Author Topic: Brouter und Locus  (Read 73791 times)

Offline tommi

  • Global Moderator
  • Professor of Locus
  • *****
  • Posts: 1230
  • Thanked: 2 times
  • Devices: Samsung S7 + S5 + S3 + Nexus7 flo
    • View Profile
Re: Brouter und Locus
« Reply #30 on: November 11, 2013, 12:35:06 »
In der Zwischenzeit werd ich mal an einem Brouter-Profil basteln, welches besser meinen Anforderungen entspricht...

Kann ich gerne machen. Wäre das im Locus-Forum ok, obwohl es sich ja um was Brouter-spezifisches handelt?
Wir hätten hier nichts dagegen, aber gegenüber Arndt, dem Entwickler von brouter wäre es fair wenn Du es hier reinstellen und erklären würdest:
https://groups.google.com/forum/#!forum/osm-android-bikerouting

Meine Vorlieben für die Routenberechnung wären:
- Vermeidung von Hauptverkehrsstraßen, bevorzugte Nutzung von Wald/Feldwegen (auch wenn das einen Umweg bedeuten würde, ich will in die Natur!)
- wenn Routing durch Städte/Dörfer nötig, Bevorzugung von highway=residential o.ä.
- keine Nutzung von CycleRouten, da diese oft auch auf Hauptverkehrsstraßen verlaufen

Bisher passt da noch kein Standard-Profil so richtig. Die Trekking-Profile routen mir alle noch zu sehr über Straßen. Das shortest-Profil kommt meinem Geschmack oftmals noch am nächsten, aber das kann auch daran liegen, dass es in meiner Gegend viele Wald/Feldwege gibt und der kürzeste Weg deshalb oft über solche führt.

Ich denke Brouter bietet da mit seinen editierbaren Profilen genug Möglichkeiten, um das Ergebnis zu tunen.
Prima, sehe ich ganz genauso und sowas hätte ich demgemäß auch gerne.

Ich verstehe nicht, was du damit meinst. Gehst du von Navigation aus, und es wird auf Guiding umgeschaltet, wenn man zu weit von der Route abweicht? Das wäre für mich nicht sooo interessant, da ich oft mit Absicht von der Route abweiche (siehe oben: schöne Landschaft, Geocaching-Stationen, Wege nicht befahrbar usw.). Ein Rückführen (Guiding) auf die Original-Route würde mir da nichts nützen, da ich ja eine andere Strecke fahren WILL. Mein ursprünglich gestecktes Ziel möchte ich aber meist am Ende auch noch erreichen, deshalb wäre eine automatische Neuberechnung der Route zum Ziel die beste Lösung für mich.
Das Guiding führt Dich auf den Dir momentan nächsten Punkt auf der Originalstrecke zurück. Nächster Punkt heisst, daß der Punkt noch nicht "verbraucht" wurde, ein Punkt wird nur einmal vom Locusnavigationsalgorithmus angefahren. Nächster Punkt heisst ebenfalls, daß es um die kürzeste Verbindung (Luftlinie!) zwischen Dir und der Strecke geht, fährst Du also parallel zur Originalstrecke, so zeigt das Guiding immer seitlich nach vorne.
Wenn Du Deinen Track mit mehreren Zwischenzielen (Locusfunktion "Route and Measure" geplant hast, so würde Dich nach meinem Verständnis das neu berechnete Routing direkt zu Deinem Endziel bringen, die ursprünglichen Zwischenziele also ignorieren da sie im Track nicht ausgezeichnet sondern nur normale Trkpoints sind (bin mir aber nicht sicher, da ich das noch nie ausprobiert habe). Das Guiding hingegen würde also zwischendurch durchaus mal auf Deine Zwischenziele zeigen.

