Locus Map - forum

Support => [DE] - deutschsprachiger Forumsbereich => Topic started by: Graf Geo on August 29, 2018, 15:15:41

Title: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: Graf Geo on August 29, 2018, 15:15:41
Ich verzweifle langsam an diesem Thema. Trotz gründlicher Recherche im Handbuch und hier im Forum kann ich keine Lösung finden.

Ich möchte entlang einer mit dem Routenplaner erstellten Route mit Navigationsanweisungen navigieren. Ohne ständig aufs Display schauen zu müssen. Wenn ich von der Strecke abkomme, möchte ich per Navigationsanweisung zurück zur Stecke geleitet werden, und zwar mit einer automatischen Neuberechnung mit Steckenpriorität. D. h., die Neuberechnung soll nicht die gesamte Stecke zum Ziel (Endpunkt) neu erstellen, sondern (wie es ja auch im Handbuch und im Menü steht) zum nächsten Zwischenziel. Der Rest der Stecke soll wieder exakt entlang meiner erstellten Route erfolgen.

Leider klappt das nicht. Egal, ob ich bei der automatischen Neuberechnung "Endpunktpriorität" oder "Steckenpriorität" einstelle, es erfolgt bei einer (mit x Metern festgelegten) Abweichung IMMER eine Neuberechnung der gesamten Strecke zum Ziel (Endpunkt). Die mühsam erstellte Stecke samt Zwischenziele wird weitgehend oder komplett ignoriert. Ich muss dann die aktuelle Navigation beenden und neu starten. Bis bei der nächsten Abweichung von der Strecke wieder das selbe Drama passiert. Das kann es doch nicht sein.

Unter "Erweiterte Einstellungen" ist "Strikte Routen-Navigation" ist eingestellt, macht aber keinen Unterschied. Ich habe auch mit verschiedenen BRouter oder Graph Hopper Profilen experimentiert, bringt aber nichts.

Natürlich kann ich "keine automatische Neuberechnung" aktivieren, das ist aber auch blöd, da man bei einem versehentlichen Abkommen von der Strecke per Routing hartnäckig zum letzten Wegpunkt geführt wird, auch wenn ein späterer Wegpunkt inzwischen viel näher liegt.

Mache oder verstehe ich was falsch oder ist da einfach der Wurm in Locus drin?
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: Mips on August 30, 2018, 13:06:30
Quote
Ich möchte entlang einer mit dem Routenplaner erstellten Route mit Navigationsanweisungen navigieren.

Zuverlässig funktioniert das nach meine Erfahrung nur mit dem in Locus integrierten Planer und dem setzen von Zwischenzielen.

Quote
Wenn ich von der Strecke abkomme, möchte ich per Navigationsanweisung zurück zur Stecke geleitet werden, und zwar mit einer automatischen Neuberechnung mit Steckenpriorität. D. h., die Neuberechnung soll nicht die gesamte Stecke zum Ziel (Endpunkt) neu erstellen, sondern (wie es ja auch im Handbuch und im Menü steht) zum nächsten Zwischenziel. Der Rest der Stecke soll wieder exakt entlang meiner erstellten Route erfolgen

Hierzu habe ich meine Erkenntnisse schon einmal beschrieben.
http://forum.locusmap.eu/index.php?topic=4473.msg45335#msg45335 (http://forum.locusmap.eu/index.php?topic=4473.msg45335#msg45335)

Quote
Unter "Erweiterte Einstellungen" ist "Strikte Routen-Navigation" ist eingestellt, macht aber keinen Unterschied. Ich habe auch mit verschiedenen BRouter oder Graph Hopper Profilen experimentiert, bringt aber nichts.

Die Profile haben auf das von Dir gewünschte keinen Einfluss, da diese die Parameter für die Streckenführung festlegen. Das Routingverhalten (Strecken- und Endpunktpriorität, Abweichung etc.) wird durch die Übergabe der entsprechenden Locus Einstellungen an den Routingdienst festgelegt.

Gruß
Mips
 
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: tapio on August 30, 2018, 14:27:14
Ich werde das hier aufmerksam verfolgen. Denn letztlich hat sich die Neuberechnung bei mir auch nie bewährt, egal was ich einstellte. Ein leidiges Thema! Hatte mir immer mal vorgenommen, das hier anzusprechen.
Ich habe am Ende immer selbst nachgesehen, dass ich einigermaßen "sinnvoll" auf die Route zurückkomme und da die Navigation dann neu gestartet.

"Sinnvoll" - es ist eben Aufgabe der Software, hier etwas anzubieten. Ich will beispielsweise meist nicht unnötig zurückgeführt werden, sondern behutsam, wenn es geht in Laufrichtung, wieder auf den Track gebracht werden.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: Mips on August 30, 2018, 17:25:41
Quote
Ich habe am Ende immer selbst nachgesehen, dass ich einigermaßen "sinnvoll" auf die Route zurückkomme und da die Navigation dann neu gestartet

Ich kann mich hier nur auf meine Locus <-> BRouter Erfahrungen beziehen. Falls die Route zuvor mit BRouter berechnet/erstellt wurde gibt es m.E. keine Probleme.
Welche Abweichung von der Route meinst Du konkret? 
Mit dem Rad oder zu Fuß braucht doch nur die Einstellung für die Routenneuberechnung auf einen kleinen Wert, z.B. 100m, gesetzt zu werden, um schnell wieder auf die Route zu gelangen.
Im o.g. Thread habe ich meine Sicht auf die relevanten Einstellungen beschrieben und bin bisher immer gut damit gefahren.

Quote
"Sinnvoll" - es ist eben Aufgabe der Software, hier etwas anzubieten.

