Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - FriedelXT

Pages: [1] 2 3 4
1
Tja....

2
Hallo Joska,
Ganz wichtig ist dabei dass du „zoom mit lautstärketasten“ einschaltest.
Dann, nach dem editieren der config den editor schliessen und locus neu starten. Ectl auch 2 oder dreimal.
Dann sollte locus die neuen einstellungen akzeptiert haben.
Die codes für die knöpfe kannst du mit keyeventdisplay rausbekommen.
Viel glück

Bei mir klappts jetzt dank thomas.

3
Menion hat den Fehler gefunden.
Er hat wohl irgendwas an einer falschen Stelle im Code kopiert.

Der workaround ist folgender:
Einstellungen - Zielführung - Erweiterte Einstellungen - "bei jedem Punkt benachrichtigen" ausschalten

Dies betrifft nur die Version 3.38.7
3.37.2 läuft einwandfrei obwohl da dieser Schalter eingeschaltet ist

4
Troubles & Questions / Re: guiding informations not here
« on: July 10, 2019, 07:55:38 »
Hello FriedelXT,
I do not perfectly understand the latest post with exported files anyway, I think I've found a really stupid mistake in the app.

Please open settings > Guidance! > Advanced settings and uncheck "Notify on every route point" that will be probably enabled. By small copy&paste issue, I've by accident added this option on the incorrect place.
This setting has nothing to do with navigation, it's just my stupidity. It will be fixed in the next version, but let me know if this helped. Thanks and sorry for extra work and problems.

Yes!!!
Thats it!
Now its working fine.
But I dont understand what have this to do with the problem.. in 3.37.2 this switch is on too.

With the exported files....
I want to say that the export of same route/track is different in 3.37.2 and 3.38.7. Dont know have something to do with actual problems.....but i regnosize this.

Many thanks for find workaround!

5
Troubles & Questions / Re: guiding informations not here
« on: July 09, 2019, 09:51:56 »
Interesting....

i import komoot gpx into both versions of locus and share this as gpx.

This is the result.
Different codes!
So we can say: 3.38.7 dont add routing descriptions to the file
And more:
If i import this 3.37.2 file into 3.38.7 also not work correct
3.38 cant interpret the codes, in my meaning

6
Zitat:
Als XML-Dialekt erlaubt das GPX-Format, eigene Erweiterungen einzubetten, wobei diese nicht Bestandteil des GPX-Schemas sind.

Genau das tut Locus:

   <extensions>
      <locus:rteDistance>9797.316</locus:rteDistance>
      <locus:rtePointAction>right</locus:rtePointAction>
   </extensions>

welches die Routinganweisungen enthält.
Das hat aber nichts mit einem Track oder einer Route im Sinne des GPX Standards zu tun
Nur Locus (oder kompatible Software) kann das interpretieren.

7
Danach dürfte ohne Routingdienst das "Dazwischen" gar nicht oder nur als Gerade angezeigt werden.

Genau.
Und deshalb funktioniert das in 3.38.7 nicht richtig

8
wird sind hier nicht bei wiki sondern bei Locus

aber da du nicht testen und hören willst...bin ich jetzt auch raus

was soll ich testen?
Ich hab schon so viel getestet und komme immer wieder zum gleichen Ergebnis: 3.38.7 ist fehlerhaft

9
Ich versuche euch das Prinzip von Routen und Tracks zu erklären.
Dazu ist es förderlich den GPX Standard zu kennen.
Und der besagt das weder Tracks noch Routen Routinganweisungen kennen.
Es obliegt allein der GPS Software (GPS Empfänger oder GPS Software wie Locus) diese zu interpretieren.
Ich zweifel nicht daran dass Locus in seinen Dateien Routinganweisungen speichert. Diese haben aber nichts mit dem GPX Standard von Routen und Tracks zu tun.
Lediglich die Namen werden verwendet und das stiftet Verwirrung.

Um jetzt den Fehler in der Software auf die Spur zu kommen ist es hilfreich in die entsprechenden Dateien hineinzuschauen. Weil genau in der Interpretation liegt der Fehler. Das merkt man auch schon daran dass die Routinganweisungen in 3.37.2 richtig sind., in 3.38.7 aber falsch bzw gar nicht vorhanden.
Bei ein und derselben Datei.