Grüsse,
Thomas
 

Offline abrensch

  • Apprentice of Locus
  • **
  • Posts: 101
  • Thanked: 23 times
    • View Profile
Re: Brouter und Locus
« Reply #31 on: November 12, 2013, 13:41:07 »
Wie auch immer: Aktuell ist die Einbindung und Benutzung für den "normalen" User viel zu Umständlich.
Das sehe ich ähnlich und benenne mal folgende "Baustellen":
- Brouter-App via Play-Store installierbar
- 6 vordefinierte (und gut getestete) Standard-Profile für Auto, Fahrrad und Zu Fuß: jeweils Schnell+Kurz
- Laden der rd5-Routingdaten über die App (grafisch unterstützt)
- übersichtliche Anzeige aller getroffenen Einstellungen
- Optional: die Möglichkeit Routingprofile im Smartphone zu editieren

Anders ausgedrückt: Nach der Installation und (benutzerfreundlichen) Konfiguration der Brouter-App, kann der Locus-Nutzer die Offline-Routing-Möglichkeiten sofort und problemlos nutzen.

Ich sehe es auch so, dass das nur zusammen geht, also Google-Play als Deployment-Kanal und eine idiotensichere Installation. Ich denke, es müsste einfach eine komplett andere App sein, die eben nur genau das kann, aber das idiotensicher: Install -> SD-Card-Directory aus einer Vorschlagsliste auswählen, ein Stadt auswählen und einen Umkreis der mit Routing-Daten abgedeckt werden soll und anschliessend steht der Service mit einem Standard-Mapping zur Verfügung. Und noch eine Wiederaufsetz-Fähigkeit bei Download-Abbrüchen.

Wer aber die vollen Möglichkeiten nutzen will (also Langstrecken berechnen mit grafischer Animation, Alternativen berechnen, Sperrpunkte setzen, die service-modes ändern etc) der muss diese App wieder löschen und die "richtige" installieren. Und dann ist man auch die Berechtigung für den Internet-Zugriff wieder los, weil es ist ja schliesslich eine offline-app.

Wäre das ein Weg? Weil der Mercedes mit tausend Konfigurationsmenüs und einem syntaktisch unterstützten Profile-Editor, das kann ich nicht leisten.

Gruss, Arndt
 

Offline jusc

  • Global Moderator
  • Professor of Locus
  • *****
  • Posts: 1898
  • Thanked: 19 times
    • View Profile
  • Device: Samsung Galaxy S2 and Note 2
Re: Brouter und Locus
« Reply #32 on: November 12, 2013, 15:56:57 »
Hi Arndt,
erstmal vielen Dank für die Bereitstellung Deiner Software.
Wegen mir muss der Aufwand nicht betrieben werden. ;D
M. E. reicht eine Schritt für Schritt Anleitung, wie ich versucht habe, sie hier schon zur Verfügung zu stellen.
Was aber verbessert werden könnte, wäre das Zusammenspiel mit Locus, also die Beantwortung der Frage, was muss ich einstellen, damit BRouter auch die schnellste KFZ Strecke berechnet, wenn ich diese mit Locus auswähle.
Als zweiten Vorschlag, fände ich es gut, wenn die *.rd5 Files zum Beispiel (auch) nach Ländern organisiert würden, oder anhand  einer Hintergrundweltkarte gefunden werden könnten. Dann wäre der Download der wirklich benötigten Files sicher etwas einfacher.
Ich will gerne mal schauen, ob man nicht ein paar Länder-cmds zusammen stellen kann, die z.b per wget in einem Rutsch alle benötigten Files für Schweden etc. herunterladen können.
 ==> Im Prinzip also Kleinigkeiten. Außerdem sind hier immer eine Handvoll Leute bereit, die Fragen beantworten und Hilfestellung leisten.




Regards J.
 

Offline zossebart

  • Apprentice of Locus
  • **
  • Posts: 164
  • Thanked: 22 times
    • View Profile
  • Device: Sony Z1 Compact
Re: Brouter und Locus
« Reply #33 on: November 13, 2013, 09:18:33 »
In der Zwischenzeit werd ich mal an einem Brouter-Profil basteln, welches besser meinen Anforderungen entspricht...