"Sinnvoll" ist hier ein weiter Begriff.
Was soll die Software Dir denn "anbieten", ab "wann" bzw. ab "wo" wäre den sinnvoll?
z.B.:
Noch 10km weiter auf dieser, abseits der Route gelegenen Strecke, um diese dann wieder zu treffen oder doch besser in 2km nach links, dann 5km fahren und der Route ab dort weiter folgen?
Ich meine, diese für Dich wichtigen Prioritäten müsstest Du zuvor über Zwischenziele bzw. "No-Go Bereich" definieren, das kann die Software Dir nicht abnehmen.

Gruß
Mips



Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: tapio on August 30, 2018, 18:37:46
Ist mir schon bewusst, dass das eine individuelle Sache ist. Ich muss es noch einmal genau ansehen. Ich erinnere mich an Situationen, wo ich wieder kurz vorm Rundkurs war, Locus mich aber weit zurück zum letzten WP schicken wollte.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: freischneider on August 30, 2018, 19:13:50
das kommt immer darauf an. Wenn ich MTB fahre und da die schönste Abfahrt der ganzen Runde war, fahre ich gerne zurück um diese mit zu nehmen. Wenn da aber nur öde Schotterwege waren möchte ich auf dem schnellsten Weg zurück zur Route, auch wenn dazwischen 5 km fehlen. je nach Lust und Laune auch gleich zum Endpunkt.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: Graf Geo on August 30, 2018, 20:48:32
Danke für die Antworten, auch wenn sie am Ende bestätigen, dass die Navigation bzw. die Neuberechnung einfach nicht so läuft, wie sie laut Beschreibung im Handbuch bzw. den Menüs beschrieben wird.
Für mich kein großes Drama, da ich die Navigation nicht unbedingt brauche, mich aber aus Interesse damit beschäftige und die Möglichkeiten gern teste.

Meine Routen werden mit dem internen Routenplaner und BRouter erstellt. Ich setze Zwischenziele (grüne nummerierte Dreiecke). Bei einer autom. Neuberechnung mit Endpunktoriorität soll zum nächsten Zwischenpunkt geführt werden. Das passiert einfach nicht. Es wird eine ganz neue Gesamtstrecke berechnet.

Am Ende ist es das kleinere Übel, die automatische Neuberechnung zu deaktivieren und sich bei geringer Abweichung per Piepton warnen zu lassen. Dann muss ich zwar das Handy aus der Tasche holen und aufs Display gucken, aber wenigstens wird mir nicht meine mühsam erstellte Route durch die Neuberechnung ruiniert.

Locus ist und bleibt eine super Kartenapp, aber die Navigation funktioniert nicht  optimal. Vielleicht wird das ja in einer späteren Version mal besser.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: 0709 on August 30, 2018, 21:11:10
Einstellungen.
Nicht strict
Warnsignal out of track: 75 m
Neuberechnung: 100m.
Erlaubte abweichung: 36m.(erweiterte einstellungen)

Situationen zum navigieren. Es gibt so ganz (zu) viele complexe scenarios, hier 2 +/- einfachere vorbilder. Ohne gewähr ! Sowie beim Lotto.

A. Nettes router generierte track, integrierte navianweisungen UND mehrere gut geplante (wichtige an zu fahren) Zwischenziele(Via) und Finish.
B: Nettes router generiertes track, integrierte navianweisungen, keine Zwischenziele (Via).  Hat nur der endpunkt/finish. (Der immer letzte Zwischenziel= der endpunkt/finish)

Achtung: Zwischenziele oder [EN] Via in der Locus planer sind nur diese punkte mit der BLAUES VIERECK !

A: Routenneuberechnung mit endpunkt priorität:  OK
Ich glaube diese Navi method ist +/- klar, bei der neuberechnungstrigger und nach reroutings berechnung hat der track verlauf teilweise moglicherweise eine abweichung mit der original geplante track, doch nur zwischen der betreffende einander folgende Zwischenziele.

B. Routenneuberechnung mittels streckenpunt priorität: OK.  Mittels diese navi method kan jeder nicht consumieres orignal trackpunkt zielpunkt promotion bekommen !
Bei abfahrht der track und abweichung, nach ignorieren der out of track warnsignal, verfolgt eine trigger neuberechnung  mittels kurze wegstrecke zum eine der noch nicht 'consumiertes' original trackpunte. Am anfang gibt so meistens viele zuruckkehr anweisungen, aber nach merhmaliger ignorieren findet der route ein kurzere wegstrecke berechnung bis zum eine nicht consumiertes trackpunt. Beim zuruck verfugen der original track in vorwarts richting wird der original track navigation wieder activ, wobie man so ein teil der original track umgehen(fahren) kan. Der standiges ignorieren und das umgehen(fahren) eines trackteils dieser weise ist sache der user. Der navi machine kan der complexe gedanken und willen einer gebraucher nicht immer correct raten. Menschen sind nun einmal sehr complexe bauarten ;-)

Ist diese eine gute vorstellung der Locus navigierung Y oder N ?  Ich bin es nicht 100% sicher. Verständlich ? (Original text = ohne google translate).
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: tapio on August 30, 2018, 21:30:25
Etwas schwer zu verstehen. Streckenpriorität betrachtet also den ganzen Track und nicht nur Zwischenpunkte?


Ich denke, bei starken Präferenzen wie dem erwähnten schönen Weg ist ein Automatismus wie die autom. Neuberechnung auch ungeeignet.

