Menu

Show posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.

Show posts Menu

Messages - osioli@gmx.de

#1
Hello again,

Back with a lot of updates according to this topic.
In the last year I developed 2 versions of compact GPS receivers, which could be used for hiking purpose, on different cost and precision level. Main effort was the software programming but also the housing, antenna option and power supply were in focus.
Both solutions are now working stable and my favourite, with more precision, bigger antenna, sealed housing and akku is equipped with a battery, which allows days of hiking. All of that is for sure flexible and could be changed.
Both are tested hundreds of kilometres and working absolutely stable. The next stages could be optimised easily in terms of size and costs.
You will find pictures attached.

What is your impression?
Any intersest to bring it into a store?

Thanks and cheers

Olaf
#2
Hello again,

Back with a lot of updates according to this topic.
In the last year I developed 2 versions of compact GPS receivers, which could be used for hiking purpose, on different cost and precision level. Main effort was the software programming but also the housing, antenna option and power supply were in focus.
Both solutions are now working stable and my favourite, with more precision, bigger antenna, sealed housing and akku is equipped with a battery, which allows days of hiking. All of that is for sure flexible and could be changed.
Both are tested hundreds of kilometres and working absolutely stable. The next stages could be optimised easily in terms of size and costs.
You will find pictures attached.

What is your impression?
Any intersest to bring it into a store?

Thanks and cheers

Olaf

Hello again,

Back with a lot of updates according to this topic.
In the last year I developed 2 versions, which could be used for hiking purpose, on different cost and precision level. Main effort was the software programming but also the housing, antenna option and power supply were in focus.
Both solutions are now working stable and my favourite, with more precision, bigger antenna, sealed housing and akku is equipped with a battery, which allows days of hiking. All of that is for sure flexible and could be changed.
Both are tested hundreds of kilometres and working absolutely stable. The next stages could be optimised easily in terms of size and costs.
You will find pictures attached.

What is your impression?
Any chance to bring it into your store?

Thanks and cheers

Olaf

Also help desk
https://help.locusmap.eu/topic/31823-much-more-precise-gps-position
#3
Heute

habe ich einen ersten Vergleich gemacht, um den Unterschied besser sichtbar zu machen. Die Bilder zeigen eine Streckenmessung mit einem Samsung S10-Handy und der gleichen Konfiguration auf dem anderen S20-Aufzeichnungshandy für den separaten GNSS-Empfänger.

Es ist deutlich zu erkennen, dass in den Gebieten, in denen die Randbedingungen schlechter sind, das Mobiltelefon schwächelt und der GNSS-Empfänger im Vorteil ist.

Hier die Beispiele:

Beispiel 1:

- Mobiles S10: https://c.gmx.net/@324496113698608933/WuHjHue5RUeQ9AyBsU7eIg
- Perfect Shot GNSS-Empfänger: https://c.gmx.net/@324496113698608933/QditWyVVT4OQmbpuAVn5Ew

Beispiel 2:

- Mobiles S10: https://c.gmx.net/@324496113698608933/sDB_yH7qTXSmT9ymj6xhLg
- Perfect Shot GNSS-Empfänger: https://c.gmx.net/@324496113698608933/h3kkw4WWTW2F9REXYYGgng

Würde mich über ein Einschätzung und Rückmeldung freuen.

Danke

Olaf
#4
Hi,

today I made a first comparison, to make it more and easier visible. The pictures shows a track measurement with a Samsung S10 mobile phone and the same configuration of the other S20 recording phone for the seperate GNSS receiver.

It is ealsiliy visible, that in the areas, where the boundary conditions are worse, the mobile phone starts failing and the GNSS receiver shows the advantage.

Please take a look:

Example 1:

- Mobile S10: https://c.gmx.net/@324496113698608933/WuHjHue5RUeQ9AyBsU7eIg
- Perfect Shot GNSS Receiver: https://c.gmx.net/@324496113698608933/QditWyVVT4OQmbpuAVn5Ew

Example 2:

- Mobile S10: https://c.gmx.net/@324496113698608933/sDB_yH7qTXSmT9ymj6xhLg
- Perfect Shot GNSS Receiver: https://c.gmx.net/@324496113698608933/h3kkw4WWTW2F9REXYYGgng

Please take a look and feedback your impression.