Kann ich gerne machen. Wäre das im Locus-Forum ok, obwohl es sich ja um was Brouter-spezifisches handelt?
Wir hätten hier nichts dagegen, aber gegenüber Arndt, dem Entwickler von brouter wäre es fair wenn Du es hier reinstellen und erklären würdest:
https://groups.google.com/forum/#!forum/osm-android-bikerouting
Genau deshalb meine Frage, ob das hier überhaupt rein passt. Ich würde das bei Google Groups reinstellen und hier verlinken. Ich weiß aber auch noch nicht wann ich mal so richtig dazu komme. Aber bis zum Frühjahr wird sich schon mal Zeit dafür finden...

Meine Vorlieben für die Routenberechnung wären:
- Vermeidung von Hauptverkehrsstraßen, bevorzugte Nutzung von Wald/Feldwegen (auch wenn das einen Umweg bedeuten würde, ich will in die Natur!)
- wenn Routing durch Städte/Dörfer nötig, Bevorzugung von highway=residential o.ä.
- keine Nutzung von CycleRouten, da diese oft auch auf Hauptverkehrsstraßen verlaufen

Bisher passt da noch kein Standard-Profil so richtig. Die Trekking-Profile routen mir alle noch zu sehr über Straßen. Das shortest-Profil kommt meinem Geschmack oftmals noch am nächsten, aber das kann auch daran liegen, dass es in meiner Gegend viele Wald/Feldwege gibt und der kürzeste Weg deshalb oft über solche führt.

Ich denke Brouter bietet da mit seinen editierbaren Profilen genug Möglichkeiten, um das Ergebnis zu tunen.
Prima, sehe ich ganz genauso und sowas hätte ich demgemäß auch gerne.
Hast du schonmal in die Richtung was gemacht/probiert? Ich hatte nur mal kurz ein bissel rumgebastelt, aber ohne das gewünschte Ergebnis...

Das Guiding führt Dich auf den Dir momentan nächsten Punkt auf der Originalstrecke zurück. Nächster Punkt heisst, daß der Punkt noch nicht "verbraucht" wurde, ein Punkt wird nur einmal vom Locusnavigationsalgorithmus angefahren. Nächster Punkt heisst ebenfalls, daß es um die kürzeste Verbindung (Luftlinie!) zwischen Dir und der Strecke geht, fährst Du also parallel zur Originalstrecke, so zeigt das Guiding immer seitlich nach vorne.
Wenn Du Deinen Track mit mehreren Zwischenzielen (Locusfunktion "Route and Measure" geplant hast, so würde Dich nach meinem Verständnis das neu berechnete Routing direkt zu Deinem Endziel bringen, die ursprünglichen Zwischenziele also ignorieren da sie im Track nicht ausgezeichnet sondern nur normale Trkpoints sind (bin mir aber nicht sicher, da ich das noch nie ausprobiert habe). Das Guiding hingegen würde also zwischendurch durchaus mal auf Deine Zwischenziele zeigen.
Ok, ich verstehe. Unter der Berücksichtigung von Zwischenzielen muß man die Neuberechnung natürlich anders bewerten. Das von dir beschriebene Verhalten ist ja im Prinzip das, was ich jetzt auch schon mit Locus und Brouter habe, da ich momentan ja nur Guiding entlang der Route machen kann. Wenn ich da von der Route abweiche, zeigt er ja auch immer auf den nächstgelegenen Punkt auf der Original-Route. Das ist ja ganz ok, aber je weiter ich von der Route abweiche, desto schwieriger wird es für mich, auf der Karte einen geeigneten Weg (nicht Luftlinie) zurück zur Route (oder zum nächsten Ziel) zu finden. Am idealsten wäre also sogar Routen-Neuberechnung zum nächsten Zwischenziel. Ich verstehe aber, dass das momentan nicht vorgesehen ist, und vermutlich auch nicht so auf die Schnelle implementiert werden kann.
Ich würde deshalb darauf ausweichen, unterwegs jeweils von Zwischenziel zu Zwischenziel zu navigieren. D.h. zunächst nur Navigation zum 1. Zwischenziel mit automatischer Neuberechnung bei Abweichen von der Route. Am Zwischenziel angekommen würde ich dann eine neue Route zum nächsten Zwischenziel berechnen usw.. Dank offline-Routing ist das ja unterwegs kein Problem und sollte auch relativ flott gehen, wenn die Zwischenziele z.B. schon als POIs vorhanden sind. Allerdings hätte man dann vor der Tour keinen schönen Überblick über die Länge der Gesamtstrecke. Aber man kann nicht alles haben, die Möglichkeiten, die wir jetzt schon haben, sind ja auch schon super! Das ist also keinesfalls Kritik!

