Author Topic: Kartenmassstab  (Read 772 times)

Offline Wole

  • More than Newbie
  • *
  • Posts: 86
  • Thanked: 3 times
    • View Profile
  • Device: Samsung galaxy S 10+, Samsung XCover pro, Garmin Monterra, Blackview 9700 pro, Locus Pro, immer die aktuelle Version
Kartenmassstab
« on: April 24, 2020, 17:43:39 »
Locus bietet jetzt Topografische Karten von onmaps an.

Wegen der Kartengröße würde mich interessieren, welche Vorteile Zoomstufe 17 gegenüber 16 in der Praxis wirklich hat.

Kann mir das jemand erklären?
 

Online balloni55

  • Global Moderator
  • Professor of Locus
  • *****
  • Posts: 2691
  • Thanked: 126 times
    • View Profile
  • Device: Samsung XCover 4s Android 10
Re: Kartenmassstab
« Reply #1 on: April 24, 2020, 18:11:35 »
https://viewer.onmaps.de/
schau selbst

so wie ich das sehe werden da keine weiteren Details gezeigt.
Leider werden im Viewer keine Zoomstufen gezeigt
Locus PRO 3.48.2
 

Offline Saturo

  • Padavan of Locus
  • ***
  • Posts: 256
  • Thanked: 13 times
    • View Profile
  • Device: SG III
Re: Kartenmassstab
« Reply #2 on: April 24, 2020, 19:40:36 »
Scheint mir nicht detaillierter als OAM.
 

Offline Joska

  • More than Newbie
  • *
  • Posts: 72
  • Thanked: 4 times
    • View Profile
  • Device: Sony XZ2/ZX2c
Re: Kartenmassstab
« Reply #3 on: April 25, 2020, 12:37:06 »

Ich habe es nicht im Detail geprüft, aber zumindest das Haus an meinem Nachbargundstück, welches seit 4 Jahren existiert, ist auf den Karten mit OSM-Basis weiterhin nicht, auf den Karten von Onmaps jedoch korrekt eingezeichnet.  :)
Damit sind vermutlich, wirklich nur vermutlich, auch einige Wege, die in OSM noch eingezeichnet sind, obwohl sie nicht mehr existieren, auch korrigiert.


LG, Joska
 

Offline JackRussel

  • More than Newbie
  • *
  • Posts: 86
  • Thanked: 12 times
    • View Profile
Re: Kartenmassstab
« Reply #4 on: April 25, 2020, 15:34:06 »
Also die Onmaps Karten haben mich im Augenblick weniger überzeugt.

Die Karten haben m.M.n. auf der einen Seite eine schön klare Struktur. Auf der anderen Seite sind die Wanderwege häufig von den Höhenlininen kaum zu unterscheiden.
Felsiges Gebiet wird dermaßen überzeichnet, dass man die darunterliegeden Wanderwege kaum mehr sieht.

Was die Aktualität angeht. Dafür fehelen in Onmaps wieder einige bekannte und langjährig bestehende Wanderwege.

Vor einigen Jahren hat Garmin bei seinen Topo Maps einen ziemlichen Kahlschlag betrieben (bzw. der Datenlieferant). Dabei sind einige Wege verschwunden.
Und genau diese Wege sind auch bei Onmaps nicht eingezeichnet.

Ich habe nur kurz in den Locus Store geschaut aber ein 5 € Monatsabo finde ich für diese Karten dann doch etwas viel.
Zumal man z.B. in Locus die Hangneigung beliebig einschalten bzw. färben kann. Also auch hier gibt es keinen Vorteil der Onmaps Karten.

Ansonsten habe ich mich mit den Karten nicht weiter beschäftigt. Es mag also gut Einsatzgebiete geben.
 

Offline Wole

  • More than Newbie
  • *
  • Posts: 86
  • Thanked: 3 times
    • View Profile
  • Device: Samsung galaxy S 10+, Samsung XCover pro, Garmin Monterra, Blackview 9700 pro, Locus Pro, immer die aktuelle Version
Re: Kartenmassstab
« Reply #5 on: April 25, 2020, 19:43:32 »
Mich überzeugen die OSM-Karten vor allem deswegen nicht, weil sie, egal welches Thema ich einsetze, auf dem Smartphone bei Sonnenlicht nur sehr schwer ablesbar sind.

