Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - Mips

Pages: [1] 2 3 ... 13
1
Quote
Nur leider sind die Schreibrechte am Ordner beim nächten mal nachschauen mit Total Commander wieder weg.
Also bei Verwendung von "ExSD Card Access Enabler" musst Du gar keine Rechte ändern. Meine Anleitung bezog sich nur ganz allgemein auf die Frage, wie man die Rechte mit TC ändern kann.
In den neuen Locus Versionen mit geänderter Verzeichnisverwaltung funktioniert der Weg über ""ExSD Card Access Enabler" nicht mehr. "Früher" (vielleicht auch noch in V3.50.1 ???) konnte man den Kartenpfad in Locus einfach auf /mnt/media_rw/xxxx-yyyy/Locus/MeineKarten setzen und fertig.
Da es immer wieder Probleme wegen der Rechte und des SD-Kartenzugriffes seitens des BS gibt, nutze ich seit mehreren Jahren die App "Apps2SD PRO".
Der Vorteil: Du änderst zunächst erst einmal nichts an den Standardverzeichnissen des Programms, erst später verlinkst und verschiebst Du die gesamte Verzeichnisstruktur der Anwendungsdaten auf die SD-Karte. Für Locus sieht es dann immer noch so aus, als lägen die Daten im Standardverzeichnis, ist aber nur ein Link, die Daten befinden sich jetzt auf der SD-Karte. Eigentlich eine einfache Sache, könnte man auch händisch machen wenn Android nicht bei jedem Neustart diese Links wieder löschen würde. Die App sorgt nun dafür, dass alle diese einmal definierten Verlinkungen nach jedem Neustart wieder neu gesetzt werden und die Programme ihre Daten dort finden wo sie diese erwarten.

2
Quote
Dann habe ich das Programm Magisk installert.
Deine Root-Methode ist also Magisk und das ist gut.
Dann installiere mal in Magisk unter Module "ExSDCard Access Enabler" .
Dieses Modul stellt Dir für Nougat und Oreo über /mnt/media_rw Vollzugriff für die externe Speicherkarte bereit.
Quote
wie kann ich den Linux Befehlt chmod 777...
TC:
Verzeichnis lange antippt bis Auswahlmenu erscheint
-> Eigenschaften
-> RWX rechts oben
-> überall Haken bei R/W/X rein oder 777 in Zeile unten eingeben
-> mit [Anwenden] bestätigen
Quote
Wenn der BRouter gestört wird ist das sehr schlecht. Denn den brauche ich oft im
Ausland wenn ich kein Mobilfunk habe.
Keine Angst, unter Locus funktioniert BRouter tadellos. Probleme gibt's nur wenn Du BRouter
separat startest.

3
Mit welcher Methode hast Du denn gerootet?
Ich habe mit App2SD das komplette Locus-Datenverzeichnis auf die SD-Karte verlinkt.
Funktioniert, ist aber auch nicht ohne Nachteil.
BRouter kommt, als "Standalone" gestartet, völlig aus dem Tritt und "sieht alles doppelt".

4
Unter Locus 3.5x gibt es das Verzeichnis ../Locus/router/profiles2/ für die BRouter Profile, der direkte Zugriff auf das BRouter Profilverzeichnis funktioniert nicht mehr.
Gruß
Mips

5
Quote
Ab und zu mache ich viele Trackpunkte für die OSM Pflege
Das man mit der Export - Import Methode funktioniert nur mit den Navigationsanweisungen, die anderen Trackpunkte werden nicht gelöscht. 

6
Quote
Und man kann sie in der Track Ansicht auch rauslöschen
Das geht wohl, wenn es sich aber um viele Wegpunkte handelt, ist das doch zu aufwendig.
Der schnellste Weg bei einer Route mit vorhandenen aber nicht benötigten Navigationsanweisungen ist m.M.n. mit "Track-Detail -> Export" die Route ohne Navigationsanweisung zu exportieren, die alte Route zu löschen, und die zuvor gespeicherte Route wieder zu importieren. Das dauert keine 30 sec. :)

7
Bin mir nicht sicher, dass ich genau verstehe was Du meinst. Diese Hinweise werden doch nur angezeigt, wenn der Kartencursor über dem entsprechenden Punkt steht, die Navigationsanweisungen sind Teil der importierten Route.
Manchmal sind diese aber störend, z.B. wenn man entlang der Route navigieren möchte, da dann die Navigationsanweisung neu berechnet werden.
Es gibt mehrere Wege das zu umgehen:
  • Die Route ohne Navigationsanweisung erstellen lassen (z.B. mit BRouter-Web).
  • Die Navigationsanweisung der Route aus der GPX-Datei mit einem Texteditor entfernen.
  • Die Route mit einem GPX-Editor bearbeiten.
  • Die Route in Locus ohne Navigationsanweisung exportieren und erneut importieren.


8
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / NoGo-Bereiche übertragen
« on: September 13, 2020, 22:55:09 »
Meine Routen erstelle ich in der Regel mit BRouter-Web und importiere die GPX-Datei auf dem Handy.
Das klappt wunderbar, wenn da der kleine Schönheitsfehler nicht wäre.
Die NoGo-Bereiche sind weg.
Da passiert es dann schnell einmal, dass man bei Abweichungen von der Route prompt durch die zu meidenden Gebiete gelotst wird.
Gibt's eine einfache Möglichkeit für die Übernahme der NoGo's in Locus?
Mit Geojson ginge das wohl, aber das kann ja nicht mit Locus importiert werden.

