Author Topic: PQ über locus importioeren  (Read 5034 times)

Offline mambofive

  • Apprentice of Locus
  • **
  • Posts: 138
    • View Profile
  • Device: Nexus 6P
Re: PQ über locus importioeren
« Reply #15 on: August 13, 2013, 13:13:03 »
Quote from: "John-Deere"
Was mich nur stört ist der Traffic, der verbraten wird, wenn man öft immer wieder neue Cache lädt, vielleicht noch mit Bildern.

Caches laden kann man ja im WLAN via PQ, die Bilder (wie balloni55 schreibt) mit dem Offlinizer, ebenfalls im WLAN. Wenn ich unterwegs (bin auch beruflich viel unterwegs...) spontan einen Cache suchen will, aktualisiere ich ihn vorher via "Update Cache". Da dann nur Listing (ggw. auch die Koordinaten...), Inventory und die letzten Logs aktualisiert werden, hält sich der Traffic durchaus im Rahmen.
Ich habe bei gc4l in den Einstellungen noch http Kompression (experimentell) aktiviert, das sollte den Traffic noch zusätzlich drücken. Ich habe keine Ahnung, wie viel das tatsächlich ausmacht...
« Last Edit: January 01, 1970, 01:00:00 by Guest »
 

Offline John-Deere

  • More than Newbie
  • *
  • Posts: 67
    • View Profile
Re: PQ über locus importioeren
« Reply #16 on: August 13, 2013, 13:34:59 »
....ja aber dann bist Du vor Ort und kannst nur in gewisser Umgebung aktualisieren lassen, oder verstehe ich was falsch?
Das wäre dann ja doch eine doch noch eine Möglichkeit.

Bei mir läuft es eigentlich so ab, daß ich auf meinen Fahrten immer das Garmin mitlaufen lasse zum Scannen der Tour und halt um Caches wirklich in meiner Nähe zu sehen. Klappt es von der Zeit her, nehme ich mir die Auszeit zum Suchen.
Bedeutet, ich sehe dann schon vor Ort einen Behälter, weiß jedoch nur vom Garmin, daß dort einer liegt oder lag, aber nur so aktuell sein kann, wie vom letzten Aktualisieren via GSAK.
Leider hatte ich schon mehrmals diesen Zufall, daß ich mir einen Wolf gesucht hatte, aber diesen gar nicht mehr finden konnte, da er nicht mehr existent war. Das möchte ich jetzt mit dem Smartphone umgehen.

Habe ich also doch alle meine bereits auf dem Smartphone, könnte ich nur diesen Bereich erneut aktualisieren, da hier einen auf dem Display sehe.
« Last Edit: January 01, 1970, 01:00:00 by Guest »
 

Offline mambofive

  • Apprentice of Locus
  • **
  • Posts: 138
    • View Profile
  • Device: Nexus 6P
Re: PQ über locus importioeren
« Reply #17 on: August 13, 2013, 13:46:56 »
Letztendlich hängt es natürlich sehr von den persönlichen Cache-Gewohnheiten ab.

In dem Szenario, wie du es beschreibst, kennst du ja vorab nicht die Gegend in der du suchen gehst. Was spricht dagegen, zu Beginn der Auszeit nur den einen Cache zu aktualisieren, den Du dir dort rausgesucht hast? Schlimmstenfalls stellst Du dann erst fest, das der Cache mittlerweile deaktiviert/archiviert ist, aber das "Risiko" dafür ist überschaubar - du verbrauchst aber nur Online-Traffic für einen einzelnen Update.
« Last Edit: January 01, 1970, 01:00:00 by Guest »
 

Offline John-Deere

  • More than Newbie
  • *
  • Posts: 67
    • View Profile
Re: PQ über locus importioeren
« Reply #18 on: August 13, 2013, 13:59:34 »
Ja, gute und effektive Idee!

Zur Not lade ich mir dann noch die nächsten 20 Caches in der Nähe runter und bin dann wieder auf dem neusten Stand, wenn ich dort schon mal stehe.

Tja und da es mit dem aktualisieren aufgrund des Tageslimits so nicht geht, muß ich dann wohl in gewissen Zeiträumen alle PQs mal wieder reinladen.

Gibt es da irgendwie eine Exportfunktion in GSAK, die ich anstelle des Ladens der einzelnen PQs vornehmen kann.
Ich denke mir es so, daß ich eh erstmal weiterhin alles fürs Garmin aufbereiten werde. habe also alle Pqs in GSAK drinnen.
Mache dann eine Exportdatei fertig, die ich dann in Locus einlade.
« Last Edit: January 01, 1970, 01:00:00 by Guest »