Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - Spartaner

Pages: [1]
1
Versions / Re: [APP] - version 3.36.+ ( 30. 1. 2019 )
« on: February 09, 2019, 20:11:49 »
1. I can't find any way to clear the cached images for mapsforge V4 themes. That is to say, I've changed the icon for "ruins" in a theme and the V3 theme displays the new image but the V4 theme doesn't. I've tried clearing the caches within Locus.
Edit:. The beta version displays ok.
2. The latest full and beta versions seem to crash an awful lot in use. Mainly on redrawing the screen on moving our zooming, I think.
3. "Sort tracks by nearest" doesn't work. All my tracks show "0" (in blue). I don't even understand how this is meant to work, compared to "sort by distance" to start and "sort by distance to end". Both those show a valid distance and sort correctly.
The following users thanked this post: Spartaner

2
Quote
Wo finde ich die Einstellung, wieder die Extra-Beenden-Schaltfläche anzuzeigen?
leider nirgends mehr :o das wurde m.e. verschlimbessert ::)
das "Fehlen" dieser Einstellung wurde schon von einigen bemängelt, aber die Locuscrew sieht bis jetzt keinen Grund diese Option wieder bereitzustellen.
The following users thanked this post: Spartaner

3
.... und wenn man seine Brille putzt entdeckt man oberhalb des Grids, wo die Daten für "tracks" dargestellt werden auch die Buttons "Änderungen schreiben" bzw. "Änderungen rückgängig machen".  ;)
Diese werden erst aktiv, wenn man auch wirklich was verändert hat.

Gruß
Stefan
The following users thanked this post: Spartaner

4
@Spartaner: Doch das geht mit dem "DB Browser for SQLite" .

Ich kenne das Programm auch erst seit ca. 3 Stunden und bin folgendermaßen nach der Methode "Versuch macht kluch" vorgegangen:

(1.) tracks.db mit "DB Browser for SQLite" offnen.
(2.) Tabe "Daten durchsuchen" anklicken.
(3.) In der CheckBox "Tabelle" "tracks" auswählen.
(4.) gewünschte Zelle anklicken, z. B. "parent_id" vom Datensatz mit der "_id" 230.
(5.) Zelle wird blau hinterlegt.
(6.) Einfach drauf lostippen.
(7.) Nächste Zelle anklicken. (5.) und (6.) entsprechend wiederholen.

Wichtig: Wenn man den Inhalt der letzten Zelle verändert hat unbedingt eine andere Zelle anklicken, sonst wird der Inhalt der zuletzt veränderten Zelle nicht übernommen!!

Dann ....
.... Variante 1 ....
das Programm einfach beenden. Man wird abgefragt, ob die Änderungen übernommen werden sollen. Dieses mit Ja beantworten.

.... Variante 2 ....
.... "Datei --> Änderungen schreiben" anklicken und Abfrage ebenfalls mit Ja beantworten (Habe ich gerade erst entdeckt).

Dann habe ich das Programm verlassen und erneut aufgerufen und kontrolliert, ob die Änderungen in der Tabelle "tracks" von "tracks.db" auch wirklich übernommen wurden. Nur so zur Sicherheit.

Gruß
Stefan
The following users thanked this post: Spartaner

5
Thanks for a database.

Indeed as I expected and as mentioned in second topic (translated for me by Google trans.), tracks were not correctly stored in the visible folder. Do not know how this may happen, sorry :). I've send you fixed database over email.

Menion
The following users thanked this post: Spartaner

6
Hallo,

anbei meine manipulierte "tracks.db".
Ich habe überall in "tracks" die "parent_id" auf 9 gesetzt, wo vorher eine 0 drin stand.
Bei einem Track, d.h. eigentlich Datensatz, wenn man es genau haben will, in "tracks" war schon die 9 hinterlegt.

Gruß
Stefan
The following users thanked this post: Spartaner

7
Hallo,

jetzt hast Du mich neugierig gemacht.

Ich habe mir auch mal Dein SQLite-Tool heruntergeladen und meine Tracks.db damit angeschaut.

Ab hier mal wieder Vermutungen  ;).
(1.) In der Tabelle "tracks" gibt es ein Datenbankfeld "parent_id". Dieses verweist auf einen entsprechenden Datensatz aus der Tabelle "categories".
(2.) Die "parent_id" aus "tracks" dürfte bei Deinen "Problemtracks" 0 sein oder auch -1. Jedenfalls müsste da ein Wert drinnen stehen, der nicht als "_id" in "categories" existiert.
(3.) In "categories" müsste es einen Datensatz mit dem "name" "Tracks" geben.
(4.) Nun müsste man im nächsten Schritt den Wert von "_id" bei dem Datensatz aus "categories" mit dem "name" "Tracks" in das Datenbankfeld "parent_id" von "tracks" bei Deinen "Problemtracks" speichern / eintragen.
(5.) Nun müssten diese "Problemtracks" unter "Tracks" wieder auftauchen, wenn man die manipulierte "tracks.db" wieder zurück ins Daten-Verzeichnis von Locus kopiert.