Ich denke schon, das Locus so etwas anbieten kann: "effizient auf die Route zurückführen". D.h. eine Abwägung. Nicht zu sehr zurück gehen, nicht zu sehr abkürzen. So würde mir das gefallen und da wäre ich unter den Wanderern vmtl. nicht der Einzige.

Ich nehme an, es ist ein Problem, wenn man den Track im Routenplaner mit nur sehr wenigen Zwischenpunkten erstellt hat? Beachtet die automatische Neuberechnung nur diese Punkte?
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: 0709 on August 30, 2018, 22:22:27
Diese jahr nicht ganz viele tests gemacht. Fehlt(e) am freizeit wegens notwendige plege der alte eltern ;-)

Aber generel functionieren(ten)  beide navi methodes sowie gewunscht fur mich.

Streckenpriorität betrachtet also den ganzen Track und nicht nur Zwischenpunkte? Y.(=Zwischenziel/Via)

Ich nehme an, es ist ein Problem, wenn man den Track im Routenplaner mit nur sehr wenigen Zwischenpunkten erstellt hat? Beachtet die automatische Neuberechnung nur diese Punkte?
Bei selection der Navigation mittels endpunkt (Via) priorität:  Y (=Zwischenziel/Via)

EDIT:
Ich denke mit Zwischenpunkte Sie meinen hierbei Zwischenziele [EN] Via Points ? 
Oder Sie meinen mit Zwischenpunkte [EN] Shaping Points ?  ("Shaping Points" machen nichts (haben keine rolle) in der activ Navigation neuberechnung)


Sehe bitte mal der pdf attachment.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: freischneider on August 30, 2018, 22:24:28

Ich nehme an, es ist ein Problem, wenn man den Track im Routenplaner mit nur sehr wenigen Zwischenpunkten erstellt hat? Beachtet die automatische Neuberechnung nur diese Punkte?

Meinst du mit Zwischenpunkt den grünen Shaping Point oder den blauen Zwischenziel bzw. via Point. Ich glaube das wird oft verwechselt und ist bei der Sache sehr entscheidend
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: erfi on August 30, 2018, 22:55:48
Quote
Aber generel functionieren(ten)  beide navi methodes sowie gewunscht fur mich.
Das bestätige ich gerne. Funzt!  :)
Was mir noch fehlt, ist ein Erstkommando sofort nach der Neuberechnung, beispielsweise: "Kehre um!" oder "Weiter in Fahrtrichtung!".
Entscheidend bei Neuberechnung bei Abweichung von der Route ist, ob Endpunktpriorität oder Streckenpriorität gesetzt ist. Ich bevorzuge zumeist Endpunktpriorität. Dabei setze ich bei der Routenplanung ausreichend Zwischenziele (Via-Points).
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: tapio on August 31, 2018, 07:46:54
Ich füge im Routenplaner die grünen Punkte hinzu. Die, die eben kommen, wenn man + drückt. Einen nach dem anderen. Einen blauen VIA kann ich ohne Verrenkungen gar nicht hinzufügen.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: 0709 on August 31, 2018, 07:53:41
@ freischneider
In [EN] text is der wortgebrauch einfach und klar.
In [DE] texten ist der wortgebrauch meistens verwirrend.
Bitte sehe doch mal der pdf document in reply #9.

Erklarungen der Locus Navi functionen in [EN] und [DE].
[DE] pdf text sind teil einer discussion mit [DE] "uatschitchun".
Ich bin kein deutscher so folge in der pdf text der emphelung von "uatschitchun"
http://forum.locusmap.eu/index.php?topic=5966.msg49818#msg49818

Anmerkung, und hier auch noch ein extra beitrag durch "uatschitchun".
"Hi, ich hätte eine Anregung hinsichtlich der deutschen Übersetzung im Routenplaner und eine Anmerkung hinsichtlich der Konsistenz genutzter Begrifflichkeiten"
http://forum.locusmap.eu/index.php?topic=301.msg49821#msg49821
"Was meint ihr?"  Keine reaction ?

Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: 0709 on August 31, 2018, 08:08:26
Ich füge im Routenplaner die grünen Punkte hinzu. Die, die eben kommen, wenn man + drückt. Einen nach dem anderen. Einen blauen VIA kann ich ohne Verrenkungen gar nicht hinzufügen.

Grüner "[EN] shaping points" punkte machen nur was in der planungsfase, sie bestimmen nur der planungsform der track. In der active navigation (so bei routeneuberechnung) haben sie keine active rolle. Nur der creation der blaue "[EN] Via Points" punkte bestimmen die notwendige referenzen fur "Routenneuberechnung mit endpunkt priorität". Auch hier ist der [DE] text in Locus nicht optimal meiner (nicht deutscher) meinung.  Es gibt eigentlich hier: "Routenneuberechnung mittels Zwischenziele . Sorry ich kan es nicht besser ausdrucken..muss der [DE] community mal besser machen ?

Creation der Zwischenziele (Via Points) in Locus.
Der einfache creation dieser Via punkte is nicht ganz elegant gelöst in der Locus app.
Ich habe dazu vorher eine neue idea gepostet.
Momentan hat diese idea 7 + stimme. Bleibt so hangen. Kein interesse ?
http://help.locusmap.eu/topic/fast-creation-of-both-most-important-routeplanner-points-shape-and-via
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: 0709 on August 31, 2018, 08:12:13

Was mir noch fehlt, ist ein Erstkommando sofort nach der Neuberechnung, beispielsweise: "Kehre um!" oder "Weiter in Fahrtrichtung!".

Klar....= Agree ;-)

Extract personal 'compacted' [EN] tts file.

