Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - c.s.g.

Pages: [1] 2
1
Hi tapio,

I am no Huawei user but I found this or this in Locus Helpdesk.

And you can check this page or this page.

c.s.g.
The following users thanked this post: tapio

2
Hi Ulli,

I do not think the size of the external sd-card is the problem.

On my Samsung Galaxy Note4, running Android Stock ROM 6.0.1, I have an extenal 64GB sd-card installed.
Downloading LoMaps to this sd-card or running backups from Locus on the external sd-card works as expected without any problem.
Even my "backup device", a Samsung Galaxy S4, running Android 5.0.1 Stock ROM, do not have any problems with its installed 64 GB external sd-card when downloading LoMaps or running backups from Locus to the external sd-card.

Would you start a feature request at Locus HelpDesk? My vote is sure for that feature.
Or should I start the feature request at Locus HelpDesk?

Yours
Stefan

PS: Forgot to mention, that the folders on the external sd-cards are named ""/extLocus/backup/" and "/extLocus/mapsVector". I. e. Folders created by me. I wrote  read somewhere that Locus might get problems, if the root-folder on external sd-card also named "/Locus/".
The following users thanked this post: Hadubrand

3
Laut diesem Link ist die aktuellste Freizeitkarte tatsächlich eine V4 Vectormap.

Die original internen Themes von Locus werden also nur noch bei den original LoMaps bzw. einer V3 Freizeitkarte angezeigt und können nur noch mit diesen Karten verwendet werden.

Du kannst also im Moment nur auf die Themes der Freizeitkarte umsteigen bzw. diese mit der aktuellsten Freizeitkarte V4 verwenden, solange die original Locus Themes nicht V4 kompatibel sind.

PS: Ich verwende die OpenAndroMaps (im Moment sogar V3 und V4 Karten parallel)  mit den entsprechenden OpenAndroMaps Themes in Locus und habe damit keinerlei Probleme. Ich lade die entsprechenden Daten allerdings erst per Hand auf einen USB-Stick und entfalte diese dann ins entsprechende Verzeichnis.
The following users thanked this post: taunide

4
Add-ons / Re: GPS Averaging app is now malware
« on: June 22, 2019, 18:31:01 »
As a reaction to the new GPS Averaging app Menion reopend Position averaging when taking a point at the help desk.
So if there are enough votes for the idea there might be a solution direct within locus.
The following users thanked this post: balloni55, Holger

5
Because of another problem, you can download Ver. 3.33.2 here.
The following users thanked this post: jusc

6
Troubles & Questions / Re: Filednotes (drafts) have no time anymore
« on: October 29, 2018, 14:22:51 »
Hi,

when you log something offline there is a checkbox called "Nur Log-Datum" ("Only Log Date" I guess in englisch) underneath the editable log date and log time.

When this checkbox is checked only the log date with a constant log time is stored in the corresponding fieldnote. Unfortunately this checkbox is hidden by the keyboard so you can not see the current state of that checkbox immediately.

Maybe you checked the checkbox by chance somewhere in the past. When unchecking it the actual time of the fieldnote should be stored again and you are able to log the founds in the correct order per day (earliest first, 07:00 am for example, latest last, 08:00 pm for example).

geocaching.com does not store the time of a found anyway so you have to be sure, you log the founds per day in the right order, to get a correct log-id at geocaching.com representing the correct found order of that day.

c.s.g.
The following users thanked this post: menion

7
Hi,

Saturo is right. You have to install a theme that fits for the vectormap too.
In case of the Freizeitkarte you can find themes here.

And you have to assign that theme to the vectormap. Here is one possibility described. See section Map themes.

c.s.g.
The following users thanked this post: Udo

8
Versions / Re: [APP] - version 3.31.+ ( 4. 6. 2018 )
« on: July 05, 2018, 20:48:40 »
As you can read here the addon geocaching4locus ver. 2.2.5 has to drop support for devices running Android 4.3 or lower.

Maybe this is true for the newest Locus beta too.
The following users thanked this post: Žajdlík Josef

9
Auf die schnelle habe ich das hier oder auch das hier zum Thema WherIGo gefunden. Hier wird etwas spezieller auf WherYouGo und Locus eingegangen.
The following users thanked this post: pirchen

10
Hallo Jörg,

ich habe ....
(1.) .... unter "Einstellungen --> Zielführung --> Benachrichtigungen" "Benachrichtigung bei Annährung" aktiviert und darunter "25 Meter" hinterlegt Zusätzlich habe ich einen "Klang" dazu zugeordnet.
(2.) .... unter "Einstellungen --> Anzeige --> Display Aktivierung" "Aktivieren" aktiviert ;-) und "Einschalten bei einer Wegpunktbenachrichtigung" gesetzt.