Übrigens wäre die Neuberechnung für mich der einzige Mehrwert der Navigation gegenüber dem Guiding. Sprachansagen und Richtungspfeile brauche ich nicht. Da ich mit Zusatzakku (und ab nächstem Jahr hoffentlich mit Nabendynamo) unterwegs bin, habe ich das Display immer an. Stöpsel im Ohr oder gar Ansagen über den Handy-Lautsprecher kann ich auf dem Rad überhaupt nicht leiden (schon gar nicht im Wald). Aber für viele ist das sicher eine schöne Sache und technisch gesehen auf jeden Fall interessant!

Was anderes: funktionieren aktuell eigentlich Alternativrouten mit Brouter und Locus? Also ich meine über die Navigations-Funktion, nicht über den manuellen Aufruf von Brouter. Ich wollte das mal probieren, indem ich mehrmals hintereinander eine Route mit exakt den gleichen Start- und Endpunkten berechnen lasse. Es kam aber immer die gleiche Strecke raus! Hat das schonmal jemand probiert?

@Arndt:
Auch von mir Danke für die Entwicklung von Brouter!
Ich teste schon seit ein paar Versionen immer mal, aber jetzt durch die Integration in Locus geht das natürlich noch komfortabler. Ich bin sehr gespannt wie die Entwicklung weiter geht...
Die Idee mit der "foolproof-App" find ich ok. Ich persönlich werde zwar weiter die "fullfeatured-Version" verwenden, aber ich hab auch Informatik studiert :-)
 

Offline tommi

  • Global Moderator
  • Professor of Locus
  • *****
  • Posts: 1230
  • Thanked: 2 times
  • Devices: Samsung S7 + S5 + S3 + Nexus7 flo
    • View Profile
Re: Brouter und Locus
« Reply #34 on: November 13, 2013, 20:41:57 »
Hast du schonmal in die Richtung was gemacht/probiert? Ich hatte nur mal kurz ein bissel rumgebastelt, aber ohne das gewünschte Ergebnis...
Ich hatte mal einen Blick in die Profile geworfen aber das war mir zu kompliziert, da müsste  man sich etwas näher mit beschäftigen. Aber Arndt hatte auf meinen Hinweis hin, daß PKW-Strecken durch abgesperrte Straßen (Poller) geroutet werden, das car_test.brf ohne es selbst ausprobiert zu haben, repariert.

Was anderes: funktionieren aktuell eigentlich Alternativrouten mit Brouter und Locus? Also ich meine über die Navigations-Funktion, nicht über den manuellen Aufruf von Brouter. Ich wollte das mal probieren, indem ich mehrmals hintereinander eine Route mit exakt den gleichen Start- und Endpunkten berechnen lasse. Es kam aber immer die gleiche Strecke raus! Hat das schonmal jemand probiert?
Habe ich mit der Navigationsfunktion bzw. Route and Measure auch noch nicht hingekriegt. Muß aber zugeben, daß ich es auch nicht intensiv ausprobiert habe, da ich bisher am liebsten Route and Measure benutze und relativ viele Punkte setze, damit die Route auch da lang geht wo ich sie haben will. Womit wir wieder bei "unserem" Spezialprofil wären.
 