Da sind topografische Karten, z. B. die von MagicMaps oder QuoVadis deutlich besser. Da MagicMaps nicht mehr weiter entwickelt wird, bin ich auf der Suche nach Alternativen.

Überzeugend sind die OnMaps auch nicht wirklich, was die Ablesbarkeit anbelangt, aber m. E. doch besser als die OSM-Karten.
 

Offline Joska

  • More than Newbie
  • *
  • Posts: 72
  • Thanked: 4 times
    • View Profile
  • Device: Sony XZ2/ZX2c
Re: Kartenmassstab
« Reply #6 on: April 25, 2020, 20:34:45 »
Überzeugend sind die OnMaps auch nicht wirklich, was die Ablesbarkeit anbelangt, aber m. E. doch besser als die OSM-Karten.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass unterschiedliche Themes die Ablesbarkeit deutlich beeinflussen. So finde ich die Themen der LoMaps teilweise, trotz OSM-Grundlage, kontrastreicher.

LG, Joska
 

Offline freischneider

  • Master of Locus
  • ****
  • Posts: 622
  • Thanked: 47 times
    • View Profile
  • Device: Samsung S8, Locus Pro, always newest official version
Re: Kartenmassstab
« Reply #7 on: April 25, 2020, 20:38:26 »
Auf was für Karten Daten basieren die Onmaps
 

Offline Wole

  • More than Newbie
  • *
  • Posts: 86
  • Thanked: 3 times
    • View Profile
  • Device: Samsung galaxy S 10+, Samsung XCover pro, Garmin Monterra, Blackview 9700 pro, Locus Pro, immer die aktuelle Version
Re: Kartenmassstab
« Reply #8 on: April 25, 2020, 20:53:13 »
Auf was für Karten Daten basieren die Onmaps

Nach dem Viewer entweder Atkis oder OSM. Entscheidend für die Ablesbarkeit ist aber das Design.
 

Offline JackRussel

  • More than Newbie
  • *
  • Posts: 86
  • Thanked: 12 times
    • View Profile
Re: Kartenmassstab
« Reply #9 on: April 25, 2020, 21:09:00 »
Auf was für Karten Daten basieren die Onmaps
Auf der Homepage ist nur folgendes zu finden :" Bereits 2002 hat geoGLIS die ersten Stadtpläne auf der Basis amtlicher ATKIS-Daten der Landesvermessungsverwaltungen für die Präsentation auf Internetportalen erzeugt"

Ich bin der Meinung, dass die Grunddaten weiterhin von den Landesvermessungsämtern stammen.

Ich habe das mal kurz an einem sehr kleinen Gebiet im Harz geprüft. Das ist sicher nicht representativ aber dort kenne ich eben einige Fehler. Der Kartenbereich, Wege, usw. ist incl. Fehler exact gleich (z.B. Online Karte Landesvermessungsanstalt Sachsen Anhalt / Onmaps).
 

Offline JackRussel

  • More than Newbie
  • *
  • Posts: 86
  • Thanked: 12 times
    • View Profile
Re: Kartenmassstab
« Reply #10 on: April 25, 2020, 21:55:08 »
Mich überzeugen die OSM-Karten vor allem deswegen nicht, weil sie, egal welches Thema ich einsetze, auf dem Smartphone bei Sonnenlicht nur sehr schwer ablesbar sind.
Ich kann mich bisher nicht beklagen.

Mit den OAM Karten kam ich auch nicht zurecht. Ich bin dann z.B. auf die Freizeitkarte umgestiegen.

Wenn ich jetzt die Beispielkarte von Quvadis (https://quovadis-gps.com/Frankreich-Nord-Top25-QV-Map) und das 1. Bild mit dem Ausschnitt der Freizeitkarte vergleiche, dann würde ich sogar eher Vorteile bei OSM sehen.

