Locus Map - forum

Support => [DE] - deutschsprachiger Forumsbereich => Topic started by: franc on November 30, 2020, 10:10:46

Title: Geocaching: GPS zu ungenau - externes GPS-Modul einbinden
Post by: franc on November 30, 2020, 10:10:46
Hallo

ich habe mit den Kindern gestern versucht Geocaching zu machen. Wir haben 2 Geocaches nicht gefunden (z.B. GC25EBD (http://coord.info/GC25EBD)), auch weil mein GPS Signal im Telefon so ungenau ist. Der aktuelle Ortspunkt wandert da mal über 50 Meter herum, findet aber keinen festen Punkt, oder dass es etwa wenigstens um einen Punkt kreiste. Es gibt also ordentlich "Drift".
Ich habe ein Xiaomi Mi A1, schon bald zwei Jahre alt, GPS ging auch schon mal kurzzeitig gar nicht, also nicht wg. z.B. Nebel o.ä. sondern wg. dem Telefon.

Ich würde gerne mal einen externen GPS Empfänger einbinden, das gibt es doch wohl. Also über Bluetooth.
Aber ich weiß überhaupt nicht, welche Geräte da dann genau genug wären, gibt es da Empfehlung, ohne dass es gleich in die Hunderte Euros geht?

Kann Locus denn solche Empfänger verwenden? EDIT: habe das schon mal selbst gefunden in den Einstellungen :)

Oder ist das Quatsch und beim Geocaching geht es gar nicht um ganz genaue Position, sondern vielmehr um Begabung beim Finden?

Danke für Tipps.

franc
Title: Re: Geocaching: GPS zu ungenau - externes GPS-Modul einbinden
Post by: balloni55 on November 30, 2020, 14:05:51
Hallo franc
Zu externen GPS Empfängern kann ich dir leider keinen Tip geben.
https://docs.locusmap.eu/doku.php?id=manual:user_guide:tools:bluetooth

Es gibt einige Berichte, dass dein Xaomi Mi A 10 nicht die besten Empfangseigenschaften besitzt...
Was zeigt den der Skyplot in Locus an wenn du das Gerät unter freiem Himmel längere Zeit ablegst? ( nicht auf Metall/Auto)
Anzahl Sats und welche GPS/Glonass/Beidou, welche Genauigkeit zeigt dir Locus an?
https://docs.locusmap.eu/doku.php?id=manual:user_guide:settings:gps#bluetooth_gps
Ansonsten kannst du auch mit dieser APP den Empfang testen
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.android.gpstest

Zu Geocachen:
du kannst entweder Caches raussuchen welche Georeferenzpunkte zeigen und somit die GPS Genauigkeit deines Gerätes testen, oder du legst dir solch einen Punkt in deiner Nähe als POI an und benutzt diesen als Ziel
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_geod%C3%A4tischer_Referenzpunkte_in_Deutschland
Quote
Oder ist das Quatsch und beim Geocaching geht es gar nicht um ganz genaue Position, sondern vielmehr um Begabung beim Finden?
Eigentlich geht es da schon um die genaue Position, aber die hat viele Einflussfaktoren
- wie genau hat der Owner den Cache eingemessen
- wie sind die Bedingungen wenn du gerade suchst
- gibt es Abschattungen(Bäume, Stromleitunge usw.) bzw Reflektionen (Felswände, Häuserschluchten)
- wie gut ist dein Gerät

Gruß wolfgang
Title: Re: Geocaching: GPS zu ungenau - externes GPS-Modul einbinden
Post by: freischneider on November 30, 2020, 15:12:26
Hallo franc,
ich komme meistens auf ca. 3-6 Meter an den Cache ran. Bei Woken und sehr dichtem Wald oder in einer Schlucht kann es auch mal 10-15 Meter sein.
Ich weiß zwar nicht was so ein externes GPS kostet aber ich würde das Geld lieber in ein besseres Phone stecken. Am besten mit Dual GPS. Da kommst du dann auf bis zu1 Meter genau.
Gruß Freischneider
Title: Re: Geocaching: GPS zu ungenau - externes GPS-Modul einbinden
Post by: franc on November 30, 2020, 15:17:10
Vielen Dank, Wolfgang!
Die App habe ich sogleich installiert und werde ich testen!
Die anderen Links schaue ich mir auch an (und berichte dann hier)...