Offline fzk

  • Apprentice of Locus
  • **
  • Posts: 249
  • Thanked: 1 times
    • View Profile
    • http://freizeitkarte-osm.de/de/index.html
Re: Brouter und Locus
« Reply #35 on: November 13, 2013, 21:04:30 »
Wie auch immer: Aktuell ist die Einbindung und Benutzung für den "normalen" User viel zu Umständlich.
Das sehe ich ähnlich und benenne mal folgende "Baustellen":
- Brouter-App via Play-Store installierbar
- 6 vordefinierte (und gut getestete) Standard-Profile für Auto, Fahrrad und Zu Fuß: jeweils Schnell+Kurz
- Laden der rd5-Routingdaten über die App (grafisch unterstützt)
- übersichtliche Anzeige aller getroffenen Einstellungen
- Optional: die Möglichkeit Routingprofile im Smartphone zu editieren

Anders ausgedrückt: Nach der Installation und (benutzerfreundlichen) Konfiguration der Brouter-App, kann der Locus-Nutzer die Offline-Routing-Möglichkeiten sofort und problemlos nutzen.

Ich sehe es auch so, dass das nur zusammen geht, also Google-Play als Deployment-Kanal und eine idiotensichere Installation. Ich denke, es müsste einfach eine komplett andere App sein, die eben nur genau das kann, aber das idiotensicher: Install -> SD-Card-Directory aus einer Vorschlagsliste auswählen, ein Stadt auswählen und einen Umkreis der mit Routing-Daten abgedeckt werden soll und anschliessend steht der Service mit einem Standard-Mapping zur Verfügung. Und noch eine Wiederaufsetz-Fähigkeit bei Download-Abbrüchen.

Wer aber die vollen Möglichkeiten nutzen will (also Langstrecken berechnen mit grafischer Animation, Alternativen berechnen, Sperrpunkte setzen, die service-modes ändern etc) der muss diese App wieder löschen und die "richtige" installieren. Und dann ist man auch die Berechtigung für den Internet-Zugriff wieder los, weil es ist ja schliesslich eine offline-app.

Wäre das ein Weg? Weil der Mercedes mit tausend Konfigurationsmenüs und einem syntaktisch unterstützten Profile-Editor, das kann ich nicht leisten.

Gruss, Arndt
Zwei Apps lassen sich viel schwerer pflegen als eine. Wie wäre es denn mit einem Standardmodus und einem Expertenmodus in nur einer App? Deine Bedenken bzgl. des (mitunter unerwünschten) Internetzugriffs ist m.E. eine Frage der "richtigen" Defaulteinstellung. Wenn der Benutzer jeden Internetzugriff immer erst bestätigen muß, kann sich keiner über "unerwartete" Kosten beschweren.

Gruß Klaus

PS: Die Editorfunktion ist allenfalls "Nice-to-Have" aber keinesfalls essentiell ... ist auch nur was für Experten und sollte mit einem der vielen Android-Editoren hinzukriegen sein.
 

Offline franc

  • Padavan of Locus
  • ***
  • Posts: 399
  • Thanked: 2 times
    • View Profile
Re: Brouter und Locus
« Reply #36 on: December 09, 2013, 22:17:51 »
Hallo bei mir warf der brouter reproduzierbar einen Fehler wenn ich von Modena (Italien) und Füssen (Allgäu) verbinden wollte.
Ist das üblich, dass es vereinzelt Fehler gibt oder bin ich da auf einen Bug gestoßen?
Ansonsten, bei kürzeren Verbindungen hat es immer geklappt.

Gruß franc
Locus Pro - always the actual version on Samsung Galaxy S4 with Lineage 13
 

Offline tommi

  • Global Moderator
  • Professor of Locus
  • *****
  • Posts: 1230
  • Thanked: 2 times
  • Devices: Samsung S7 + S5 + S3 + Nexus7 flo
    • View Profile
Re: Brouter und Locus
« Reply #37 on: December 10, 2013, 07:28:43 »
Hallo bei mir warf der brouter reproduzierbar einen Fehler wenn ich von Modena (Italien) und Füssen (Allgäu) verbinden wollte.
Ist das üblich, dass es vereinzelt Fehler gibt oder bin ich da auf einen Bug gestoßen?
Ansonsten, bei kürzeren Verbindungen hat es immer geklappt.

