Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - Bremsklotz

Pages: [1]
1
Quote from: "jusc"
Klingt interessant, wie muss man sich das denn vorstellen? Müssen die Routenpunkte nummeriert sein? Oder wird der Timestamp der Punkte verwendet?

Ich glaube das Programm nutzt die Zeit der Punkte. Absolut sicher bin ich mir aber nicht.

2
Quote from: "jusc"
Was soll der externe Router denn können? Soll er erkennen, dass die Punkte der Reihe nach abgefahren werden sollen und auf einen Schlag die Berechnung von P1 zu P42 über jeden Zwischen-Punkt erledigen? Gibt es sowas überhaupt? Wäre ev. "nice to have".
Dann stellt sich noch die Frage, warum nimmt man dann nicht einfach die am PC erstellte Route und fährt sie ab? Das ist dann zwar mehr ein Trackabfahren, als Routing, aber zu Fuss oder mit dem Rad würde das doch reichen?

Ja, diese Funktion bietet OsmAnd! Das Programm berechnet anhand einer bestehenden Route die Navigationsanweisungen (Sprachausgabe) vom ersten bis zum letzten Punkt der Route. Zumindest in der Theorie (dh. die Berechnung) funktioniert es, der Praxistest der berechneten Navigationsanweisungen steht noch aus.

Sicherlich kann man einen Track abfahren. Als Fußgänger finde ich das okay, aber mit dem Fahrrad ist die Handhabung des Smartphones und die Orientierung während der Fahrt doch etwas umständlich.

3
Ich habs eben probiert und du hast recht, das ist bei 900km Tour eine halbwegs nutzbare Methode! Es wird mühsam aber Abends auf der Couch habe ich eh nicht viel besseres zu tun als einige Waypoints zu verbinden. Nicht falsch verstehen, das ist mein Ernst! :D

4
Quote from: "Easy70"
Was aber geht ist sich die Wegpunkte zu speichern und dann immer wenn man an einem angekommen ist wieder eine neue Route zum nächsten Wegpunkt errechnen zu lassen. Ist etwas umständlicher, aber mit dem Fahrrad wird man wohl eh öfter stehenbleiben und sich was ansehen oder Pause machen. Denk ich mir zumindest :D .

Das ist sicherlich eine Möglichkeit, wenn auch wirklich umständlich.  :mrgreen: Naja, mal schauen was in Zukunft mit Locus möglich ist, vielleicht funktioniert das mal einfacher.  8-)

5
Das was du vorschlägst, hätte ich auch gerne genutzt. Leider funktioniert es wohl nicht.  :(

6
@easy70

Du nutzt ja reichlich Technik auf deinem Motorrad. Wenn ich mein Gepäck nicht selbst fortbewegen müsste, dann würde ich es wohl ähnlich handhaben. Für die Stromversorgung habe ich bereits über den Nabendynamo und USB-Lader gesorgt. Trotzdem möchte ich das Display nicht dauerhaft betreiben. Das Smartphone kommt während der Tour in die Lenkertasche bzw. in die daran angebrachte Kartenhülle. Dein Vorschlag Lenkerhaltung ist interessant, damit ist das Smartphone sicherlich leichter zu bedienen als in der Kartenhülle. Werde mich über das Angebot informieren.

@fzk
Deine Idee "Wegpunktliste" finde ich gut, denn das habe ich noch nicht probiert. Werde es gleich testen.
Eine Neuberechnung erfolgt, wenn du es in den Eigenschaften von Locus bzw. im Untermenü Navigation aktiviert hast. Allerdings erfordert die Funktion eine Datenverbindung.

7
Quote from: "Easy70"
Bis jetzt bin ich aber noch nicht in die verlegenheit gekommen den Track abzufahren. Sprache brauch ich nicht.

Mit welchem Gefährt bist du unterwegs? Auch mit dem Fahrrad? Wie lässt du dich navigieren, wenn du keine Sprache nutzt? Mit dem Guide und Pieptönen?