Mittlerweile hatte ich die Cache-Legerin über geocaching.com angeschrieben, hätte ja auch sein können, dass der Cache geklaut (gemuggelt) wurde.
Sie hat mir gesagt, wo er genau ist und ich habe noch mal geschaut - da ist er auch. Ich dachte auch, dass ich da gut geschaut hätte, aber pustekuchen, nicht genau genug, oder mit halb geschlossenen Augen anscheinend ;)
Also es liegt wohl in erster Linie an unserer Unfähigkeit im Geocaching bisher :(

Ich werde also noch mal zu der Stelle gehen und schauen in welchem Radius ich vom tatsächlichen Ort des Caches bin bzw wie genau die Cache-Angabe ist...

EDIT: der Cache war ungefähr in der Nähe von der Positition die mein Telefon angezeigt hatte, ca. 3 Meter entfernt. Ich glaube, es liegt eindeutig an unserer Geocachingunfähigkeit. Ich hatte die "Ownerin" über geocaching.com angeschrieben und sie hat mir gesagt wo der Cache liegt, da war er auch.
Ich glaube mit einem Super-GPS-Gerät wäre uns auch nicht geholfen ;)
Title: Re: Geocaching: GPS zu ungenau - externes GPS-Modul einbinden
Post by: balloni55 on November 30, 2020, 15:40:21
Bin gespannt auf deine Rückmeldung

Quote
Am besten mit Dual GPS
@ freischneider
https://www.reddit.com/r/Xiaomi/comments/8s8ti6/mi_a1_galileo_gnss_support_seems_confirmed/
Quote
Ich weiß zwar nicht was so ein externes GPS kostet aber ich würde das Geld lieber in ein besseres Phone stecken.
da kann ich nur beipflichten ;)
Title: Re: Geocaching: GPS zu ungenau - externes GPS-Modul einbinden
Post by: Hans_55 on December 01, 2020, 20:12:50
Ein externer GPS-Empfänger muss nicht unbedingt bessere Ergebnisse liefern. Die Frage ist, wo wird das empfangene Signal verarbeitet. Wenn die Datenverarbeitung weiterhin im Telefon stattfindet (GPS-Prozessor), ändert sich am Ergebnis nichts.
Title: Re: Geocaching: GPS zu ungenau - externes GPS-Modul einbinden
Post by: JackRussel on December 06, 2020, 01:20:57
@franc

Ich setzte parallel noch einen Qstarz BT-Q1000XT GPS Logger ein. Inzwischen allerdings eher selten.

Dieses Model gehört zu den besseren (oder besten GPS ?) Empfängern. Allerdings ist dieses Modell inzwischen schon einige Jahre alt. Neue Entwicklungen für separate GPS Empfänger scheint es kaum zu geben, da der GPS Empfang der Handys zu gut ist.
Im professionellen Bereich gibt es sicher moderne Entwicklungen.

Es gibt noch GPS Empfänger mit SD Karte aber auch hier handelt es sich um ältere Entwicklungen.
Bei meinem GPS Empfänger ist das Auslesen der Daten nicht gerade komfortabel aber das ist hier ja wohl nicht entscheidend.

Ich habe einige Male einen direkten Vergleich zwischen meinem Samsung S7 und dem Qstarz GPS Logger gemacht.
Ich war erstaunt, dass der Empfang insgesamt ziemlich gleichwertig ist.
Mal hat das S7 einen genaueren Empfang und mal mein GPS Empfänger.

Bei großen Abschattungen (z.B. Felswände, Häuserschluchten) haben beide Probleme.

Auch eine dichte Laub Bewaldung vor allem in Verbindung mit schlechter SAT Stellung verursacht gerne mal Ungenauigkeiten.

Mein GPS Empfänger kostet z.B. ca. 130 €. Ich hatte das Glück, einen Gebrauchten für 40 € zu finden.

