Eigenes Track-Aufzeichnungsprofil erstellen

Started by nefrus, June 02, 2014, 02:42:09

0 Members and 3 Guests are viewing this topic.

nefrus

Hallo,
ich möchte mir ein eigenes Track-Aufzeichnungsprofil erstellen, welches ich zum aufzeichnen einer Flugroute benötige.
Flugzeit ca. 4 Std,  ca. 2800 km
Wer hat Erfahrung und kann mir behilflich sein?
Welche Daten währen sinnvoll?   xx m/ xx s/ xx m
Was wäre in den nachfolgenden Parametern noch wichtig?
MfG
  •  

tommi

Bisher gibt es hier praktisch keine positiven Erfahrungen mit Tracking in schnellen Flugzeugen. Die Aufzeichnung bricht ab oder der Chip verliert die Synchronisation ...
Das alles liegt aber m.E. nach nicht an Locus sondern an der Eignung der GPS-Chips und ihrer Firmware.

Parametervorschlag: alle 5s, alle 500m. Ist relativ unkritisch. Der Akku sollte schon reichen für 4h Aufzeichnung.
  •  

jusc

hmm, schwierig.
Es bliebe noch die Frage, ob beide Bedingungen, oder nur eine zutreffen soll, um einen Trackpunkt zu zeichnen.
Bei einer Reisegeschwindigkeit von ca. 900km/h würde ein Flugzeug pro Sek 250m zurücklegen.
Wenn beide Bedingunge zutreffen müssen, würde in der Luft also nur alle 1,25Km ein Punkt gesetzt, weil die 5 Sekunden nach 500m nicht erreicht sind. Das solte ausreichen. (2160 Punkte )
Wenn nur eine Bedingung zutreffen müßte, würde in der Luft jede 2. Sekunde (500m) ein Punkt gesetzt, Bei einer Flugdauer von geschätzt 3 Stunden hätte man also 3600sek (proStd.) * 3 Stunden / 2 Sekunden 5400 Punkte, was m. E. übertrieben wäre.
Jetzt müßte man sich überlegen, wie es bei Start und Landung aussieht.

@nefrus,
berichte doch bitte später ob Du überhaupt GPS Empfang hattest.
Und wie Tommi schon geschrieben hat: Wahrscheinlich muss der Fix schon vor dem Besteigen des Flugzeugs vorhanden sein, In der Luft ist das Flugzeug ev. zu schnell um noch einen Fix zu bekommen.



Regards J.
  •  

nefrus

Hallo,
danke für Eure Hilfe.
Quote from: tommi on June 02, 2014, 08:00:26

Parametervorschlag: alle 5s, alle 500m. Ist relativ unkritisch. Der Akku sollte schon reichen für 4h Aufzeichnung.

Die Einstellung bei Sek. verstehe ich nicht so richtig, sollten bei hoher Geschwindigkeit die Intervall-Sekunden nicht niedriger sein? Also in meinem Fall, sogar 1 Sek.

Zum Akku, ich benutze für lange Routen den: Anker® Astro E5 15000mAh Dual Port
MfG
  •  

jusc

M. E. machen die kurzen Zeitintervalle dann Sinn, wenn Du eine kurvige Strecke schneller fährst, weil ansonsten das Fahren der Kurven nicht aufgezeichnet würde.
Stell Dir eine Serpentine vor, auf die Du von oben blickst. Wenn Du nun immer 10 Sekunden benötigen würdest  um eine Kurve zu nehmen und Du ein Intervall von 10 Sekunden einstellst, würdest Du am Ende eine gerade Linie bekommen.
Im Prinzip also nur die gerade Linie | des Dollar-Zeichens $, während das S nicht mehr zu erkennen wäre.
Reduzierst Du das Aufzeichnungsintervalll, würde man hinterher auch die Kurven angezeigt bekommen, weil mehr "Zwischenpunkte" aufgezeichnet werden.

Im Flugzeug brauchst Du das aber nicht, weil es vermutlich mehr oder weniger geradeaus fliegt und nicht im Zickzack.
Regards J.
  •  

gynta


berkley

Auf meinem Flug nach Boa Vista hab ich Locus ab und zu verwendet, um mal schnell zu schauen, wo wir gerade sind. Leider keine Erfahrung mit Track Aufzeichnung. Aber GPS Fix war immer relativ schnell da (Fensterplatz). Zusätzlich nutzt das S4 auch die GLONASS Sats. Vielleicht hat das ja zusätzlich unterstützt.

Wenn du wo hin fliegst, fliegst du ja mit großer auch wieder Wahrscheinlichkeit zurück.
Du kannst Locus dazu verwenden, die NMEA Daten des integrierten GPS aufzuzeichen, ohne dass damit das Track Aufzeichnen beeinflusst wird.
Siehe unter "Advanced Settings":
http://support.locusmap.eu/hc/en-us/articles/200003092-GPS-Location
Diese Daten werden unter "Locus/data/nmea" gespeichert. Wenn du gelandet bist, kannst du dann diese Datei ins Verzeichnis "Locus/cache/nmea" einfügen. Wenn du jetzt über den Sat-Screen das GPS (Standortbestimmung) aktivierst, fragt dich Locus, ob die gespeicherte NMEA Datei verwendet werden soll. So wird die aufgezeichnete NMEA anstelle des tatsächlichen GPS verwendet.
Lange Geschichte kurz erklärt. So kannst du etwas mit den Trackprofilen experimentieren, um das beste Profil für den Rückflug zu erstellen.
Search before posting!!!
XDA Orbit, HTC Touch HD, SGS1, SGS2, Nexus S, S4 Active, OnePlus One, Innos D6000
OnePlus X
  •  

tommi

Was war das für ein Flugzeug bzw. wie schnell war es?
  •  

nefrus

Ich habe die Einstellungen, so gemacht und hoffe, es ist richtig.
MfG
  •  

nefrus


Hallo,
bin wieder zurück aus dem Urlaub und möchte Euch meine Erfahrungen mit der Aufzeichnung der Flugroute berichten.
Je nach Fluggesellschaft darf GPS nicht benutzt werden, ich finde es Schwachsinn, da GPS nur empfangen wird und nichts sendet.
Ich habe GPS schon in der Abflughalle aktiviert und Flugmodus eingeschaltet. Während dem gesamten Flug war der GPS Empfang einwandfrei.
Versteht sich von selbst, das ich das Smartphone etwas versteckt betrieben habe, es gibt immer Neider und Nörgler.
Unten zeige ich mein Track-Aufzeichnungsprofil, die Flugroute und vergrößert den Landeanflug.
Und für Die, die es interessiert, die Route als Datei.




             
Flugroute: Düsseldorf-Bodrum




Landeanflug: Bodrum


MfG.


  •  

MarkusG

Hallo nefrus,

auch wenn es schon ewig und drei Tage her ist: Was für eine Karte hast Du denn dazu verwendet?

Danke & Grüße
Markus
  •