Abgesehen davon beschäftige ich mich nun seit mehr als 15 Jahren intensiv mit Navigation per gps. So ein bischen - behaupte ich mal - kenn ich mich aus.

11
Zum Ziel führen dererlei Auseinandersetzung jedenfalls nicht und ermüdent sind sie obendreien.
Deshalb:
Entweder es gibt Sachdienliches oder ich bin in diesem Thread raus.

👋👋👋👋
Tschüss

12
Wegpunkte, POI, Routen und Tracks

Bevor man sich mit der eigentlichen Bedienung des Gerätes auseinandersetzt, ist es wichtig, einige Begriffe zu verstehen.

Bei einem Wegpunkt handelt es sich um eine GPS Koordinate, der man einen Namen gibt. Man stelle sich das einfach so vor, dass man vor einer Sehenswürdigkeit steht, die Taste „Mark“ drückt und dieser Koordinate einen Namen gibt. Nach dem Abspeichern besteht also die Möglichkeit, diesen Ort über den Wegpunktnamen jederzeit wiederzufinden. Darüber stehen dem Anwender im Gerät (abhängig vom genutzten Kartenmaterial) bereits viele Wegpunkte zur Verfügung, nur dass es für diese Wegpunkte den Begriff POI (Point of Interest) gibt. Ihr könnt im Gerät nach Tankstellen, Restaurants und vielem mehr im Umkreis suchen, der Auswahl ist kaum eine Grenze gesetzt.

Das klassische Routing kennt wohl fast jeder vom Autofahren her. Man gibt eine Zieladresse ein und das Gerät sucht anhand der verschiedensten Einstellungen den Weg zum Ziel. Genau dort beginnt aber das Problem. Schon beim Autofahren hat jeder sicherlich schon einmal erlebt, dass einem die vorgeschlagene Strecke vollkommen unsinnig erscheint. Bei den Aktivitäten Radfahren oder Wandern werden diese Routingvorschläge größtenteils noch unsinniger.

Nun zum Begriff Track: Ein Track ist eine Aneinanderreihung von GPS-Koordinaten, die durch eine farbige Linie verbunden sind. Auf dem Display des Gerätes sieht man bei der Anzeige eines Tracks eine farbige Linie, die auf der Karte liegt und einem somit den Weg markiert. Beim Radeln auf einem Track bekommt man zwar keine Routinganweisungen, hat aber nicht das Problem, vom Gerät unsinnig geführt zu werden, weil ein Track fix ist.

13
Lassen wir Garmin zu Wort kommen, die sollten es wissen:

Unterschiede zwischen Routen und Tracks

Routen und Tracks sind GPS-Informationen, die dazu dienen, bei der Navigation, bzw. Orientierung behilflich zu sein, es gibt jedoch eine Reihe von Unterschieden zwischen Routen und Tracks, die zu beachten sind.

Routen sind vorgefertigte Wegführungen, die aus einer Reihe von Zwischenzielen, die am GPS-Empfänger in der Reihenfolge eingegeben werden, in der sie angesteuert werden sollen.
Besagte Zwischenziele können entweder vom Benutzer generierte Wegpunkte oder sogenannte Points of Interest (POIs) sein, die von einem kompatiblen Kartenprodukt oder Garmin-Programm auf das Gerät geladen wurden.
Routen können am Computer und/oder dem Gerät erstellt werden.
Tracks verhalten sich wie Brotkrumenspuren, die aufzeigen, welchen Weg Sie oder eine andere Person bereist haben. Dies erlaubt die darauffolgende Orientierung anhand des aufgezeichneten Wegverlaufs.
Tracks enthalten Trackpunkte, keine Trackpunkte oder POIs.
Es gibt zwei verschiedene Arten von Tracks:
Aktueller Track (auch ”Active Log, Track Log oder Reiseaufzeichnung" genannt):
Enthält die Trackpunkte Ihrer aktuellen Aktivität.
Kann beim Starten einer neuen Aktivität gelöscht werden.
Kann so eingestellt werden, dass im Falle mangelnden Gerätespeichers, ältere Trackpunkte überschrieben werden.
Kann als ”Gespeicherter Track” gesichert werden.
Gespeicherter Track:
Wird in der Regel aus dem aktuellen Track erstellt.
Kann, abhängig vom jeweiligen Gerät, eine maximale Anzahl von Trackpunkten enthalten (z. B. 250, 500 oder 10.000).
Erstellung kann (abhängig von der Quelle) verantwortlich dafür sein, dass Trackpunkte konsolidiert (auf dem Gerät) oder gekürzt (bei der Übertragung vom Computer zum Gerät) werden um der beschriebenen Anzahl der maximalen Trackpunkte zu entsprechen.
Erstellung kann (abhängig vom Gerät) für ein Entfernen von Trackdaten verantwortlich sein (z. B. Datum, Uhrzeit, Geschwindigkeit und Zusatzdaten).

