Screenshots darstellen. Aber halt! Diese Kritik gilt auch für alle Apps, welche mapsforge 0.3 verwenden. Ja, das ist die Mehrzahl aller Apps. Trotzdem darf man ja etwas verbessern, auch wenn der Rest noch nicht besser ist. Die Entwicklungen sind nicht für gestern, sondern für Morgen. Ein Freizeitkarten Theme in Version 4 ist ja im Moment auch noch nicht veröffentlicht.

Bei Locus gibt es die Möglichkeit POIs in Abhängigkeit der Zoom-Stufe zu skalieren. In Mapsforge fehlt sowas. Dafür gibt es die Möglichkeit POIs mit der Beschreibung zu verknüpfen (Dies hilft, wenn zwei POIs übereinanderliegen, die Beschreibung des sichtbaren POIs anzuzeigen). Locus hat einige weiteren Features und Fehlerkorrekturen, Mapsforge wiederum in anderen Bereichen. Die zwei haben sich auseinandergelebt.
Menion fährt im Moment die Strategie, elementare Features von Mapsforge bei sich einzubauen, aber nicht die Library zu übernehmen. Leider gehen die Meinung über elementare Features nicht mit meiner konform. Geräte unabhängige Darstellung der Karte gehört für mich dazu. Mit Mapsforge > 0.3 wurde dies erreicht, mit Locus leider noch nicht. Aber genau dies wäre ein Grund ein Version 4 Theme für Locus anzupassen. Weil sonst kann ich ja gleich bei Version 1 bleiben.
Anderseits hat es bei den Style Menüs geklappt, die wurden übernommen und können ohne Konvertierung verwendet werden.

Wie weit kann Menion diese Strategie fahren? Kann er die neue Kartenversion auch nachbilden (v3 auf v4)? Wenn keiner mehr v3 Karten anbietet wird es eng. Dies hängt jedoch davon ab, ob mehrsprachige Karten wirklich ein Bedürfnis sind.


Gruss
Stephan

Autor des Freizeitkarten Themes fzk_outdoor_contrast.


 

Offline Menion

  • Locus team
  • Professor of Locus
  • *****
  • Posts: 12213
  • Thanked: 658 times
    • View Profile
    • http://www.asamm.com
  • Device: Pixel 2
Re: Freizeitkarte und Locus
« Reply #12 on: December 20, 2015, 21:34:39 »
[ENGLISH] - translate to German if anyone won't understand.

I'm watching this discussion for some time and completely understand votes from fzk against a system that happen.

Let's look little bit into history:
- around 2, 3 years back when version 3 was released, I've added this version into Locus. Anyway very soon was discovered major problems - problems in rendering, really huge problems in speed etc. And because whole MapsForge library was created as universal library together with many tools for rendering lines and popups etc., I've decided to take from this library only a small part of code that render maps and improve it just for Locus. I decided for this also because there were a quite long time (almost half of year) when no one worked on this project and it looked that MapsForge ended.

- around year ago, few more developers started work on this library and seems it is moving forward very fast. It is anyone important to keep in mind, that this library is still created as universal library and as I checked, it looks like just around 25% of changes is directly related to drawing a maps and themes itself.

- when you will compare style of maps and how it complicate your work (I understand it and sorry for this!), do not forget to compare speed of map drawing. I'm also interested in this answer. Because I've invested really a lot of time on optimizations, I still think that Locus will be a lot faster in drawing same map then other apps with new library

So in the end ... I can imagine that I should include new version of this library into Locus. It will be probably just an optional settings somewhere hidden (use new version for rendering - yes/no), because this new library will not allow auto-loading of maps, transparency I needs for overlays, shading system I use and maybe some other stuff and some features we use in own themes.

I do not want to complicate really appreciated work to You all, who create so much interesting stuff for all these "map apps" like Locus and others, on second side, I do not want to give up a lot of work, I've invested into highly customized versions of this library. Little bit complicated situation that I was aware since begin that may happen.

Problems is also that changes I made are highly optimized for Locus and they were never backward compatible with universal system of MapsForge, so it is not simply possible to merge changes into new "customized version". Believe me, I've already tried it ...

Uff, good night.

EDIT: btw, Google Translator translated me a few times, that you all currently miss most "Multi-language feature" right? I'm sure, this is something I may improve ...
« Last Edit: December 20, 2015, 21:36:33 by menion »
Top links
- Official help desk (ideas, questions, problems): help.locusmap.eu
- Advanced topics, public discussions, sharing of knowledges, beta versions: you're here!
- Beta versions download: link
 

Offline michaelbechtold

  • Expert
  • Master of Locus
  • ****
  • Posts: 698
  • Thanked: 60 times
    • View Profile
Re: Freizeitkarte und Locus
« Reply #13 on: December 20, 2015, 21:52:06 »
Yes, Menion, this was one of the topics.
Then device independent display (high density display issue) is another topic in below.

As a comp.science guy make take/advise is: spare the time to implement a library choice, BUT reserve regular time to include features from mapsforge 0.3+ that make a real difference to users. This is all about compatibility to new, fully featured .map files from other suppliers (like fzk, OAM, ..). So your users/customers get most from the time you invest.

Cheers
Michael

 

Offline SwissPoPo

  • More than Newbie
  • *
  • Posts: 23
  • Thanked: 2 times
    • View Profile
Re: Freizeitkarte und Locus
« Reply #14 on: December 20, 2015, 22:01:21 »
Ich denke jeder hier drin kennte die Geschichte hinter diesem Entscheid. Er war sicherlich nicht falsch.
Es stimmt, die Geschwindigkeit von Locus ist nach wie vor besser. Mapsforge hat zwar etwas aufgeholt.

Beide library parallel verfügbar zu haben wäre eine Möglichkeit. Wenn aber gewisse Funktionen in die Locus library integriert werden, wäre ich auch nicht unglücklich.
- Ein Symbol (PNG or SVG) ist in Mapsforge und Locus gleich gross. (Default size for SVG Symbols in Mapsforge = 20x20)
- Eine Linie ist in Mapsforge und Locus gleich breit.
- Locus ist Device Density aware. http://forum.locusmap.eu/index.php?topic=4705.0

Multilanguage ist für mich nicht vordringlich.