"language": "en",
   "actions_A": {
      "__comment_navigation": "all possible navigation commands",

"straight": "straight",
"turn_u-turn": "return",

EDIT: Auch fur der Morse sound datei kein problem. 
/S(traight): ... // U(-turn) .._ /  (oder ist leicht zu anderen in (R)eturn: ._.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: 0709 on August 31, 2018, 09:19:10

Meine Routen werden mit dem internen Routenplaner und BRouter erstellt. Ich setze Zwischenziele (grüne nummerierte Dreiecke). Bei einer autom. Neuberechnung mit Endpunktoriorität soll zum nächsten Zwischenpunkt geführt werden. Das passiert einfach nicht. Es wird eine ganz neue Gesamtstrecke berechnet.

Auch hier:  "Zwischenziele (Via) sind nur diese punkte mit der "BLAUES VIERECK" in der planer.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: tapio on August 31, 2018, 09:23:55
Wachsendes Interesse! Habe im Helpdesk gevotet.
Via sind ja völlig umständlich. Ich wandle einen beliebigen Punkt erst in einen grünen Punkt um, dann im zweiten Schritt in einen blauen. Aua.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: 0709 on August 31, 2018, 11:09:23
@ tapio.   http://help.locusmap.eu/topic/navigation-from-track#comment-62498
Ich habe ihre beitrag mitgelesen ;-)

Nur der Komoot web combination mit der Komoot app macht so etwas automatisch momentan mittels fremdtrack import. Functioniert zumindest wann man einer 'standard' qualitats einfache track importiert. Smutzige recorded tracks mit viele gps aussetzer, unsauber, wie inclusiv bar besuch, toilet stops, etcetera sind keine gute referenz tracks fur die neu regenerierung einer snap to road track.
Der bessere methode fur solche smutzige referenz recorded tracks, so der schnelste und meist einfache methode ist hier eine manuelle "rebuilt".

So:
Source track : Eine standard qualitat track von eine router machine. Nicht osm origine routing ist ok.
Der track hat nur kleine positionsabweichungen mit der [EN] osm street pattern.
Diese abweichungen mussen vorerst perfect corrigiert sein duch Komoot web engine. Snap to osm roads. Nur danach kan der Navi automaat, nur integriert in der Komoot app, die navinstructionen correct zufugen.

Testen sie mal der snap track to street function in Komoot web. Man kan auch noch ein wenig nacharbeit (fine tune) dort machen.

Aber aber aber !  Der gpx export der Komoot web ist immer nur eine standard (nacktes) track ohne information in navigation waypoints.
Es bedeutet, keine import in Locus, keine track nacharbeit, kein extra zufugen von Zwischenziele mit informationen...das alles ist nicht moglich.

Und, nur in der Komoot app sebst bekommen sie dan die notwendige navigationsanweisungen.
Aber was komt muss man einfach acceptieren, man kan nichts beeinflussen durch personliche edits.

Es bedeutet man muss der Komoot karten notwendig kaufen. Zum erste tests aber bekomt eine freie region.
Conclusion.  Der Komoot navigation durch track import kombination Komoot web/app und der naviautomaat in der app functioniert.
Aber auch der Komoot business plan stimmt bestimmt ;-)
Nach der eine geschenkte freie region MUSS mann alle weitere notwendige (nicht vector !) karten kaufen.

Soweit meine erfahrungen mit dieser app ;-) 
(= Informativ, moglich ist dieser report nicht ganz complett, hatte nur kurze tests)
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: Graf Geo on August 31, 2018, 11:36:26
... Auch hier:  "Zwischenziele (Via) sind nur diese punkte mit der "BLAUES VIERECK" in der planer. ...

Erstmal herzlichen Dank, 0709, dass du dich trotz deiner Sprachprobleme hier so engagierst!

Der Unterschied zwischen den Zwischenpunkten (grüne Dreiecke) und Zwischenzielen (blaue Quadrate) war mit tatsächlich in dem Zusammenhang nicht klar.

Ich habe jetzt mal ein paar ZwischenZIELE auf meiner geplanten Strecke gesetzt und nun scheint es tatsächlich zu klappen mit der automatischen Neuberechnung mit Endpunktpriorität - zumindest bei der Simulation zuhause durch Verschieben der Karte:
Bei Verlassenen der Strecke wird zum nächsten ZwischenZIEL neu berechnet, der Rest der Strecke bleibt so wie geplant.

Ich werde das noch etwas weiter testen.

Einerseits ist es etwas umständlich, erst Zwischenpunkte und dann in einem zweiten Schritt Zwischenziele erstellen zu müssen, andererseits kann das in der Praxis durchaus sinnvoll sein.
Die ZwischenPUNKTE dienen der Streckenplanung, die ZwischenZIELE sind die Orte an der Strecke, die man bei der Navigation keinesfalls auslassen will. Wenn ich ganz exakt entlang meiner geplanten Strecke entlang navigiert werden will, muss ich halt entsprechend viele ZwischenZIELE erstellen. Vielleicht etwas mühsam, aber zumindest scheint es dann zu funktionieren.

Zwischen zwei automatischen Neuberechnungen muss anscheinend etwas Zeitabstand liegen (geschätzt so 30 s), in der Praxis "draußen" dürfte das aber nicht zu Problemen führen.