Gruß
Mips

Nachtrag
Besteht die Möglichkeit, die Größe des NoGo-Bereichs auf größer als 1km zu ändern?
Am besten wäre es natürlich, man könnte dessen Größe wie in BRouter-Web frei wählen und verschieben.


9
Quote
Das Problem scheint an den lese- bzw. schreibrechten am Verzeichnis bzw. Dateien zu liegen, vermute ich.
Das kann gut sein.
Versuche doch einfach mal im ersten Screenshot "Other" anzuwählen, und dann dort den Pfad zur SD-Karte einzutragen.
Hier steht noch etwas mehr zum Thema.
https://brouter.de/brouter/kitkat_survival_readme.txt
Alternativ kannst Du mal versuchen, die API10 Version zu installieren.
http://brouter.de/brouter_bin/brouter_1_6_1.zip
Kann aber nicht sagen, ob das dann problemlos funktioniert.
Mit meinem gerooteten Handy gibt's diese Probleme halt nicht ;).

10
Quote
Ich denke gerade an Strecken bis zu vielleicht 150 Km
Ich weiß zwar nicht wie schnell Du so unterwegs bist, aber mir genügt es vollauf, wenn ich bei sehr langen Anstiegen sehe, was mich die kommende Stunde erwartet. Für den Gesamtüberblick gibt's ja noch den Diagrammbildschirm. Zudem ist mir nicht ganz klar, welche Erkenntnisse sich aus einer derart gestauchten Ansicht, für 1km stehen da ja nur rund 10px bei bspw. einem S10 zur Verfügung und das wäre viel kleiner als der Positionspunkt, ergeben soll. Die Beschränkung geht m.E. sicherlich auf die geschilderte Überlegung zurück und könnte einfach angepasst werden. Einfach den Wunsch mal im Helpdesk einstellen.

11
Aah...
Die neue Routendarstellung mit teilweise zunehmender Transparenz bei Vergrößerung hat mich verwirrt.
In der vollen Auflösung Deines Screenshots sehe ich das jetzt auch.
Ich meine, nach kurzem Test, das Problem sind hierbei die Zwischenziele.
Wenn Du während einer laufenden Navigation mit Zwischenzielen die Route neu berechnen lässt, funktioniert das tatsächlich nicht. Hast Du nur Start- und Endpunkt gibt es kein Problem.
Berechnest Du die Route komplett neu, auch mit Zwischenzielen und den gesetzten NoGo-Bereich, ist das Ergebnis auch korrekt.
Werde das nochmal intensiver testen.

EDIT 15:00
Ziemlich komisches Verhalten.
Liegt der NoGo zwischen Zwischenzielen bei laufender Navigation, wird dieser bei "Neu berechnen" ignoriert.
Wird die Navigation gestoppt und mit den gleichen Zwischenzielen bei gesetzten NoGo neu geplant, wird der NoGo-Bereich umgangen.
Lässt man sich auf einer zuvor geplante Route navigieren, wird der NoGo-Bereich immer ignoriert.
Sehr merkwürdig.

12
Quote
Der Punkt wurde bei der Berechnung nicht als No Go erkannt und umgangen
Das ist doch aber genau der Sinn eines "NoGo".
Die Route aus Deinem Screenshot ist doch, wenn der rote Punkt der "NoGo" ist, völlig plausibel.
Oder stehe ich auf dem Schlauch?
Quote
Ein "echter" Nogo wäre schon die clevere Lösung.
Der wie oben definierte Punkt ist ein "echter" NoGo, das ist kein Behelf.
Bis zur benutzerfreundlichen Integration in Locus war das der übliche Weg, BRouter NoGo-Bereiche und/oder Zwischenziele zu übergeben

13
Quote
Gehe dann in den Routenplaner und zeichne die Strecke mit Shaping Punkten nach.
Das hat aber nicht zu vernachlässigende Konsequenzen für die automatische Routenneuberechnung mit Endpunktpriorität, erfahrungsgemäß funktioniert z.B. ein Rundkurs nur zuverlässig mit Via-Punkten.

Quote
Zusätzlich habe ich in der confic Einstellungen vorgenommen damit ich weniger ansagen bekomme.
Welche Einstellung hast Du in der config.cfg vorgenommen?
Mich nervt es auch, wenn ich ständig auf einer Geradeausstrecke gesagt bekomme, "in 300m fahren sie geradeaus" und dann später nochmal "fahren sie gerade aus", das hätte ich gern so verändert, dass das Display aktiviert wird, die Ansage aber nur noch beim Abbiegen erfolgt.

14
Quote
Der Punkt wurde bei der Berechnung nicht als No Go erkannt und umgangen.
So soll's doch aber sein, der NoGo-Bereich ist wie ein nicht vorhandener Weg.

Also bei mir sieht's so aus.
Die Bezeichnung unter "Symbol&Titel" ist hierbei entscheidend.

EDIT:
Stelle soeben fest, dass das so nicht mehr funktioniert.
Ich bin mir sicher, bis vor kurzem ging das noch?!

EDIT II:
War wohl doch schon ein bisschen spät  ;).
Im Anhang das Ergebnis.

15
Das nachträgliche "herausschreien" der OPTION war unnötig.

Denn:

Quote
Zustimmen könnte ich dem Vorschlag einer Option.

oder, um es ganz deutlich zu machen:
Ich unterstütze den Vorschlag.

Pages: [1] 2 3 ... 13