Thanks

Olaf



#5
Hello,

my interest is, to get a more precise GNSS position for the track recording as it is done by the usage of the mobile phone internal GNSS receiver. Background is, that during my hiking tour, specially in mountain, valley and forest regions, the tracking of the position and related altitude is not as precise as I want to have it. One good example is, if you are standing close to the edge of a deep hollow and the measuring point jumps between bottom and top, the result is a altitude calculation, which is far from real.

In a first step, I bought a GNSS receiver from Adrusimple, which allows together with an RTK helix antenna very precise measurements, if the programming is done well, which I worked out over several weeks. I'm using this equipment since month now and I'm really happy with the related results. But: The costs are really high, about 300€ and not really an option for maybe other interested user.

https://c.gmx.net/@324496113698608933/o7FrrIyoRO2bJBvz3TvjnQ

So in the second step, I tried to reduce the cost by using catalog single components and a cheaper U-Blox M9N GNSS chip. After a lot of testing and programming, the new receiver delivers nearly the same positioning quality as the former one. I will now do some further optimizations on the housing and tests in mountain regions. 
If you like, I will keep you informed and show some comparison measurements with simple mobile phone logging afterwards.

https://c.gmx.net/@324496113698608933/O2pO6Q3PSVKd8CJFrGcSpQ

https://c.gmx.net/@324496113698608933/SPFE4rx-TYOWzHWZ7A_C1Q

I'm looking forward to get some feedback from you side, if you have same experience and maybe interest to get further information details.

Cheers

Olaf
#6
Hallo wiedermal,

inzwischen gibt es Neuigkeiten....

Fangen wir mal mit der Historie an: Den bisherigen Adrusimple Empfänger, der auch eine RTK Genauigkeit bietet, hatte ich ja bereits "vorgestellt". Ich nutze diesen nach wie vor (ohne RTK Daten Download) und freue mich, über die deutlich bessere Genauigkeit gegenüber einem Handy GNSS Empfang. Natürlich mit Mehrkanal GNSS und deutlich besserer Antenne, als es ein Handy bieten kann. Problem: Für die allgemeine Outdoor Anwendung deutlich zu teuer.

https://c.gmx.net/@324496113698608933/o7FrrIyoRO2bJBvz3TvjnQ

Stage 2 basiert auf einem U-Blox M9N Chip, welcher gleichfalls einiges an Potential mit sich bringt, allerdings deutlich günstiger zu erwerben ist, da er keinen RTK Empfang beinhaltet.
Die aktuelle Basis besteht aus diversen Komponenten, die ich zusammengestellt und dann in ein Gehäuse integriert habe. Nach ziemlich vielen Testrunden mit unterschiedlichen Einstellungen der U-Blox Software des GNSS Chips, habe ich inzwischen eine Programmierung gefunden, die der Genauigkeit des F9P nahe kommt.
Die Optimierung läuft weiter und bei entsprechend positivem Feedbach werde ich berichten, kommende Woche dann ggf. aus den Vogesen.

https://c.gmx.net/@324496113698608933/O2pO6Q3PSVKd8CJFrGcSpQ

https://c.gmx.net/@324496113698608933/SPFE4rx-TYOWzHWZ7A_C1Q

Würde mich freuen, wenn es Weiterhin Interesse gibt.

Liebe Grüße

Olaf
#7
Hallo dann doch noch mal...  ;)

da ich in der Zwischenzeit doch noch ein paar motivierende Rückmeldungen erhalten habe, bin ich wieder aktiv geworden und starte die Stage 2 der Entwicklung. Der Preis nähert sich damit der 100 Euro Marke, was aber noch zu optimieren ist. Es gilt aber auch noch die Präzision unter Beweis zu stellen, denn es kommt ein anderer Chip zum Einsatz.
Für mich spannend, denn es ist auch ein komplett anderes System.
Wer es nicht braucht, den kann ich verstehen.
Wen es interessiert, da würde ich mich über eine Rückmeldung freuen.