Übrigens kann man sich auch per Zielführung (statt Navigation) entlang einer geplanten Strecke mit gesprochenen Anweisungen führen lassen. Dazu muss in den Einstellungen unter "Benachrichtigung beim nächsten Abzweig" der Punkt "Text-to-Speech" gewählt werden. Dann bekommt man auch Anweisungen wie "rechts abbiegen" usw. (natürlich ohne Neuberechnung).
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: 0709 on August 31, 2018, 13:32:57
So dan bitte + stimme hier. Noch besser mit + commentar ;-)
http://help.locusmap.eu/topic/fast-creation-of-both-most-important-routeplanner-points-shape-and-via

In Idea:
Durch schnelles antippen der Shaping <=> Via Points schnell wechselen derer primare punkt function in planer (=Schnelle edit)
Nur beim langer antippen bekomt man das extra menu. (= Langsame edit)

So kan man angekundigte Via Points im Navigation betrieb noch extra information zufugen.
Durch freie <name>(TTS) <comment>(Text display ) und <sym>Icon display by Garmin oder Locus <sym>.

In beilage in diesen link hier findet man die Icons by Garmin und Locus.
http://forum.locusmap.eu/index.php?topic=4178.msg50723#msg50723
 
Und in der beilage hier findet man eine demo track inclusiv "informative edit" Zwischenziele /[EN] Via Points, und zwei ganz freie (isolierte) informative waypoints.

Est ist nur ein kleine demo track [NL] ! Nein, Lucky Luke's  "Jolly Jumper" pferd findet man dort wirklich nicht ;-)

Der Menion war nicht personlich interessiert in diesen idea feature, so alles fangt an mit mehr stimmen und etwas positiven commentar.
Quote from: Menion
http://forum.locusmap.eu/index.php?topic=5827.msg49066#msg49066
So my final decision for now: faster creating of via-points is not needed. I'll anyway see when Route planner will be used by less skilled users ;).
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: tapio on August 31, 2018, 20:16:59
Komoot nutze ich auch und habe auch deren Kartenpaket bezahlt. Nutze es zum Trackaustausch mit meinem Wanderkollegen. Sonst nicht. Aber ich sehe mir das mal an, thx 0709.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: 0709 on August 31, 2018, 20:38:21
"....." = mix [DE][EN]  :)
Mittels pc gpx editor kan man der inhalt der "nav und viawaypoints" einfach und compact mitlesen.
In gpx editor listing bekommt man einfach so alle info. (Man hat auch "edit" !)
Die normale "waypoints", die "navwaypoints" "viawaypoints" und "trackpoints"
Display listing in tabellen form ist ganz einfach zum mitlesen und verstehen.

Shau mal der "waypoint" liste.
Die erste 2 "waypoints" sind freie "waypoints" (Keine bindung mit "trackpoints")
Die folgende "waypoints" sind die "Nav und Via waypoints".
Verbunden in position UND timestamp mit eine trackpoint oder sind "associated".
(Der gpx "Shape Point" ist nicht implementiert in der actuellen Locus ! = New Idea)

(https://s8.postimg.cc/o8n80wh5t/Waypointlist.png) (https://postimg.cc/image/o8n80wh5t/)
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: tapio on September 01, 2018, 17:57:02
Mir wurde gerade erst klar, dass wenn man GPS ausschaltet, man die Navigation starten und dann per Verschiebung der Karte simulieren kann. Und nun habe ich nervenschonend und zuhause ein Fazit ziehen können:

Strecken-Neuberechnung ist unbrauchbar.

Egal, wie man es einstellt. Hat man abgekürzt und steht kurz vor der Route, schickt Locus einen entweder zurück. Oder auf die Route, dann aber zurück in die falsche Richtung, zum letzten Abbiegehinweis. Damit man dann wieder umkehren muss.

Faktisch, wenn man vom Weg abgekommen ist, wird man gezwungen sein, das Gerät rauszuholen und sich ein Bild zu machen.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: 0709 on September 01, 2018, 18:52:20
Stimmt...ein Via Point ist nun einmal ein "Must Pass" Point. Nicht nur der Locus macht das so...auch hardware cycle gps bekantte concerns machen das doch so ?
Aber Locus ist +/- flexibel. "Via Points" are [EN] "skipable". So der Locus "Must Pass Point " ist eigentlich eher ein "Priority Point".
Auf der route angekommen, bewegen sie sich mal in der track vorwarts richtung dan fangt der Locus an mit correcte navigation zum FOLGENDES Via Point.
Aber total 'blind' fahren in solche situation ohne einmal an der karte zu shauen ? ' t' ja....der Locus lest nicht der gedanken einer user.  Es ist nur eine 'machine' doch.

Demo's hier.
http://www.locusmap.eu/another-playing-with-locus-navigation-settings/
http://www.locusmap.eu/how-to-set-alerts-for-leaving-your-navigation-route/
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: tapio on September 01, 2018, 19:17:26
Ich gehe, und je mehr ich mich auf die Navigationsstimme verlassen kann, desto besser. Ich will so selten wie möglich das Smartphone ansehen müssen. Ist doch logisch!

Nein, Locus schickt einen auch zu Abbiegehinweisen zurück. Via-Punkte habe ich gar nicht verwendet. Mich auf den Track schicken, dann zurück und wieder vor, das ist Quark. Siehe Anhang.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: 0709 on September 01, 2018, 21:27:29
Streckenpunkt priorität ?  Hab ich nicht so intensiv getestet. 
Ich nutze (zum tests) meistens der methode mittels Zwischenziele ;-)

B. Routenneuberechnung mittels streckenpunt priorität: OK.  Mittels diese navi method kan jeder nicht consumieres original trackpunkt zielpunkt promotion bekommen !

@ tapio.
Aber von ihre letzte test report: "Nein, Locus schickt einen auch zu Abbiegehinweisen zurück"
Oder = Mittels diese navi method kan jeder nicht consumieres original navpunkt zielpunkt promotion bekommen. Richtig ?  Navpunkt ? Nicht trackpunkt ?

