Author Topic: Howto: gescannte Karten unter Windows für Locus und Co vorbereiten  (Read 1488 times)

Offline brotbuexe

  • Premium
  • Apprentice of Locus
  • **
  • Posts: 148
  • Thanked: 1 times
    • View Profile
Nachdem ich das Wandern wiederentdeckte habe ich mir paar Boehm Wanderkarten besorgt: http://boehmwanderkarten.de/kv/is_kv_main.html

Die aber jedesmal auszubreiten unterwegs ist mühsam. Also wie ins Smartphone kriegen.
Mein aktueller, wie ich finde simpler Weg:

Step1:

Die Karten mit nem Scanner, A3 oder A4 bei 600x600 als tif Dateien eingescannt. Hier muss man bei der Methode nichtmal groß aufpassen das die sauber ausgerichtet sind. Sicherlich ist die 600er Auflösung übertrieben...

Step2:

http://research.microsoft.com/en-us/research/toys/image-composite-editor.aspx

Das Programm starten und per Drag&Drop alle gescannten Teile der Karte in das Programm kippen.
Nach kurzer Zeit hat es wie von Zauberhand ein großes Bild draus gemacht. Das dreht sogar die Bilder wenn einzelne verkehrt rum sind.
Das als Tif exportieren.

Step3:

http://www.the-thorns.org.uk/mapping/

Das Programm kostet 10 Pfund.
Damit das große Tif laden über die Funktion von Referenzpunkten in Google Earth kalibrieren: http://www.the-thorns.org.uk/mapping/GEcalibrate.pdf
Dann aus dem Programm per Export nach SQLite eine Karte mit den gewünschten Zoomstufen erstellen per "File Write Map for Mobile Device"


Fertig. Hatte mir das aufwändiger vorgestellt.

Nächste Aufgabe ist dann aus mehreren Böhmkarten die sich mit unterschiedlichen Maßstäben überlappen dann eine gesamte zoombare Karte zu machen, damit man nicht wechseln muss. Das geht auch mit dem letzten Tool + Mobac.
 

Offline gynta

  • Global Moderator
  • Professor of Locus
  • *****
  • Posts: 3553
  • Thanked: 40 times
    • View Profile
    • Locus live tracking service
  • Device: SM-A530F(A8) Android 8.0.0
Danke das Thema wird sicher öfter mal gesucht.
Ich liste darum einmal ein paar Punkte auf, die einem potenziellen Nachahmer evtl. ein Fragezeichen in den Gesichtsausdruck zaubern könnten:
Step1:
..bei 600x600 als tif Dateien eingescannt.
600x600 bedeutet?

Quote
Sicherlich ist die 600er Auflösung übertrieben...
Was wäre dann "angebracht"? bzw. "untertrieben"

Quote
Step2:
Das Programm starten und per Drag&Drop alle gescannten Teile der Karte in das Programm kippen.
Wie sieht das mit Überlappungen bzw. weißen Rändern und Rahmen aus
(zb wenn man eine Karte hat, bei der man "umblättern" muß)?
egal - einfach alles rein?

Quote
Step3:
Mapc2Mapc
http://www.the-thorns.org.uk/mapping/...
Spätestens hier könnten ein paar Interessierte aussteigen :)

Ist folgendes Tut eigentlich noch aktuell?
(hab schon lange nichts mehr mit Mapc2Mapc gemacht)
http://docs.locusmap.eu/doku.php/manual:convert_images_to_sql
« Last Edit: June 07, 2014, 18:15:12 by gynta »