Ich möchte es gerade vermeiden, wegen unklaren Navigationsanweisungen das Handy aus der Tasche ziehen zu müssen oder das Display permanent zu betreiben. Als Fußgänger ist das okay aber mit einem schwer beladenen Fahrrad möchte ich mir das erzwungene Anhalten zur Orientierung und das darauf folgende Kräfte zerrende beschleunigen der großen Masse ersparen. Hmm, vielleicht sollte ich einfach mehr trainieren um dieses Problem abzustellen  :lol:

8
Wenn ich mit dem Auto unterwegs bin, werde ich natürlich weiterhin ein richtiges Navigationsgerät verwenden, keine Frage. Am Fahrrad fehlt mir dazu leider der 12Volt Anschluss  ;) Mal abgesehen von den übrigen Einschränkungen, insbesondere die mangelhafte individuelle Routenplanung. Das wiederum bietet mir Locus, mit am PC selbst erstellten Routen. Die hätte ich in Locus gern mit perfekten mündlichen Navigationsanweisungen.
Wie gesagt, das Guiding kommt dem von der Idee nahe aber es ist unzuverlässig. Ich werde es aber nochmal testen.

Um mal ein Programm zu nennen, das es besser macht: OSMand. Dort kann ich meine am PC erstellte Route importieren und anhand dessen eine genaue sprachgestützte Streckenplanung erstellen lassen. Genau das suche ich für Locus, welches mir in vielen anderen Punkten besser als OSMand gefällt.

Eine Erstellung der Sprachanweisungen am PC wäre auch ausreichend. Mit dem Programm "ITN Converter" kann man wohl Routen für verschiedene Navigationsgeräte erstellen bzw. konvertieren. Nur leider ist Locus nicht dabei. Locus kann nur .gpx Dateien importieren oder?

9
Quote from: "Easy70"
Eine richtige Route kann damit nicht erstellt werden.
Da kann ich dem Navi sagen "erstelle eine Route entlang der  Wegpunkte". Anders kenne ich das nicht. Ob das in Locus funktioniert hab ich noch nicht ausprobiert.

Diese Lösung würde mir am besten gefallen. Aber das scheint wohl nicht zu funktionieren.  :|

Eben habe ich mit Fuzzac einen Track erstellt und diesen mit Locus importiert. Der Import hat leider nicht funktioniert.  :?: Es passiert einfach nix.

Die Guiding-Funktion von Locus möchte ich eigentlich nicht verwenden. Die Funktion scheint mir nicht sehr komfortabel zu sein. In meinem Test hat es mir den Richtungswechsel spät oder auch zu spät angesagt. Die Ansage lautete z.B. "In 50m ...". Dabei stand ich bereits an der Kreuzung  :lol: Bediene ich Locus falsch oder ist die Funktion noch nicht ausgereift ?

10
Danke für die Ratschläge. Ich schau mir die Links jetzt mal an.

11
Hallo,

ich nutze Locus Pro seit geraumer Zeit und bin wirklich sehr zufrieden damit. Allerdings bin ich auf ein Problem gestoßen, für das ich keine Lösung gefunden habe.
Ich plane eine längere Radtour (etwa 900 km) und möchte Locus zur Navigation (ala Auto-Navi) nutzen. Die gesamte Strecke möchte ich am PC planen und als Route in Locus importieren, d.h. ich habe nicht vor eine automatisch erstellte Route zu nutzen.
Die importierten Routen sollen dann mit der Locus-Navigation genutzt werden (nicht das Guiding).

Meine Frage: Mit welchem PC-Programm kann ich manuell Routen erstellen, die mit der Locus-Navigation zusammenarbeiten? Quasi wie es in der Wiki unter dem Artikel "Navigation Start" beschrieben ist, nur eben mit eigenen Routen.

Bisher habe ich RouteConverter genutzt um Routen/Tracks zu erstellen. Dieses Programm hilft mir in dem Fall aber nicht weiter.

Viele Grüße
der bremsklotz

Pages: [1]