Der Ratschlag in ein besseres Handy zu investieren scheint daher vernünftig. Sollte das nicht möglich sein, weil Du auf ein bestimmtes Modell warten möchtest, dann würde ich zumindest nach einem guten und preiswerten gebrauchten Modell suchen.

Title: Re: Geocaching: GPS zu ungenau - externes GPS-Modul einbinden
Post by: franc on December 14, 2020, 17:42:11
Jetzt hatte ich schon meinen vorigen Post editiert (https://forum.locusmap.eu/index.php?action=post;quote=61417;topic=7179.0;last_msg=61445) :)
Also ich glaube es ist nicht nötig, ein besseres Gerät zu besorgen, sondern wir brauchen einfach mehr Übung.
Ein guter Geocacher "riecht" die Caches, vermute ich ;)
Title: Re: Geocaching: GPS zu ungenau - externes GPS-Modul einbinden
Post by: michaelbechtold on December 14, 2020, 22:15:30
https://forum.locusmap.eu/index.php?topic=6021.0

Das GPS Averaging gibt es zwar nicht mehr im Play Store, aber hier scheint sie noch zu residieren ...
Title: Re: Geocaching: GPS zu ungenau - externes GPS-Modul einbinden
Post by: Holger on December 18, 2020, 23:39:33
Quote
Das GPS Averaging gibt es zwar nicht mehr im Play Store,
Das hat auch einen guten Grund! Ansich war das Tool mal nicht schlecht, hatte aber zuletzt ein paar äußerst unangenehme Eigenschaften. Der Entwickler wurde einfach zu gierig. Ich würde das auch aus anderen Quellen nicht mehr installieren.

Was das ungenaue GPS angeht, würde ich entweder ein "echtes" Navi verwenden (Oregon z.Bsp. - bei mir immer so zwischen 3 und 6Metern Genauigkeit, lief leider durch Interpolation immer etwas hinterher )  oder noch besser ein Smartphone, das Galileo kann. Seit ich das Samsung Note9 hab, bleibt das Oregon in der Tasche. Das hat Glonass, Beidou,GPS, Galileo. Ich hab in der Regel zwischen 35 und 45 Satelliten und eine regelmäßige Genauigkeit zwischen 1 und 3 Metern. Nehme ich mittlerweile für alles, Auto, Fahrrad, Wandern ,Cachen.
Title: Re: Geocaching: GPS zu ungenau - externes GPS-Modul einbinden
Post by: XXLRadler1 on January 04, 2021, 17:24:02
Bei meinem P30 Pro schaut das so aus, gerade im im Haus erstellt
Title: Re: Geocaching: GPS zu ungenau - externes GPS-Modul einbinden
Post by: Wolli on January 08, 2021, 07:23:17
Hallo

ich nutze seit Jahren zum Geocachen immer ein externes über Bluetooth gekoppeltes GPS Modul und habe damit sehr gute Erfahrung gemacht. Zu einem hält der Akku meines Smartphones (Samsung S8) wesentlich länger wenn das GPS im S8 abgeschaltet ist,  zum anderen habe ich genauere GPS Daten als nur mit dem Smartphone.
Leider ging mein altes  GPS Modul (das ich f+r 15 Euro kaufte) kaputt weshalb ich mich nach einem neueren umsah. Leider wird diese Modul nicht mehr hergestellt  :'(
Jetzt habe ich das GPS Modul GLO2 von Garmin, dass zusätzlich auch die Glonass Satelliten empfangen kann.
Wenn ich Locus Map mit dem im S8 eingebauten GPS nutze, bekomme ich Genauigkeiten zwischen 1 -1,2 m, an gleichen Orten unter gleichen Bedingungen mit dem GLO2 0,6-0,9 m Genauigkeit.
Der einzige Wermutstropfen ist der aktuelle hohe Preis des GLO2. Ich habe es letztes Jahr direkt von Garmin bei einer Aktion für 75 EUR bekommen. Heute liegt der günstigste Preis inkl. Versandkosten bei ca. 83 EUR.