Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - Hans_55

Pages: 1 ... 4 5 [6] 7 8
76
Hallo Hans
Quote
Ganz konkret bemängele ich das Aufzeichungsverhalten von Locus und dass es die Aufzeichung beendet, bei abgeschaltetem Display, obwohl das in den Einstellungen so nicht eingestellt ist.
lies mal hier
http://docs.locusmap.eu/doku.php?id=de:manual:faq:gps_lost_fix_android6

Wolfgang
Ach ja, Wolfgang, das hatte ich auch schon mal zur Kenntnis genommen, noch im Kampf mit dem S5mini. Dort leider erfolglos.
ABER: In der Tat habe ich das S7 auch auf Energiesparen gestellt! Und deinen Hinweis nicht mehr in meinem "Memory" gehabt. Erst mal vielen Dank und ich werde das gleich mal prüfen...alles. Gruß Hans

77
Hallo,
habe mir gerade ein galaxy S7 neu gekauft, weil ich mit dem S5mini permanent Aufzeichungsschwierigkeiten hatte, wegen schwacher GPS-Funktion. Diese habe ich mit der app GPS Test plus getestet und sie war miserabel. Zum Vergleich auf meinem galaxy TabS, habe ich mit dem eine sehr schnelle und gute GPS-Funktion. Mit dem neuen S7 zeigt GPS Test Plus ebenfalls eine hervorragende GPS-Funktion. Man könnte also meinen, dass auf diesem Gerät auch Locus pro beim Recording gut funktioniert. Dies ist aber leider auch nicht der Fall. Während GPS Test Plus im S7 eine sehr gute GPS-Empfangsqualität anzeigt (viele grüne GPS-Balken), hat das parallel betriebene Locus fast nur rote Empfangsbalken und zeichnet beim Gehen nur mangelhaft auf. Außerdem schaltet sich das Locus-GPS schon ab, wenn ich das S7 in die Brusttasche stecke (dünnes Hemd). Obwohl ich alle Einstellungen so gestzt habe, dass das Aufzeichnen/GPS aktiv bleibt, wenn LCD aus.

Ich verwende Locus nun schon seit vielen Jahren und meine, in den früheren Versionen war das nicht so schlecht.

Ist dieses Problem bekannt? Die Einstellungen habe ich, wie ich meine, hinreichend gut eingestellt, und aber auch in vielen Varianten durchgetestet. Ist mir ein Rätsel. Auch die Handyhülle habe ich abgemacht, um diese als Störfaktor auszuschließen. Hat aber nichts geändert.

Ganz konkret bemängele ich das Aufzeichungsverhalten von Locus und dass es die Aufzeichung beendet, bei abgeschaltetem Display, obwohl das in den Einstellungen so nicht eingestellt ist.

Wie sich das Gesamtgebilde S7+LocusPro bei höheren Geschwindigkeiten (Rad, PKW) beim Aufzeichnen verhält, werde ich noch testen.

Weiß jemand Rat?

Danke und Gruß Hans

78
diskusage App gehört zur Grundausstattung bei mir. das hilft beim Suchen

Gesendet von meinem LG-H850 mit Tapatalk
hoppla, suchen kann ich selber   :-(
Es muss doch ein typisches Verzeichis geben. Auf android 6.0.1 war das auch so. Aber dort liegt nix mehr. Und auch sonst läuft ein Suchlauf über das handy ins Leere.

Die App ist da und läuft, aber ich muss zum Konfigurieren in das Verzeichnis....finde aber nix.
Ok, doof, wie die Nacht - ich. Die installation war noch gar nicht abgeschlossen.... peinlich, peinlich ...

79
diskusage App gehört zur Grundausstattung bei mir. das hilft beim Suchen

Gesendet von meinem LG-H850 mit Tapatalk
hoppla, suchen kann ich selber   :-(
Es muss doch ein typisches Verzeichis geben. Auf android 6.0.1 war das auch so. Aber dort liegt nix mehr. Und auch sonst läuft ein Suchlauf über das handy ins Leere.

Die App ist da und läuft, aber ich muss zum Konfigurieren in das Verzeichnis....finde aber nix.

80
was suchst Du - die App oder die Daten ?

Gesendet von meinem LG-H850 mit Tapatalk
Das ganze Verzeichnis...

81
Hallo alle,
habe auf ein neues S7 mit Speichererweiterung erst Locus, dann brouter installiert. Der brouter ist nirgendwo zu finden???? Im Gerätespeicher finde ich ihn nicht und auf der Karte auch nicht....WOHIN INSTALLIERT sich der denn???

82
Jedoch wurden bei einem Track, bei der
eingestellten Zielführung, Teile von Wegabbiegungen abgeschnitten.
Das hat m.E. mit der Art der Anzeige nichts zu tun, sondern eher mit den Einstellungen der konkreten Trackaufzeichnung. Hier würde ich mal experimentieren mit der Trackaufzeichungsschrittweite usw..
Gruß Hans

83



... und genau hier fehlen die icons SHIP und RAILWAY.


84
Nur, wo kommen dann die Locus Profile her und in welchem Verzeichnis sind sie abgespeichert?
Das spielt doch keine Rolle. In beiden Fällen (brouter/Locus) wird der "implantierte" brouter angeworfen und er löst die Aufgabe. So gesehen ist es wurscht, wo du deine individuellen brouter-Profile hinlegst (Locus oder brouter). Wenn sie an einem der beiden Orte liegen, funktioniert das doch. Es ist also nicht wichtig, WO sie liegen, sondern nur dass sie im System existieren.

