Author Topic: Das Elend mit der Locus Navigation... [emoji6]  (Read 317 times)

Offline Graf Geo

  • Apprentice of Locus
  • **
  • Posts: 137
  • Thanked: 6 times
    • View Profile
Das Elend mit der Locus Navigation... [emoji6]
« on: June 27, 2019, 22:19:10 »
Nach dem heutigen Update (V 3.38.7) habe ich mal wieder einen einfachen Navigationstest unter Realbedingungen draußen (Stadtgebiet Berlin) gemacht. Zuhause bei der Simulationen schien es ja ganz gut zu klappen.

Getestet wurde eine einfache Punkt-zu-Punkt Navigation, vom Standort zu einem Zielort. Meist per Rad, ein Teilstück auch zu Fuß. Quelle zur Routenberechnung ist BRouter, den ich eigentlich immer verwende.

Solange ich auf der Strecke blieb, war alles gut. Die Navigation lief vernünftig, die Ansagen waren meist ok.
Nur: beim absichtlichen Abweichen von der Strecke wurde meist keine automatische Neuberechnung durchgeführt. Nach mehreren Hundert Metern Abweichung war immer noch kein "Strecke neu berechnet" zu hören und wenn man das Handy aus der Tasche holt und aufs Display schaut, ist auch nichts passiert: der Pfeil ist da wo ich mich befand, weit weg von der berechneten Strecke. Wenn ich die Karte etwas zoome oder verschiebe, witd plötzlich neu berechnet. Bis zum nächsten Verlassen der Strecke.

Nachdem alle Einstellungen und Möglichkeiten nichts gebracht haben, habe ich auf gut Glück mal die Quelle gewechselt und GraphHopper genommen. Und siehe da, auf einmal klappte die Neuberechnung wunderbar und zuverlässig, auch passend zur eingestellten Entfernung der Abweichung. Scheint also ein BRouter Problem zu sein... Komisch.

Nun dachte ich, egal, dann nehme ich künftig halt immer GraphHopper zum Navigieren. Aber leider stellte sich sehr schnell raus, dass der nur bedingt zu gebrauchen ist. Im Fahrradmodus scheint er mit der Polizei verheiratet zu sein, ständig soll man riesige Umwege fahren, weil GraphHopper der Meinung ist, man darf hier die Straße nicht queren oder auf der linken Seite derselben fahren, auch wenn dort ein breiter Extra-Weg ist wie z. B. an der Seestraße im Wedding (gegenüber Westhafen). Da ist BRouter wesentlich toleranter.

Also habe ich den Fußgängermodus genommen. Aber auch der ist irgendwie suboptimal. Ständig gibt es winzige links-rechts Kombinationen, die angesagt bzw. angezeigt werden weil GraphHopper wohl der Meinung ist, mal soll man auf einer Fahrbahn laufen und dann einmal nach rechts-links links auf den Gehweg, obwohl der Gehweg die ganze Zeit vorhanden war. Selbiges an Kreuzungen. Jeder winzige Versatz einer Fußgängerfurt zur Straße bzw. Gehweg wird mit Abiegehinweisen noch und nöcher versehen. Sowas ist auf wenigen Kilometern mehrfach vorgekommen und nervt ziemlich. Am Ende ist GraphHopper somit auch nicht so richtig die Ideallösung.

Bin wirklich gespannt, ob Locus irgendwann mal richtig gut beim Navigieren funktioniert. Bis jetzt muss man doch etliche Kröten schlucken, egal welche Quelle man verwendet.

 

Offline tapio

  • Padavan of Locus
  • ***
  • Posts: 481
  • Thanked: 41 times
    • View Profile
  • Device: Huawei Mate 20 X
Re: Das Elend mit der Locus Navigation... [emoji6]
« Reply #1 on: June 28, 2019, 10:17:36 »
Autom. Neuberechnung nutze ich auch weiterhin nicht. Ein Aspekt: Für das Antriggern zählt die Luftlinien-Entfernung. Läuft man einen ungünstigen, eher parallelen Weg, startet die Neuberechnung evtl. zu lange nicht.

Als Wanderer nicht so das Problem, da lasse ich mich schon ab 60m Abweichung warnen und mache Neuberechnung evtl. von Hand.
« Last Edit: June 28, 2019, 10:19:40 by tapio »
My BRouter profiles, based on Poutnikls: https://tiny.cc/brouterbrf
 

Offline JackRussel

  • More than Newbie
  • *
  • Posts: 33
  • Thanked: 3 times
    • View Profile
Re: Das Elend mit der Locus Navigation... [emoji6]
« Reply #2 on: June 28, 2019, 13:09:24 »
Ich habe mal einen kurzen Test gestartet. Gleiches Problem.

Es ging um eine kurze Start Ziel Navigation ohne Zwischenziele. Das Profil war Fahrrad.
Ich habe zudem alles auf eine schnelle Neuberechnung angepasst.

Dann bin ich ein paar Querstraßen früher abgebogen und damit bewusst falsch gefahren.

Ich bekam auch ständig den Hinweis : "Track Abweichung". Eine Neuberechnung erfolgte jedoch nicht.