Routen sind am besten geeignet, um ein bestimmtes Ziel oder eine Reihe von Zielen zu erreichen, wenn der zurückzulegende Weg nicht wichtig ist. Wenn Sie eine Route abnavigieren, werden Sie bei einer Luftlinienroute über eine gerade Linie zu dem/den Ziel(en) geführt. Bei Verwendung von routingfähigen Karten wird die Route automatisch unter Nutzung verfügbarer Straßen und/oder Wege berechnet und angezeigt. Wenn Sie auf einer Route von der Strecke abweichen, wird die Route anhand Ihrer aktuellen Position neu berechnet.

Tracks sind am besten geeignet, wenn es darum geht, einen ganz bestimmten Weg zu gehen, um das gewünschte Ziel zu erreichen. Beim Navigieren auf einer Strecke ist es möglich, eine exakte Wanderung oder Fahrt nachzustellen, die Sie oder jemand anderes bereits absolviert haben. Wenn Sie auf einer Strecke vom Weg abweichen, leitet das GPS-Gerät Sie zurück auf den ursprünglichen Pfad, anstatt einen neuen zu berechnen.

14
Quote
ohne diese Option wird aber nur die Entfernung zum Ziel bzw. zum nächsten Zwischenziel
Das ist genau das was ich meine. Der Routingdienst erstellt die Abbiegehinweise. Wenn man z.B. in BRouter-Web eine Route plant, und nicht im verwendeten Profil Locus als "Ziel" für die zu generierenden Abbiegehinweise angibt, dann gibt's eben keine oder inkompatible. In der Folge entstehen dann Effekte wie der beschriebene.

Das ist Quatsch.
Das sieht man schon alleine da dran dass 3.37.2 die route (track) einwandfrei inkl Routinganweisungen angezeigt hat.
Ganz allein die Routingsoftware erstellt die Routinganweisung (und fügt sie dem "Track" hinzu).
Und genau da liegt der Fehler.
Denn wenn man die geplante Strecke verlässt errechnet Locus/BRouter eine Umleitung (inkl. Routinganweisung) bis man wieder auf der Strecke ist. Dann sind die Anweisungen wieder weg.

Tut mir leid, auch das ist wieder falsch.
Wenn Du mit dem Routenplaner eine Route planst, speicherst und diese dann exportierst (die Vorgabe dafür ist Track), enthält dieser sehr wohl alle erstellten Abbiegehinweise.
Die präzisen Abbiegehinweise kommen zudem vom Routingdienst, entweder hinterlegt in einer kompatiblen GPX-Datei, aus einer Locusroute im internen Format oder durch die Livenavigation. Die von Locus erzeugten sind ,wie von @freischneider erwähnt, "ganz schön doof",

Nein. Die Route enthält nur: Wegpunkt Start - Wegpunkt2 - Wegpunkt3 .........Wegpunkt Ende
Die Route dazwischen erstellt ganz allein die Routingsoftware. In diesem Fall Locus/BRouter
Das Routing von Locus anhand eines Tracks ist nur deshalb "ganz schön doof" weil es einfach viel zu viele sind und die Routingsoftware nicht genau weiss welche sie nun ignorieren kann.

Pages: [1] 2 3 4