Nebenbei gesagt: Meine aktuelle Version läuft mega gut und liefert top Positions- und auch echt super Höhenwerte. Wenn auch noch für die allgemeine Anwendung zu teuer, ich freue mich über das Ergebnis, was ich mir erhofft hatte.

Also dann,.... wer Lust hat bleibt dabei.

Liebe Grüße,

Olaf
#8
Quote from: 0709 on May 26, 2023, 08:24:26"Interessant ist die Sache schon, aber für die Hobbyverwender eher Perlen vor die Säue geworfen."

Die Perlen habe ich für einen beauftragten Vermesser ausgegeben, der mir genaue Daten liefert.
Schon vorher eine etwas genauere Hobbyvermessung selbst durchführen zu können, hätte mir viel Zeit erspart.

Locus hat bei mehreren Nutzern auch noch andere Interessen so.
Durch die Locus Kartenanzeige (WMS) hat man schon wunderbare Möglichkeiten.
Und das, ohne erst ein Vermögen für Profis ausgeben zu müssen.

Ermutigen Sie also Olafs Einsatz und entmutigen Sie nicht unnötig.

In der Zwischenzeit ermutige ich Olaf weiter mit einem netten Input.
Einmal etwas anderes und auch nteressant ist hier willkommen

@Olaf, wenn sich dein Projekt weiter entwickelt, teile bitte deine Erfahrungen mit.
Sie können mir auch direkt über den Foren-Messenger eine Nachricht zukommen lassen.
Danke für die nette Rückmeldung. Die aktuelle Version ist eigentlich fertig entwickelt und könnte auch mit RTK wirklich deutlich genauer arbeiten, als es für das Wandern nötig ist. Das habe ich auf div. Runden gestest, allerdings ist das beim Wandern im Wald oder Gebirge nicht praktikabel, da eine stabile Internetverbindung fehlt, daher nutze ich es auch schon länger nicht mehr. Vielleicht war mein Post dazu missverständlich, weshalb immer wieder darauf Bezug genommen wird. Mit reinem GNSS ist das aber auch mit einer deutlich besseren Genauigkeit möglich, als es ein Handy kann, allerdings nur mit entsprechenden Empfängern (die deutlich genauer arbeiten als ein Mobiltelefon es kann), Antenne, Korrekturdaten.....
Mich stört es halt, wenn ich mich auf die angezeigte Position nicht verlassen kann und die aufgezeichneten Höhendaten eigentlich nur ein Richtwert sind. Bsp. unserer heutigen Sonntags Runde um den See: Reines Handy Locus Tracking meiner Frau: 45hm, meine Messung 79hm. Grund ist einfach die generell hinterlegte Glättung, da Handy's insbesondere Höhe nicht wirklich genau aus den GNSS Daten ermitteln können und meine Messung mit genauer GNSS Position, SRTM Daten und Luftdrucksensor Nutzung, Höhenwechsel ab 2 m erfasst.
Mein Ansporn ist jetzt, eine deutlich günstigere Version zu bauen, die für die für Wanderungen ausreichend ist aber trotzdem wesentlich genauer als die Handy Messung. Erste Hardware ist bereits unterwegs.
Wenn ich mich dazu noch mal motivieren kann, dann werde ich berichten ;-)
Liebe Grüße
#9
Quote from: Holger on May 25, 2023, 19:22:16Hmmm, also die neuen Smartphones - bzw. auch schon mein Note9 - haben Glonass, Galileo, GPS, Beidou.
Damit komme ich bei klarem Himmel auf 1m und in Häuserschluchten, Wald usw. i.d.R auf 3m Genauigkeit.
Selbst auf Arbeit in einer Halle mit Stahlbetonwänden und -dach liege ich bei 4-5m.
Das war auch der Grund mein Oregon 600 zu verkaufen und nur noch das Smartphone zu nutzen.
Nur, wozu braucht man 1cm Genauigkeit? Ich sehe die Notwendigkeit nicht. Ich kann so präzise gar nicht radfahren, nicht mal wandern und beim Cachen nutzt es mir nix, wenn der Cacheleger 5 oder noch viel mehr m Ungenauigkeit hat. Zudem sind auch die Rad- und Wanderkarten nicht auf den cm genau und wenn ich die Wege nutze fahre ich oft sowieso neben der exakten Satellitenposition her.
Interessant ist die Sache schon, aber für die Hobbyverwender eher Perlen vor die Säue geworfen.
Ich schätze, das ist in etwa so, als wenn ich mir einen 8k Fernseher zulegen würde, obwohl ich und die allermeisten Menschen - bzw. deren Augen - schon 4k nicht mehr von FullHD unterscheiden können. Zumindest nicht in der Auflösung.
Dann arbeitet Dein Handy aussergewöhnlich genau, mein S20 kann das nicht. Wenn Du mit Deinen Aufzeichnungen zufrieden bist, dann passt es doch. Gruß, Olaf
#10
Quote from: 0709 on May 24, 2023, 20:25:55Roger.
Ich brauche das nicht, aber die verwendete Technik ist sehr faszinierend.
Dieses Thema wurde bereits mehrfach in den Locus-Foren erwähnt.
https://help.locusmap.eu/topic/waypoint-coordinates-accuracy
https://help.locusmap.eu/topic/30542