Aber wie gesagt:
Alles nur Vermutungen.

Wenn Du willst / kannst könntest Du ja mal Deine "tracks.db" hier als Anlage hochladen. Ich würde mir das Ganze dann mal aus reinem Interesse, ob meine Vermutungen zutreffen, anschauen.

Gruß
Stefan
The following users thanked this post: Spartaner

8
Good evening Spartaner,
this is a really interesting problem. On the second screenshot is visible, that you are in "Tracks" tab of the data manager, but this screen is empty, but you still see recorded tracks on the map. I can't really explain how this may happen, but it looks to me that tracks are not stored into the valid folder ( because no folder exists ).
It is possible that you send me your track database ( Locus/data/database/tracks.db ) on jiri.mlavec@asamm.com email and I'll fix it manually and send it back? Thanks and really sorry for complications.
The following users thanked this post: Spartaner

9
Hallo Michael,

wenn ich Dich richtig verstanden habe hast Du Tracks aufgezeichnet, bevor Du einen entsprechenden Zielorder auf der Tabe "Tracks" erstellt hattest.

Meine Vermutung:
- Locus speichert zu jedem Track den Zielordner, in dem er gespeichert werden soll.
- Du hattest bei Deinen "Problemtracks" noch keinen Zielordner angelegt, als Du diese gespeichert hast.
- Locus konnte also auch keinen entsprechenden Zielordner beim Track hinterlegen.
- D. h. der entsprechende Eintrag für den Zielordner in der Datenbank ist bei diesen Tracks leer.
- Locus kann diese Tracks nur noch anzeigen aber nicht mehr exportieren, da Locus nicht davon ausgeht, dass der Zielordner bei den Tracks leer ist, also keinem Zielordner "zugeordnet" ist.
 
Nur so eine Vermutung von mir.

Und die Vermutungen gehen weiter:
Sollte das der Fall sein, so wäre Locus bei diesem Szenario fehlerhaft.
Entweder müsste eine Meldung kommen "Kann Track nicht speichern, da kein Zielordner für Track vorhanden ist" ....
.... oder Locus müsste in diesem Fall die Möglichkeit bieten, vor dem Speichern des Tracks einen neuen Zielordner anzulegen ....
.... oder Locus müsste auf der Tabe "Tracks" eine "Default-Ordner" "unspezifiziert" oder so ähnlich anzeigen, in denen dann alle Tracks auftauchen, die nicht einem vorhandenen Zielordner zugewiesen werden können. Innerhalb dieses "unspezifiziert" Ordners könnte man dann die Tracks exportieren oder in einen vorhandnen Zielordner übertragen und dann exportieren.

Aber wie gesagt: Alles nur Vermutungen von mir. Genaueres weiß man nicht  ;).

Problem:
Das Ganze kann man wohl nur mit einer leeren Locus Installation bzw. einer leeren Tabe "Tracks" ausprobieren.

Denkbare Korrektur von Hand:
Locus speichert die Tracks wohl in der Tabelle "/LOCUS/DATA/DATABASE/tracks.db" ab. Wenn man wüsste, was das für ein Dateiformat ist, könnte man versuchen mit einem entsprechenden Datenbanktool die tracks.db zu öffnen und dann in das entsprechende Datenbankfeld bei den Tracks einen korrekten Zielordnernamen von Hand eingeben. Dazu müsste man aber zusätzlich wissen, wie das Datenbankfeld heißt.
Zuvor natürlich die originale "tracks.db" sichern und das Ganze nur an einer Kopie versuchen.

Gruß
Stefan
The following users thanked this post: Spartaner

10
Hallo Michael,
ich habe deine Frage in englisch auch gelesen und mir nochmals überlegt, wie du an die Tracks kommen könntest.
Nun hab ich noch zwei Ideen:
- öffne das Datenfenster und klicke sowohl im "Punkte" als auch im "Tracks" Tab rechts oben auf den 3-dot Button > "Markierung aufheben
somit werden keine deiner neu aufgezeichneten Punkte/Tracks angezeigt
sofern jetzt weiterhin deine "alten" Tracks angezeigt werden öffne
menü/weitere Funktionen/Teilen > ganz runter scrollen > "Karteninhalt teilen"
wenn nun eine Meldung erscheint, daß die kmz-Datei erstellt wurde, kannst du diese importieren und somit im Track Tab wie gewohnt auswählen.

die zweite Idee:
erstelle ein komplettes Backup und starte anschließend die Wiederherstellung von POI´s und Tracks

Viel Erfog
Gruß Wolfgang
The following users thanked this post: Spartaner

Pages: [1]