Gruß franc
Hallo Franc,
"einen Fehler" ist etwas ungenau.
Meinst Du den Timeout nach 60sec?
Habe das selbst noch nicht probiert aber Arndt schreibt in einer seiner letzten Releasenotes, daß es dafür eine Abhilfe gibt. Nämlich das Einschränken der Suche auf Straßen (also Wege nicht berücksichtigen).
 

Offline franc

  • Padavan of Locus
  • ***
  • Posts: 399
  • Thanked: 2 times
    • View Profile
Re: Brouter und Locus
« Reply #38 on: December 10, 2013, 20:37:23 »
Also wie ein Timeout-Fehler sieht das nicht aus, wenn doch, dann ist die Fehlermeldung schon sehr unglücklich gewählt:

An Error occured:
java.lang.Runtime.Exception:
reverse link not found!

Hier ein Screenshot:


zuvor sieht man noch das:



« Last Edit: December 12, 2013, 22:02:02 by franc »
Locus Pro - always the actual version on Samsung Galaxy S4 with Lineage 13
 

Offline jusc

  • Global Moderator
  • Professor of Locus
  • *****
  • Posts: 1898
  • Thanked: 19 times
    • View Profile
  • Device: Samsung Galaxy S2 and Note 2
Re: Brouter und Locus
« Reply #39 on: December 13, 2013, 17:13:39 »
BRouter scheint für längere Strecken mit dem Auto noch nicht ausgereift, oder die Straßen sind in OSM nicht verbunden. Allerdings kann man sich längere Strecken mittels Cloudemade berechnen lassen, also nur an nicht verbundenen Straßen liegt es nicht.
Regards J.
 

Offline ppiter

  • More than Newbie
  • *
  • Posts: 60
    • View Profile
Re: Brouter und Locus
« Reply #40 on: January 21, 2014, 16:13:55 »
Installation von brouter 0.9.8
Bekomme die neue Version  mit Locus leider nicht mehr zum Laufen.
Brouter ist installiert.
Verzeichnis auf der SD Karte eingerichtet.
In Locus sind POIs mit from und to erstellt

Starte ich die App brouter, so kommt die Auswahl „select a routing profile “ Da kann ich noch eines auswählen. Dann kommt Error “from-position not mapped “

Wähle ich in   Locus Brouter zur Navigation aus, Start und Endpunkt mit from und to und wähle dann z.b. Rad, dann kommt in Locus die Fehlermeldung “no brouter config found “
Die alte brouter Version hat prima funktioniert. Hat jemand eine Idee?
Danke
 

Offline locuscycling

  • More than Newbie
  • *
  • Posts: 94
  • Thanked: 1 times
    • View Profile
Re: Brouter und Locus
« Reply #41 on: January 21, 2014, 17:20:21 »
[ENG]
The same in with my Xperia.
I went back to old 0.97 or 0.96 version of Brouter  and it works normally.
« Last Edit: January 21, 2014, 21:36:27 by gynta »
 

Offline tommi

  • Global Moderator
  • Professor of Locus
  • *****
  • Posts: 1230
  • Thanked: 2 times
  • Devices: Samsung S7 + S5 + S3 + Nexus7 flo
    • View Profile
Re: Brouter und Locus
« Reply #42 on: January 21, 2014, 19:07:26 »
Die 0.98 funktioniert bei mir mit SGS3 4.3 und N7 4.4.2
 

Offline Christian

  • Premium
  • Master of Locus
  • ****
  • Posts: 817
  • Thanked: 10 times
    • View Profile
Re: Brouter und Locus
« Reply #43 on: January 21, 2014, 20:58:19 »
0.98 funktioniert.
 

Offline jusc

  • Global Moderator
  • Professor of Locus
  • *****
  • Posts: 1898
  • Thanked: 19 times
    • View Profile
  • Device: Samsung Galaxy S2 and Note 2
Re: Brouter und Locus
« Reply #44 on: January 21, 2014, 21:05:57 »
Hier auch keine Probleme mit dem Note 2 und der Version 0.98.
Regards J.