Ich habe einmal einen Vermesser mit seiner nicht gerade billigen Profiausrüstung begleitet.
Ein Messpunkt wurde Monate später genau gefunden, obwohl er optisch nicht mehr sichtbar war.
Beeindruckend.

Ich habe dann geprüft, was für Amateure möglich ist.
Einige Links. Google ublox für viele, viele mehr.

https://www.youtube.com/watch?v=HJfY-YumzaI
https://www.youtube.com/watch?v=3tQjIHFcJVg
https://home.csis.u-tokyo.ac.jp/~dinesh/LCHAR.htm
https://gnss.store/zed-f9p-gnss-modules/99-elt0087.html

@osioli@gmx.de
Viel Erfolg bei Ihren Tests  ;)
Der zweite Link ist auch von mir ;-)

Ich schätze, die Wenigsten werden das nutzen wollen aber scheinbar bin ich doch nicht alleine. Danke für die Rückmeldung und alles Gute
#12
Hallo zusammen,

zunächstt wollte ich hier Niemendem auf den Schlips treten, fand die Kommentare aber tatsächlich etwas spitz. Ich wollte bewußt nicht direkt eine seitenlangen Artikel verfassen, sondern lediglich das generelle Interesse abfragen. Siehe:

"Also: Meine erste Frage wäre daher: Besteht überhaupt der Bedarf, oder sind alle mit der aktuellen Präzision, die ihr Handy liefert, zufrieden?
Alles weitere Fragen würden sich den Rückmeldungen anschließen, wie Details, Kosten, etc."

Ich habe eine solche Umfrage schon mal an anderer Stelle gestartet und schnell gemerkt, daß die Meisten für Ihre Nutzung den Bedarf gar nicht haben. Vielleicht bin ich ja alleine mit meinem Problem, dann brauch ich auch keinen Anderen mit Details nerven.

1. RTK ist in der Regel bei Wanderungen nicht nutzbar, aber mit diesem Gerät trotzdem möglich. Ich verwende es nicht aber dafür den GNSS Multiband Enpfang
2. Das Gerät arbeitet mit dieversen Sat Korrkturen
3. Es nutzt alle GNSS Satelliten
4. Durch eine externe, direkt am Gerät verbaute Antenne ist der Empfang deutlich besser als der eines Mobil-Telefons
5. Kosten sind definitiv ein Thema. So wie ich das Gerät jetzt aufgebaut habe, kommen sicher über 300€ zusammen. Das geht aber auch deutlich günstiger, wenn man sich weiter damit beschäftigen würde.

Ich habe einfach Spaß am Tüfteln und mich darüber gefreut, daß ich für meinen Anwendungsfall eine Lösung gefunden habe. Ich verstehe aber natürlich, die genannten Argumente, also bleibt es beim Einzelstück.

Bild würde ich gerne liefern, bekomme ich hier aber nicht abgelegt.

