Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - Hans_55

Pages: 1 ... 3 4 [5] 6
61
Diese SAC-2, SAC-3 ... usw. sind internationale Klassifizierungen für die Schwierigkeitsgrade beim Wandern/Klettern ,...etc..

Gerade hier, in diesem Themenbereich, vermisse ich die icons für die Wasserwege und die Rail (Schienenwege), wie sie in den profilen von brouter vorliegen.

Ich finde die beiden Möglichkeiten, mit dem brouter in locus zu operieren, auch ziemlich genial. Die "externe" Methode für besonders lange Strecken ist ja auch ganz lustig.

62
Hallo,
samsung galaxy tab s 10.5 lte von android V4.4.2 upgedatet auf V6.0.1 (werksupdate).
Nun kann ich brouter nicht mehr von der Erweiterungskarte aus betreiben und muss ihn samt seinen Massendaten (ca. 4,5 GB) im Gerätespeicher unterbringen wegen der geänderten Zugriffsrechte unter V6.0.1.

Ich hätte den brouter gerne wieder auf der Karte um den Gerätespeicher zu schonen.
Unter V4.4.2 hatte ich das Gerät gerootet und so funktionierte alles gut von der Karte aus.

Weiß jemand Rat, wie ich damit umgehen kann?

Gruß Hans

ERLEDIGT ---------- Habe die Lösung in der Textbeilage zum brouter gefunden.


63
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / Karten kalibrieren
« on: February 06, 2017, 23:40:48 »
Hallo,  beim Kalibrieren einer Karte wird diese dann immer einer anderen überlagert.  Das möchte ich aber nicht. Ich möchte die kalibrierte Karte alleine verwenden.  Wie geht das?

64
Da muss ich etwas genauer werden: Es gibt POI-DB im Netz, Endung .gpx zum Bleistift, die man in Locus importieren kann (   http://poiplaza.com/index.php   zum Beispiel   ). Diese stehen dann im Datenmanager unter PUNKTE. Dort lassen sie sich auch strukturieren. Diese Punkte kann man dann in einer Liste darstellen lassen, sortiert nach Entfernung von der Kartenmitte/Position, durch folgende Einstellung:

Einstellungen-Karten-Bedienleisten und Knöpfe- Linke Aktivitätenleiste: Häkchen setzen bei PUNKTE IN DER NÄHE

Daurch wird ein Reiter am linken unteren LCD-Rand eingeblendet, blau, der in einer Liste alle POI anzeigt, die im System derart hinterlegt sind, sortiert nach Entferung, wie oben gesagt. Diese POI kann man in der Liste dann aktivieren usw., damit sie in der jeweiligen Karte dargestellt werden.

Falls die POI-Daten in einem anderen Format vorliegen, kann man sie mit Anwendungen im Netz konvertieren, vor dem Import in Locus (    http://www.gpsies.com/convert.do;jsessionid=DAA888B6B83831A2C91B14E09E7590CB.fe3    ). Diese POI-Daten haben mit den HiLo-.db aber nichts zu tun.

(Ich habe so eine große menge POI gesammelt: Berggipfel Alpen, Tunnels, Berghütten, Quellen, Wegweiser, Burgen und Ruinen,....
Leider wird der Datenmanager aber langsam, wenn einzelne POI-Sätze mal über 5T Einträge haben. Dann muss man die Sätze zerlegen in teilsätze, damit man nicht zu sehr genervt wird.)

Die HiLo-DBs haben den Vorteil, dass sie zusätzlich zu den POI-Daten auch die OFFLINE-Adressdaten der zugehörigen Karte enthalten. Das kann vorteilhaft sein, wenn online nicht geht.

schönen abend ...