Habe mal ganz schnell und kurz simuliert a 18kmh .Hier die record. (sorry not cleaned)
https://www.youtube.com/watch?v=ijk1HAu3jwI
Dauert ein bisschen.
Aber es seht so aus, nach verlassen der track, eine nicht "consumiertes" trackpunkt ist der Zielpunkt.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: erfi on September 01, 2018, 22:29:29
Quote
Habe mal ganz schnell und kurz simuliert a 18kmh .Hier die record. (sorry not cleaned)
https://www.youtube.com/watch?v=ijk1HAu3jwI
Nice example.  :)
Also in praxis on this example: I missing a first commando directly after recalculation ("straight" or "return").

Sorry  ::), ...auf deutsch:
Nettes Beispiel. :) Auch in der Praxis bei diesem Beispiel: Ich vermisse ein erstes Kommando direkt nach der Neuberechnung ("geradeaus" oder "kehre um").
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: 0709 on September 01, 2018, 22:45:41
Fragen sie mal der Menion oder Locus community . Help desk by New idea ?
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: erfi on September 01, 2018, 22:46:42
Ich hoffe doch, er liest hier mit....  ;)
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: tapio on September 02, 2018, 06:38:57
Ich hoffe doch, er liest hier mit....  ;)
Sicher nicht... man sieht ihn meist in dem Thread in dem er neue Versionen bekannt gibt. Und im Helpdesk. Und auf manchen Ohren ist er ja auch taub... (POI, seufz).
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: 0709 on September 02, 2018, 08:54:57
Stimmt, wann man etwas bekommen will muss man am arbeit und ein vorschlag posten in helpdesk [EN].  Der "New Idea Succes Rate" ? Gute frage  ;)

Navigation optimierungen sind willkommen aber vorsicht um bestehendes functionalität zu sicheren. Andernseits, in sache Navigation, habe ich (ware nicht sehr activ) keine optimieringen bemerkt dieses jahr in Locus.  Gps entwickler brauchen (zu)viel zeit um bestehende functionen laufendes zu bekommen mit immer complexere Android versionen.

Das standiges meckern um energie zu sparen und der folge, mehr complexität, ist eine schwierige aufgabe fur gps apps. Ja sicher,  energie effizienz ist gewunscht, aber der heutige energiesparen fobie oder eben wannsinn macht es ganz schwer fur gps entwickler.

Jeder weiss ein gutes suppe benötigt doch hitze und energie. Nee, der (spanische) kalte version mag ich nicht.  Selbst eine papierkarte kann in frage gestellt werden, weil man einen baum voller energie fällen muss.  Grrr .....
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: jonny.blue on September 02, 2018, 10:22:54
Tolle neue Informationen die es hier gibt  8)... den Testmodus kannte ich noch nicht.
Jetzt kann ich meine Einstellungen auch vom Schreibtisch aus testen.  ;)
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: Hans_55 on September 02, 2018, 15:31:11
Danke für die Antworten, auch wenn sie am Ende bestätigen, dass die Navigation bzw. die Neuberechnung einfach nicht so läuft, wie sie laut Beschreibung im Handbuch bzw. den Menüs beschrieben wird.
Für mich kein großes Drama, da ich die Navigation nicht unbedingt brauche, mich aber aus Interesse damit beschäftige und die Möglichkeiten gern teste.

Meine Routen werden mit dem internen Routenplaner und BRouter erstellt. Ich setze Zwischenziele (grüne nummerierte Dreiecke). Bei einer autom. Neuberechnung mit Endpunktoriorität soll zum nächsten Zwischenpunkt geführt werden. Das passiert einfach nicht. Es wird eine ganz neue Gesamtstrecke berechnet.

Siehst du hier den Widerspruch? Endpunktprio eingestellt und Zwischenpunkt erwartet. Geht so ja nicht. Bei Endpunktprio wird natürlich auch auf den Endpunkt geroutet (also neu Gesamtroute).

Am Ende ist es das kleinere Übel, die automatische Neuberechnung zu deaktivieren und sich bei geringer Abweichung per Piepton warnen zu lassen. Dann muss ich zwar das Handy aus der Tasche holen und aufs Display gucken, aber wenigstens wird mir nicht meine mühsam erstellte Route durch die Neuberechnung ruiniert.

Locus ist und bleibt eine super Kartenapp, aber die Navigation funktioniert nicht  optimal. Vielleicht wird das ja in einer späteren Version mal besser.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: Mips on September 02, 2018, 15:52:56
Quote
Meine Routen werden mit dem internen Routenplaner und BRouter erstellt. Ich setze Zwischenziele (grüne nummerierte Dreiecke). Bei einer autom. Neuberechnung mit Endpunktoriorität soll zum nächsten Zwischenpunkt geführt werden. Das passiert einfach nicht. Es wird eine ganz neue Gesamtstrecke berechnet.

Siehst du hier den Widerspruch? Endpunktprio eingestellt und Zwischenpunkt erwartet. Geht so ja nicht. Bei Endpunktprio wird natürlich auch auf den Endpunkt geroutet (also neu Gesamtroute).


Nein, das ist kein Widerspruch.
Endpunktpriorität bedeutet, entweder zum Endpunkt oder, falls vorhanden, zum nächsten Zwischenziel. Allerdings reicht dazu das "grüne Dreieck" nicht aus, den dieses ist nur ein Planungspunkte und muss erst zum Zwischenziel, "blaues Quadrat", umgewandelt werden.

Gruß
Mips
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: Graf Geo on September 02, 2018, 18:02:47
Herrje Mips, ich hatte doch bereits in #20 geschrieben, dass mir der Unterschied vorher nicht klar war. Längst Geschichte.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: Mips on September 02, 2018, 23:49:23
Herrje Mips, ich hatte doch bereits in #20 geschrieben, dass mir der Unterschied vorher nicht klar war. Längst Geschichte.


