Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - ManfredG

Pages: [1]
1
Ich beschrieb die Einstellungen für mein Huawei P9 lite. Die verschiedenen Hersteller modifizieren Android nach ihren Vorstellungen, sodass Abweichungen bezüglich der von mir beschriebenen Einstellungen sehr wahrscheinlich sind. Worum es geht, wurde hinreichend beschrieben; da musst Du jetzt vielleicht etwas kreativ sein...
The following users thanked this post: gynta

2
OSM-Karten sind nicht gleich Vectormaps, diese haben nur OSM als Grundlage. Es kann nicht alles was in OSM enthalten ist auch in den Vectormaps sein, ansonsten würden diese als Datei viel zu groß werden. Ski-Routen (routes ski als Datenmenge) sind bei OAM u. Locus nicht dabei. Warum, können sicher die Kartenbauer beantworten (Christian bei OAM).
Grundlagen siehe http://docs.locusmap.eu/doku.php?id=manual:advanced:map_tools:theming
Ein Theme mit allen Wunscheinträgen ohne entsprechende Daten in der Vectormap bewirkt allein garnichts. Anbei Ansicht von meinem Locus-Theme.

The following users thanked this post: kech61, popethe2002

3
Quote
Ich möchte mich in die Strukturen des XML einarbeiten, wo kann ich mich da schlau machen?

Hier: http://docs.locusmap.eu/doku.php?id=manual:advanced:map_tools:theming

In tag-mapping findest Du u.a. Infos darüber was in Locus-Karten dargestellt werden kann,
dito für die OAM-Karten bei http://www.openandromaps.org/ .

locus_internal_theme zeigt eine andere Möglichkeit der Menügestaltung mittels style, die einfach ist, dafür aber weniger Gestaltungsmöglichkeiten bietet im Vergleich zur neuen Variante.

Mehr über Theme u. stylemenu: https://github.com/mapsforge/mapsforge/blob/master/docs/Rendertheme.md .

Zu keys u. tags findest Du was bei https://taginfo.openstreetmap.org/ sogar deutsche Wikis.

Deine Vorhaben kannst Du bestens durch Modifikation des vorhandenen Stylemenüs verwirklichen, was erstmal reichlich Lern- u. Zeitaufwand bedeutet, aber viele Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet, die eigentlich recht einfach zu bewerkstelligen sind.

Die Arbeit an mehreren spezialisierten Themes ist zeitlich sehr aufwendig.

Z.B. können Tags verschiedenen Kategorien zugeordnet werden, etwa für Parkplätze cat="pkg". Möchtest Du Parkplätze im Wunschmenü aufrufen, muss die Kategorie Parkplätze eingetragen werden, also cat id="pkg". Oder Du schreibst einen extra Menüeintrag für Parkplätze, musst dafür im layer id="tapio-pkg" die Kategorie Parkplatz eintragen und overlay id="tapio-pkg" macht den Menüeintrag (wenn die Bezeichnung (id) des ges. Menüs tapio lautet).

Alles was allgemein nicht angezeigt werden soll, wird Kategorien zugeordnet und bei Bedarf aufgerufen mittels Menüeinträgen.

Bei den Layern kannst Du nicht nur eine Kategorie (cat=) eintragen, auch ganze Gruppen sind möglich (etwa für Menüpunkte Auto, Rad, Nahverkehr etc).

Codeabschnitte kann man einfach mittels spezieller Zeichengebung auskommentieren, sodass diese nicht zur Geltung kommen z.B. für Kommentare u. Beschreibungen.

Jede Anweisung (rule) muss am Ende mittels / abgeschlossen sein, vergleichbar mit Klammer auf u. zu. Anweisungen können mehrfach verschachtelt werden. Einrückungen im Code u. Syntaxhervorhebung im Editor erleichtern den Überblick.

Eine Möglichkeit, um zu schauen welche Farbe ein Farbcode bedeutet z.B. #c1e0b1, ist diesen in die Sucheingabe des Browsers einzugeben. Es gibt viele Internetseiten, die eine Auswahl an Farbvorschlägen bieten.

Das "Fiese" an xml ist, dass es kaum Fehlertolleranz zuläßt; ein Zeichen verkehrt, zuviel, zuwenig - schon geht nichts mehr. Deshalb Sicherungskopie der funktionierenden Version, und nicht zuviel auf einmal ändern.

Möge die Geduld mit Dir sein.
The following users thanked this post: tapio

Pages: [1]