65
Pro HiLo-.db eine minimale HiLo-.map erzeugen, wie oben schon beschrieben, funktioniert. Ich spare so ca. 25-30 GB auf meiner Speicherkarte.
Natürlich kann man auch POI-Datenbanken aus dem Netz beschaffen und in das entsprechende Locus-Verzeichnis legen. Diese können dann mit dem Reiter links unten auf dem Bildschirm "entfernungssensibel" aufgelistet und ggf. auf der Karte dargestellt werden.
Ich habe sehr viel Zeit investiert in dieses Thema (hauptsächlich suche nach POI-DBs im Netz) und finde dieses Thema auch unterrepräsentiert in Locus.
Zwischenzeitlich habe ich ca. 25T POIs, vor allem in den Alpen.
Außerdem sollten die POI-DB und die Track-DB in Locus getrennt geführt werden, um die Zugriffe darauf zu beschleunigen. Hat man z.B. eine POI-Datei mit 16T Berggipfeln der Alpen installiert, wird das System (Karten- und Punktemanager) ziemlich! träge.
Aber an Sonsten muss ich schon sagen: Locus pro ist ein sehr schönes Produkt.

66
Der Nachteil einer MOBAC-Prozedur ist, dass Du damit Rasterkarten erzeugst, und keine Vektorkarten.

Letzteres kannst Du nur mit osmosis etc., und das ist eine weiteres Fass ...

Die Karten, um die es mir hier geht, sind die KOMPASS-Karten (und auch die swiss-topo), die sowieso nur als Rasterkarten vorliegen. Vektorkarten habe ich alle denkbaren - aber es gibt auch interessante Rasterkarten, die die Vektorkarten teilweise inhaltlich schön ergänzen. Um solche geht es mir.

67
...und kopierst alle angrenzenden Karten in diesen Ordner, nach Aufruf dieses Ordners lädt Locus die Karten dann automatisch...
Das mache ich bereits. Trotzdem interessiert mich die merge-Variante mit Mobac. Gruß

68
Deine Frage ist sehr allgemein gehalten, beschreibe Deinen Wunsch bitte etwas genauer
also z.B.
- Du hast mehrere offline.sqlite Karten von verschiedenen/angrenzenden Gebieten
...
Genau: Der erste genannte Fall liegt vor.
Mehrere aneinander angrenzende, bzw. sich überlappende offline.sqlite Karten identischer Art.
Und, wie geht das? Ich denke, es gent nur darum, diese Karten gemeinsam "ins Bild Zu bringen". Der Rest müsste dann Standard sein?
Gruß Hans

69
noch eine Frage: Kann man auch mehrere lokale Karten gleichzeitig öffnen und z.B. zusammenfügen/mergen zu einer neuen?

70
Hallo Willy,
Ok, danke...funktioniert, wenn man echt navigiert. Das ganze Thema ist interessant. Habe jetzt erst durch diese videos kapiert, wie diese Zusammenhänge sind.
Welchen Navigationspfeil verwendest du in den videos? QUELLE?
Gruss Hans

71
"... Einstellung deactiviert: Es gibt zwei positionsanweisungen, der auf der strecke fixierte, UND der reale nicht corrigierte gps anweisung. Beim gerade aus bekommt man so durch die beide anweisungen manchmal in real betrieb ein etwas 'shielendes' "doppelpfeil" sicht effect. In dies (virtual) video gibt es eine gabelung und beide anweisungen laufen immer weiter aus einander bis der corrigierte/fixierte nicht mehr halt, wobei der Locus dan nach zielfuhrungmodus umschaltet...."

Auch wenn ich diese Funktion deaktiviert habe, habe ich immer nur einen Navigationspfeil. Im Video sieht man auch, dass der NaviPfeil dort auch dann eine "doppelte Struktur" hat, wenn keine Abweichung vom geplanten Weg existiert. Ist das ein spezieller (komplexerer) NaviPfeil?

Gruß Hans

72
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / Doppelter Navigationspfeil
« on: December 03, 2016, 22:20:54 »
Hallo,
im Locus-WEB findet man unter News 2 Navigationsbeispiele (11.11. und 18.11.) in denen ein Navigationspfeil erscheint, der sich beim Verlassen der vorgegebenen Route aufteilt in zwei Pfeile. Worum handelt es sich dabei?
Gruß Hans

73
Ok, danke allen.
Funktioniert alles soweit. Gruß

74
Welches Atlasformat für Locus-Karten (sqlite) muss ich verwenden?

75
Ich möchte nicht die Zoomlevel splitten, sondern die Karte teilen.
Leider sind die Quellen in Mobac festgelegt (Auswahlfenster).
Wie kann ich in Mobac eine lokale DB als Quelle definieren?

Pages: 1 ... 3 4 [5] 6