Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - psa

Pages: [1]
1
Da muss ich etwas genauer werden: Es gibt POI-DB im Netz, Endung .gpx zum Bleistift, die man in Locus importieren kann (   http://poiplaza.com/index.php   zum Beispiel   ). Diese stehen dann im Datenmanager unter PUNKTE. Dort lassen sie sich auch strukturieren. Diese Punkte kann man dann in einer Liste darstellen lassen, sortiert nach Entfernung von der Kartenmitte/Position, durch folgende Einstellung:

Einstellungen-Karten-Bedienleisten und Knöpfe- Linke Aktivitätenleiste: Häkchen setzen bei PUNKTE IN DER NÄHE

Daurch wird ein Reiter am linken unteren LCD-Rand eingeblendet, blau, der in einer Liste alle POI anzeigt, die im System derart hinterlegt sind, sortiert nach Entferung, wie oben gesagt. Diese POI kann man in der Liste dann aktivieren usw., damit sie in der jeweiligen Karte dargestellt werden.

Falls die POI-Daten in einem anderen Format vorliegen, kann man sie mit Anwendungen im Netz konvertieren, vor dem Import in Locus (    http://www.gpsies.com/convert.do;jsessionid=DAA888B6B83831A2C91B14E09E7590CB.fe3    ). Diese POI-Daten haben mit den HiLo-.db aber nichts zu tun.

(Ich habe so eine große menge POI gesammelt: Berggipfel Alpen, Tunnels, Berghütten, Quellen, Wegweiser, Burgen und Ruinen,....
Leider wird der Datenmanager aber langsam, wenn einzelne POI-Sätze mal über 5T Einträge haben. Dann muss man die Sätze zerlegen in teilsätze, damit man nicht zu sehr genervt wird.)

Die HiLo-DBs haben den Vorteil, dass sie zusätzlich zu den POI-Daten auch die OFFLINE-Adressdaten der zugehörigen Karte enthalten. Das kann vorteilhaft sein, wenn online nicht geht.

schönen abend ...



The following users thanked this post: psa

Pages: [1]