@Graf Geo
Ich weiß, meine Erläuterung bezog sich auch nur auf das verwendete Zitat, um alle darin vorhandenen Missverständnisse zu berichtigen.

Gruß
Mips
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: Graf Geo on September 03, 2018, 13:14:50
^ Dann ist ja gut.  :)

Nach den ausführlichen Erläuterungen von 0709 und der Klärung des Unterschieds zwischen Zwischenpunkten und -zielen habe ich die Routenplanung und Navigation am Wochenende nochmals gründlich getestet – sowohl virtuell als auch praktisch bei einer längeren Wanderung (> 20 km) im Berliner Umland.

Dazu mein Erfahrungsbericht, falls es jemanden interessiert oder er/sie ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Ich bitte um Entschuldigung, wenn manches doppelt beschrieben wird und/oder nicht sofort nachvollziehbar ist. Teilweise ist der Text aus verschiedenen Notizen, die ich mir dazu gemacht habe, zusammengesetzt. Wenn er als zu lang oder irrelevant erachtet wird, darf er auch gern gelöscht werden.

Genau wie tapio es in #25 schrieb, würde auch ich mich gern auf die Navigationsstimme verlassen und mein Smartphone so selten wie möglich aus der Tasche holen.

Aus vielerlei Gründen klappt das (wenn überhaupt) allenfalls sehr bedingt und mit sehr viel Vorbereitungsarbeit.

Erstes Problem, wie bereits mehrfach hier geschrieben wurde: bei Neuberechnung mit Steckenpriorität wird man zu einem nicht definierbaren nächsten Streckenpunkt geführt. Ist man durch Abkommen von der Strecke bereist an diesem vorbeigelaufen, wird man zu diesem zurückgeführt. Man muss also häufig ein Stück zurück gehen, was nervig ist. Klar, wenn man das Prinzip verstanden hat, ist das sicher konsequent, aber eben nicht praxisfreundlich. Sinnvoller wäre es, wenn die Neuberechnung einen dann zum nächsten Streckenpunkt in Richtung des weiteren Streckenverlaufs führen würde, also sozusagen immer in Vorwärtsrichtung.

Ich kann dies natürlich durch das Setzen von Zwischenzielen und Neuberechnung von Endpunktpriorität erreichen. Dann werde ich tatsächlich zum nächsten Zwischenziel geführt – muss dann aber auch jedes „mitnehmen“. Laufe ich an einem vorbei durch Abkommen von der Stecke, führt mich die Neuberechnung auch wieder zurück.
Auch das ist prinzipbedingt logisch (Zwischenziele werde als „Muss“ betrachtet), ist aber nicht immer praktisch. Hier wäre es schön, wenn man einstellen könnte, dass die Neuberechnung einem zum nächsten Zwischenziel in Streckenrichtung „vorwärts“ führt. Zwischenziele, die bereist “hinter“ der aktuellen Position liegen, sollen dann ignoriert werden.
 
Außerdem muss ich sehr viele Zwischenziele in kurzen Abständen setzen, um bei Neuberechnungen möglichst exakt auf meiner geplanten Strecke zu bleiben.

Hinzu kommen zahlreiche weitere Probleme:

Bei einer mit dem Routenplaner selbst erstellten Route können die Navigationsanweisungen automatisch erstellt werden. Anschließend muss die Route allerdings genaustens geprüft werden, da a) nicht an jeder Abzweigung oder Kreuzung eine solche Anweisung erstellt wird und b) diese häufig nicht optimal bzw. missverständlich bzw. uneindeutig sind. Bei einer 20-km-Wanderstrecke, die nicht gerade schnurgerade durch die Landschaft geht, muss ich weit über hundert Navigationsanweisungen prüfen, von denen locker mindestens 10 % falsch oder uneindeutig sind und zudem muss ich etliche an relevanten Kreuzungen/Abzweigungen mühsam hinzufügen, weil dort gar keine automatisch erstellt wurden.
(Fehlende oder suboptimale Navigationsanweisungen kann man dann mit viel Aufwand manuell erstellen bzw. ersetzen. Hierzu wird ein Punkt auf der Route angetippt und in einen Navigationspunkt umgewandelt. Dann kann man diesem eine Anweisung zuweisen, die man aus der angebotenen Liste auswählen muss. Nicht immer ist der optimale Befehl dabei.)
Daher wäre es natürlich klasse, wenn man eigene Anweisungen formulieren und hinzufügen könnte (z. B. „leicht schräg nach rechts“, „ca. 45° nach rechts“ usw.)

Gerade in Naturräumen abseits der Straßen ist das Erstellen von Anweisungen natürlich nicht immer einfach. Auf engstem Raum können hier zahlreiche Wege abzweigen mit nur wenigen Grad Unterschied. Ebenso können Kreuzungen oder Abzweigungen nur wenige Meter nacheinander folgen. Da kommt sowohl die Genauigkeit des GPS als auch die Anweisungserstellung schnell in Schwierigkeiten. Gilt für einen Weg, der mit 10 Grad nach rechts abgeht, nun die Anweisung „bleib rechts“, „nach rechts", „biege rechts ab" oder „biege scharf rechts ab“? Oder gilt er als Hauptweg mit leichter Rechtskurve und „folge dem Straßenverlauf“ wäre richtig? Vor allem, wenn es weitere Wege oder Pfade gibt, die vielleicht mit 20 oder 30 Grad nach rechts abgehen, wird es schwierig. Automatisch erstellt heißt es dann gern mal „nach rechts“, wenn „geradeaus“ bzw. „dem Straßenverlauf folgen“ richtig wäre.