So geht bei mir das Display automatisch an, wenn ich mich einem Wegpunkt bis auf 25 Meter genähert habe. Zusätzlich bekomme ich noch eine akustische Rückmeldung. Ich nutze das Ganze fürs Geocaching. Klappt ganz wunderbar.

Gruß
Stefan
The following users thanked this post: KlavierECK

11
Hallo,

in dieser Diskussion aus dem Locus-Helpdesk berichten Anwender von ähnlichen Problemen unter Android 4.1.2. Diese sind zwar nicht so schlimm wie Deines. Vielleicht hat Menion aber im Zuge von diesem BugFix eine "Verschlimmbesserung" für Android 4.4.2 eingebaut.

Gruß
c.s.g.
The following users thanked this post: kech61

12
.... und wenn man seine Brille putzt entdeckt man oberhalb des Grids, wo die Daten für "tracks" dargestellt werden auch die Buttons "Änderungen schreiben" bzw. "Änderungen rückgängig machen".  ;)
Diese werden erst aktiv, wenn man auch wirklich was verändert hat.

Gruß
Stefan
The following users thanked this post: Spartaner

13
@Spartaner: Doch das geht mit dem "DB Browser for SQLite" .

Ich kenne das Programm auch erst seit ca. 3 Stunden und bin folgendermaßen nach der Methode "Versuch macht kluch" vorgegangen:

(1.) tracks.db mit "DB Browser for SQLite" offnen.
(2.) Tabe "Daten durchsuchen" anklicken.
(3.) In der CheckBox "Tabelle" "tracks" auswählen.
(4.) gewünschte Zelle anklicken, z. B. "parent_id" vom Datensatz mit der "_id" 230.
(5.) Zelle wird blau hinterlegt.
(6.) Einfach drauf lostippen.
(7.) Nächste Zelle anklicken. (5.) und (6.) entsprechend wiederholen.

Wichtig: Wenn man den Inhalt der letzten Zelle verändert hat unbedingt eine andere Zelle anklicken, sonst wird der Inhalt der zuletzt veränderten Zelle nicht übernommen!!

Dann ....
.... Variante 1 ....
das Programm einfach beenden. Man wird abgefragt, ob die Änderungen übernommen werden sollen. Dieses mit Ja beantworten.

.... Variante 2 ....
.... "Datei --> Änderungen schreiben" anklicken und Abfrage ebenfalls mit Ja beantworten (Habe ich gerade erst entdeckt).

Dann habe ich das Programm verlassen und erneut aufgerufen und kontrolliert, ob die Änderungen in der Tabelle "tracks" von "tracks.db" auch wirklich übernommen wurden. Nur so zur Sicherheit.

Gruß
Stefan
The following users thanked this post: Spartaner

14
Hallo,

anbei meine manipulierte "tracks.db".
Ich habe überall in "tracks" die "parent_id" auf 9 gesetzt, wo vorher eine 0 drin stand.
Bei einem Track, d.h. eigentlich Datensatz, wenn man es genau haben will, in "tracks" war schon die 9 hinterlegt.

Gruß
Stefan
The following users thanked this post: Spartaner

15
Hallo,

jetzt hast Du mich neugierig gemacht.

Ich habe mir auch mal Dein SQLite-Tool heruntergeladen und meine Tracks.db damit angeschaut.

Ab hier mal wieder Vermutungen  ;).
(1.) In der Tabelle "tracks" gibt es ein Datenbankfeld "parent_id". Dieses verweist auf einen entsprechenden Datensatz aus der Tabelle "categories".
(2.) Die "parent_id" aus "tracks" dürfte bei Deinen "Problemtracks" 0 sein oder auch -1. Jedenfalls müsste da ein Wert drinnen stehen, der nicht als "_id" in "categories" existiert.
(3.) In "categories" müsste es einen Datensatz mit dem "name" "Tracks" geben.
(4.) Nun müsste man im nächsten Schritt den Wert von "_id" bei dem Datensatz aus "categories" mit dem "name" "Tracks" in das Datenbankfeld "parent_id" von "tracks" bei Deinen "Problemtracks" speichern / eintragen.
(5.) Nun müssten diese "Problemtracks" unter "Tracks" wieder auftauchen, wenn man die manipulierte "tracks.db" wieder zurück ins Daten-Verzeichnis von Locus kopiert.

Aber wie gesagt:
Alles nur Vermutungen.

Wenn Du willst / kannst könntest Du ja mal Deine "tracks.db" hier als Anlage hochladen. Ich würde mir das Ganze dann mal aus reinem Interesse, ob meine Vermutungen zutreffen, anschauen.

Gruß
Stefan
The following users thanked this post: Spartaner

Pages: [1] 2