Wenn Dir die OSM Karte zu kontrastarm ist, dann gibt es von der Freizeitkarte noch ein Kontrast Theme.
siehe hier : https://www.freizeitkarte-osm.de/android/de/design.html




 

Offline Wole

  • More than Newbie
  • *
  • Posts: 86
  • Thanked: 3 times
    • View Profile
  • Device: Samsung galaxy S 10+, Samsung XCover pro, Garmin Monterra, Blackview 9700 pro, Locus Pro, immer die aktuelle Version
Re: Kartenmassstab
« Reply #11 on: April 26, 2020, 08:20:21 »
Mich überzeugen die OSM-Karten vor allem deswegen nicht, weil sie, egal welches Thema ich einsetze, auf dem Smartphone bei Sonnenlicht nur sehr schwer ablesbar sind.
Ich kann mich bisher nicht beklagen.

Mit den OAM Karten kam ich auch nicht zurecht. Ich bin dann z.B. auf die Freizeitkarte umgestiegen.

Wenn ich jetzt die Beispielkarte von Quvadis (https://quovadis-gps.com/Frankreich-Nord-Top25-QV-Map) und das 1. Bild mit dem Ausschnitt der Freizeitkarte vergleiche, dann würde ich sogar eher Vorteile bei OSM sehen.

Wenn Dir die OSM Karte zu kontrastarm ist, dann gibt es von der Freizeitkarte noch ein Kontrast Theme.
siehe hier : https://www.freizeitkarte-osm.de/android/de/design.html
Design fzk-outdoor-contrast setze ich schon ein. Dennoch sind die MagicMaps 8-Karten deutlich besser ablesbar,.
 

Offline Wole

  • More than Newbie
  • *
  • Posts: 86
  • Thanked: 3 times
    • View Profile
  • Device: Samsung galaxy S 10+, Samsung XCover pro, Garmin Monterra, Blackview 9700 pro, Locus Pro, immer die aktuelle Version
Re: Kartenmassstab
« Reply #12 on: April 26, 2020, 08:23:12 »
Auf was für Karten Daten basieren die Onmaps
Auf der Homepage ist nur folgendes zu finden :" Bereits 2002 hat geoGLIS die ersten Stadtpläne auf der Basis amtlicher ATKIS-Daten der Landesvermessungsverwaltungen für die Präsentation auf Internetportalen erzeugt"

Ich bin der Meinung, dass die Grunddaten weiterhin von den Landesvermessungsämtern stammen.

Ich habe das mal kurz an einem sehr kleinen Gebiet im Harz geprüft. Das ist sicher nicht representativ aber dort kenne ich eben einige Fehler. Der Kartenbereich, Wege, usw. ist incl. Fehler exact gleich (z.B. Online Karte Landesvermessungsanstalt Sachsen Anhalt / Onmaps).
Die Daten bei Atkis sollten ja auch von den Landesvermessungsämtern stammen. Ich habe für meinen Bereich festgestellt, dass die Karten sehr aktuell sind. So werden Windräder oder privilegierte Bauivorhaben, die z. B. in der Oam-Karte nicht enthalten sind, angezeigt.
 

Offline Saturo

  • Padavan of Locus
  • ***
  • Posts: 256
  • Thanked: 13 times
    • View Profile
  • Device: SG III
Re: Kartenmassstab
« Reply #13 on: April 26, 2020, 08:40:23 »



So werden Windräder oder privilegierte Bauivorhaben, die z. B. in der Oam-Karte nicht enthalten sind, angezeigt.

Na dann sind die 5 € pro Monat doch sicher gut angelegt.
 

Offline Wole

  • More than Newbie
  • *
  • Posts: 86
  • Thanked: 3 times
    • View Profile
  • Device: Samsung galaxy S 10+, Samsung XCover pro, Garmin Monterra, Blackview 9700 pro, Locus Pro, immer die aktuelle Version
Re: Kartenmassstab
« Reply #14 on: April 26, 2020, 08:47:23 »



So werden Windräder oder privilegierte Bauivorhaben, die z. B. in der Oam-Karte nicht enthalten sind, angezeigt.
Es wäre besser, Du würdest auf den Inhalt der Diskussion eingehen. Hier geht es um die Aktualität der Atkis-Daten, nicht darum, ob jemand dafür Geld ausgeben will oder nicht.

Na dann sind die 5 € pro Monat doch sicher gut angelegt.