Nichts für Ungut und liebe Grüße,

Olaf

#13
Quote from: Mips on May 23, 2023, 16:21:25
Quote from: osioli@gmx.de on May 22, 2023, 22:00:07Ich würde mich über Euer Feedback freuen.

Hallo Olaf, dann schieß mal los!
Was kann denn Dein Gerät konkret besser, wie groß ist es, wie sieht's mit der Stromversorgung aus und wie wird die Verbindung zum Handy hergestellt?
Statt schwammiger Formulierungen a la "nicht zufrieden mit der Qualität der GPS-Positionsdaten", "welches deutlich bessere Daten liefert" und "mit der aktuellen Präzision...zufrieden" wäre ein Foto vom Prototyp und ein dirikter Vergleich zwischen (D)einem Smartphone -unter denen gibt's ja durchaus auch große Unterschiede- und Deiner Entwicklung schon hilfreich.

Moin, wenn ich mich jetzt rechtfertigen muss ala FB, für einen gut gemeinten Post, dann bin ich an dieser Stelle raus.
Das Gerät basiert auf RTK GPS Empfang, der so allerdings für eine reine Outdoor Hiking Anwendung nicht erforderlich ist. Die weiteren Feature aber, welche man gerne auch selber in Netz nachlesen kann, sind in Kombination mit der richtigen Antenne nach meiner Erfahrung top für präzise Track Messungen.
Das Gerät ist incl. Akku aktuell so groß wie ein Handy und so dick wie ein Portemonaie (wenn was drin ist). Das ginge alles deutlich kleiner.
Ich habe eine Hausrunde, die mir in alles Apps bislang mit max. 15hm gemessen wurde. Die Wahrheit ist das definitiv nicht, da alleine die Höhendifferenz darüber liegt. Mit der aktuellen Messung liegt das Ergebnis bei 25m, was die Wellen ab 2m Höhenwechsel beinhaltet und natürlich nur bei entsprechender GPS Genauigkeit funktioniert und stimmt.
Ich könnte jetzt auch weiter ausholen, denn auch die Locus Entwickler sind involviert und haben die App entspechend angepasst, damit das möglich ist aber ich weiß gar nicht, ob das noch interessant für die restliche Community ist.-
Liebe Grüße
Olaf
#14
Quote from: freischneider on May 23, 2023, 07:09:29So wie ich es heraushöre willst du uns ein entsprechendes Gerät verkaufen.
Nein, oder Jain.
Mir geht es darum, ob ich an der Stelle, an der ich gerade stehe, stoppe oder auch eine Alternative für Andere bieten kann. Das geht aber nicht mit meiner aktuellen Lösung, die für mich super funktioniert. Ich habe einfach keine Vorstllung, ob es wirklich noch mehr Menschen gibt, die so ticken wie ich und mit den Lösungen am Markt nicht zufrieden sind. Wenn dem so ist, stecke ich gerne Mehr Energie in die Sache. Mir geht es erstmal nicht darum, was zu verkaufen, sondern darum herauszufinden, ob ich der Einzige Bekloppte bin.
Liebe Grüße
Olaf
#15
Hallo

ich bin auf der Suche nach Gleichgesinnten, die auch nicht zufrieden mit der Qualität der GPS-Positionsdaten Ihres Mobil-Telefons sind, bspw. bei der Nutzung von Locus als Outdoor App.

Ich habe mich daher intensiver damit beschäftigt und nun nach einigen Monaten einen externes Modul entwickelt, welches deutlich bessere Daten liefert.

Ich wäre jetzt für mich damit zufrieden, allerdings könnte ich mir auch vorstellen, es für die breitere "Masse" zu optimieren. Voraussetzung wäre natürlich ein generelles Interesse.

Also: Meine erste Frage wäre daher: Besteht überhaupt der Bedarf, oder sind alle mit der aktuellen Präzision, die ihr Handy liefert, zufrieden?

Alles weitere Fragen würden sich den Rückmeldungen anschließen, wie Details, Kosten, etc.

Ich würde mich über Euer Feedback freuen.

Danke und Gruß

Olaf