Ich würde mal sagen, dass Locus "eigene Profile" eingebaut hat, nur um zu vermeiden, dass ganz unbedarfte Anwender sonst gar keine hätten. Nicht jedermann will und kann sein Locus selbst konfigurieren, sondern nach Installation einfach loslegen. In meinem Freundeskreis habe ich Locus schon weit gestreut - aber leider gibt es auch Menschen, die das nur benutzen wollen und nix einstellen...etc. Ich denke da zum B. an einen Germanisten in höherem Alter...usw.. der gerne liest aber von technik nix versteht und sich trotzdem über Locus freut, beim Wandern.


85
Diese SAC-2, SAC-3 ... usw. sind internationale Klassifizierungen für die Schwierigkeitsgrade beim Wandern/Klettern ,...etc..

Gerade hier, in diesem Themenbereich, vermisse ich die icons für die Wasserwege und die Rail (Schienenwege), wie sie in den profilen von brouter vorliegen.

Ich finde die beiden Möglichkeiten, mit dem brouter in locus zu operieren, auch ziemlich genial. Die "externe" Methode für besonders lange Strecken ist ja auch ganz lustig.

86
Hallo,
samsung galaxy tab s 10.5 lte von android V4.4.2 upgedatet auf V6.0.1 (werksupdate).
Nun kann ich brouter nicht mehr von der Erweiterungskarte aus betreiben und muss ihn samt seinen Massendaten (ca. 4,5 GB) im Gerätespeicher unterbringen wegen der geänderten Zugriffsrechte unter V6.0.1.

Ich hätte den brouter gerne wieder auf der Karte um den Gerätespeicher zu schonen.
Unter V4.4.2 hatte ich das Gerät gerootet und so funktionierte alles gut von der Karte aus.

Weiß jemand Rat, wie ich damit umgehen kann?

Gruß Hans

ERLEDIGT ---------- Habe die Lösung in der Textbeilage zum brouter gefunden.


87
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / Karten kalibrieren
« on: February 06, 2017, 23:40:48 »
Hallo,  beim Kalibrieren einer Karte wird diese dann immer einer anderen überlagert.  Das möchte ich aber nicht. Ich möchte die kalibrierte Karte alleine verwenden.  Wie geht das?

88
Da muss ich etwas genauer werden: Es gibt POI-DB im Netz, Endung .gpx zum Bleistift, die man in Locus importieren kann (   http://poiplaza.com/index.php   zum Beispiel   ). Diese stehen dann im Datenmanager unter PUNKTE. Dort lassen sie sich auch strukturieren. Diese Punkte kann man dann in einer Liste darstellen lassen, sortiert nach Entfernung von der Kartenmitte/Position, durch folgende Einstellung:

Einstellungen-Karten-Bedienleisten und Knöpfe- Linke Aktivitätenleiste: Häkchen setzen bei PUNKTE IN DER NÄHE

Daurch wird ein Reiter am linken unteren LCD-Rand eingeblendet, blau, der in einer Liste alle POI anzeigt, die im System derart hinterlegt sind, sortiert nach Entferung, wie oben gesagt. Diese POI kann man in der Liste dann aktivieren usw., damit sie in der jeweiligen Karte dargestellt werden.

Falls die POI-Daten in einem anderen Format vorliegen, kann man sie mit Anwendungen im Netz konvertieren, vor dem Import in Locus (    http://www.gpsies.com/convert.do;jsessionid=DAA888B6B83831A2C91B14E09E7590CB.fe3    ). Diese POI-Daten haben mit den HiLo-.db aber nichts zu tun.

(Ich habe so eine große menge POI gesammelt: Berggipfel Alpen, Tunnels, Berghütten, Quellen, Wegweiser, Burgen und Ruinen,....
Leider wird der Datenmanager aber langsam, wenn einzelne POI-Sätze mal über 5T Einträge haben. Dann muss man die Sätze zerlegen in teilsätze, damit man nicht zu sehr genervt wird.)

Die HiLo-DBs haben den Vorteil, dass sie zusätzlich zu den POI-Daten auch die OFFLINE-Adressdaten der zugehörigen Karte enthalten. Das kann vorteilhaft sein, wenn online nicht geht.

schönen abend ...




89
Pro HiLo-.db eine minimale HiLo-.map erzeugen, wie oben schon beschrieben, funktioniert. Ich spare so ca. 25-30 GB auf meiner Speicherkarte.
Natürlich kann man auch POI-Datenbanken aus dem Netz beschaffen und in das entsprechende Locus-Verzeichnis legen. Diese können dann mit dem Reiter links unten auf dem Bildschirm "entfernungssensibel" aufgelistet und ggf. auf der Karte dargestellt werden.
Ich habe sehr viel Zeit investiert in dieses Thema (hauptsächlich suche nach POI-DBs im Netz) und finde dieses Thema auch unterrepräsentiert in Locus.
Zwischenzeitlich habe ich ca. 25T POIs, vor allem in den Alpen.
Außerdem sollten die POI-DB und die Track-DB in Locus getrennt geführt werden, um die Zugriffe darauf zu beschleunigen. Hat man z.B. eine POI-Datei mit 16T Berggipfeln der Alpen installiert, wird das System (Karten- und Punktemanager) ziemlich! träge.
Aber an Sonsten muss ich schon sagen: Locus pro ist ein sehr schönes Produkt.

90
Der Nachteil einer MOBAC-Prozedur ist, dass Du damit Rasterkarten erzeugst, und keine Vektorkarten.

Letzteres kannst Du nur mit osmosis etc., und das ist eine weiteres Fass ...

Die Karten, um die es mir hier geht, sind die KOMPASS-Karten (und auch die swiss-topo), die sowieso nur als Rasterkarten vorliegen. Vektorkarten habe ich alle denkbaren - aber es gibt auch interessante Rasterkarten, die die Vektorkarten teilweise inhaltlich schön ergänzen. Um solche geht es mir.

Pages: 1 ... 4 5 [6] 7 8