Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - Berlingeo

Pages: [1]
1
Es gab oder gibt einen Layer, der das macht.

Den suche ich wieder, wer hat ihn bzw. die Quelle?

Danke

Gesendet von meinem SM-T705 mit Tapatalk


2
Ich nehm die von OpenAndroMaps. Egal ich ich Deutschland oder nur Bayern nehme, das Ergebnis ist das gleiche.
Es stehen lediglich Buchstaben neben den Wegen: RN, GS, GN, Fa19/GR usw.

Die Locus LoMaps bringen auch nur die Kürzel.
Ich schalte gfls. um zur OSM "Outdoor" Karte.
Dort findest du die ausgeschriebenen Wanderweg-Bezeichnungen.

3
Ich schließe mich den vielen Lob-Posts meiner Vorredner an.

Kurze Frage: Lassen sich über das Theme die ausführlichen Lang-Bezeichnungen der Wanderwege darstellen?

So wie es die OSM Karte "Outdoors" vorbildlich macht.  Locus bzw. Assam SW zeigt leider nur die Kürzel an, die leider oft rätselhaft bleiben, man muss zur OSM Karte umschalten und nachschauen.

Thx

4
Das ist eine sehr pauschale Fragestellung. Da Locus nur in Verbindung mit einem Smartphone Anwendung findet, sollte der Vergleich lauten: Smartphone&Locus vs. Garmin.

Das ist ja selbstredend. Locus ist doch eine App im Smartphone.

5
> Ich meine NEIN.
> 1. Zwei Paar Eneloops sind leichter als jede Powerbank die den Namen verdient.
Von einer nötigen Powerbank hab ich auch nicht geschrieben. Mein offline-betriebenes Motorola G2 ist als "Wander-Handy" deklariert. Darauf läuft zum Tracken Runtastic, GPS also on, Datenverbindung off, SIM (Telefon) on. Auch mit zusätzlichem aktivem Locus hält der Akku länger als ein Garmin mit besten Eneloops! Ich dachte, ich hätte das deutlich gemacht: das Display des Handys sollte so wenig wie möglich on sein, daher muss das akustisch geführte Routing funktionieren. Übrigens etwas, was dem Garmin fehlt: Sprachansage!
Quote
> 2. Alle Garmins sind von Haus aus Wetterfest.
Das Handy bleibt im Rucksack, griffbereit in der Seitentasche. Außerdem wandere ich nicht im Regen  :P
Für Radfahrer gibts Halterungen.
Quote
> 3. - der ist kompliziert - Wenn der Garmin leer ist kann ich mit dem Telephon um Hilfe rufen. Umgekehrt nicht.
Ja, aber siehe oben. Und das Handy macht auch allemal bessere Fotos als die unnütze Kamera des Garmin.
Quote
> Warum schreibst Du im ersten Satz "Ja"?
Unter Bedingungen - die noch kommen: Niochmal JA

6
Ich meine ja - wenn das aktustische Routing zuverlässig arbeitet (Szenarion bspw. Rundwanderung):
Mir ist es auch nach 6 Monaten ausprobieren mit den verschiedensten Einstellungen nicht gelungen.
Ein Start der vorbereiteten, mit Mapsource zusammengeklickten, GPX Routen bspw. für eine Rundwanderung funktioniert noch. Aber nach unbestimmter Zeit vergisst Locus das Routing nach Vorgabe ohne Rückmeldung und man muss die Route neu starten.

Problem: Locus müsste für diese Aufgabe m. E. ausschließlichein Luftlinienrouting machen, immer zum nächstfolgenden Routingpunkt führen, egal wie die Abweichung ist.
Mit anderen Worten: das Routing müsste quasi auch ohne Karte funktionieren und beispielsweise quer durch den Wald oder über eine Wiese zuverlässig den Weg weisen. Da ist ein Tool wie bspw. BRouter natürlich bisher nicht hilfreich.

Hat jemand für vielleicht schon bessere Erfahrung gemacht und kann uns das Prozedere und die Einstellungen teilen?

Danke.


7
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / Luftlinienrouting
« on: August 19, 2016, 21:50:13 »
Bei importierten Routen - ich erstelle meine mit MAPSOURCE - müsste Locus immer damit ein Luftlinienrouting machen. Also immer zum nächstfolgenden Routingpunkt führen.
Mit anderen Worten: das Routing müsste quasi auch ohne Karte funktionieren und beispielsweise quer durch den Wald oder über eine Wiese zuverlässig den Weg weisen.
Da ist ein Tool wie BRouter nicht hilfreich.
Meines Erachtens könnte Locus dann auch mal ein teures Garmin ersetzen, wenn es wie oben beschrieben und akustische Ansagen macht. Ohne ständiges Display on kommt man dann auch eine Wandertag lang mit dem Akku aus.

Pages: [1]