Hier kommt man allein mit Audio-Anweisungen nicht zurecht, der Blick aufs Display ist hier leider unverzichtbar.

Zudem gibt es Wege, die in der Natur eindeutig vorhanden sind, in der Karte aber fehlen und somit bei der Routenplanung und Navigation nicht berücksichtigt werden. Gelegentlich ist es auch mal umgekehrt: Wege/Pfade auf der Karte sind in der Natur nicht oder nicht vernünftig begehbar vorhanden. Wenn die Navigation einen dort entlangführen will, steht man erstmal dumm da. Das ist natürlich kein Locus-Problem, verkompliziert die Sache aber dennoch zusätzlich.

Nächstes Problem ist die Ansage mit Vorlauf. Hier habe ich noch gar kein System erkannt.
Der „Vorlauf“ einer Navigationsanweisung ist irgendwie uneinheitlich und für mich nicht immer nachvollziehbar. Im Idealfall wird eine Distanzangabe und die Anweisung mit 20, 30, 50 oder sogar 100 m Vorlauf gemeldet: „In 50 m biege links ab“. Unmittelbar an der Abzweigung wird die Anweisung ohne Distanzangabe wiederholt. Bei der Wanderung am Wochenende hatte ich nur am Anfang der Stecke regelmäßig „Vorlaufansagen“, dann war Schluss und es kamen kaum noch „Vorlaufansagen“, sondern die Ansagen kamen immer erst unmittelbar am Abzweig. Mitunter wurden auch mal Anweisungen nicht gesprochen, obwohl sie in der Strecke definitiv hinterlegt waren.

Außerdem ist der Abstand in Wirklichkeit meist wesentlich kürzer als angegeben, so heißt es dann „in 50 m“, wenn man schon wenige Meter vor der Abzweigung ist oder schlimmstenfalls diese bereits passiert hat. Möglicherweise liegt das daran, dass das GPS im Wald nicht genau genug positioniert, aber die tatsächlichen „Vorlaufdistanzen“ sind in der Praxis eigentlich immer deutlich kürzer als der angegebene Wert.
Beim Joggen oder mit dem Fahrrad kann dies oft schon zu knapp sein. Die Anweisung ist noch nicht zu Ende ausgesprochen, da ist man schon an der Kreuzung vorbeigefahren oder gelaufen.

Noch eine Anmerkung zu den Stimmen:

Ich habe die Anweisungen mit den Stimmen Lisa, Karin, Werner und Text-to-Speech getestet. Lisa hat die angenehmste Stimme, spricht aber am langsamsten und die längsten Sätze, so dass diese manchmal unvollständig gesprochen werden oder sie sich häufig verschluckt. Für Karin gilt das in etwas geringerem Maße, aber auch hier kommt es häufig zum Verschlucken einzelner Satzteile.
Text-to-Speech ist zwar am wenigsten sexy, generiert aber die kürzesten Anweisungen, die zudem zügig gesprochen werden, sodass es hier seltener zu Problemen kommt.

Für die Navigation unproblematisch, aber dennoch schade ist die Tatsache, dass auch im Fußgängermodus konsequent von "Fahren" und „Straße“ gesprochen wird.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: 0709 on September 03, 2018, 21:54:26
Wow, so eine rapport. Ja, ...davon muss ich ein bisschen bekommen ;-) Anyway ok..let's start.
Wenig anzumerken. Stimmt, ganz 'blind', in meines fall meist beim radfahren, ist nicht optimal.

Beim rad immer *KURZESTE compact befehl, ohne vorlauf anweisungen, function auto screen on_off  activ.  Es genügt dan auch ein kurzes blick am bildschirm mittels einfache phone montage am lenker. Ansage fur "rad meist 60 m, bei wandern 20 m oder weniger "before turn" aber ungenaugkeiten sind constant. Bemerkt man dan immer bei langsamere bewegungsmodes und die gehörigen kurzere warnungsabstande. (Diese theme war shon mal discutiert irgendwo in der forum )

"Zwischenziele, die bereist “hinter“ der aktuellen Position liegen, sollen dann ignoriert werden"

Wie kan der Locus unterscheiden ein "Zwischenziel" ist "hinten" oder eine "folgendes" ?
Wann man stets ganz viele off track meldungen, neuberechnungen, ignoriert und weiter weg fahrt ?
Die neu berechnete trackteil zum der verpasste Zwischenziel ist immer vorwarts fur der Locus app selbst. Der neu berechnete track und nicht consumierte original track werden dan zusammen genäht in der Zwischenziel.

Wann dass neuberechete trackteil in umgekerhte richting uber der originales trackpath lauft gibt 180° drehung navigation zum nachsten Zwischenziel. Wie gesagt "Via Point" ist "Must Pass" aber scheinbar doch etwas flexible implementiert. So programmiert oder zufall ?

Bin ich das alles 100% sicher ? Nein, absolut nicht. Aber ahumm, das alles hier is ein bisschen etwas 'reverse engineering' activity nicht ?  Solche tests, immer variabele situationen und wegen, brauchen (zu)viel zeit, so eine neue uberraschung kan immer noch.

Bessere vorschlag oder bessere idea und methode ? Wilkommen. Aber dan muss man der Menion auch noch mal uberzeugen. Bestens mittels ganz kurze klartext. Lange texte sind meistens complet ignoriert !

*Compacte ansagen.
- Durch personliches xx.tts edit. Preferie kurzeste klares befehl, sowie beim militar, muss nicht freundlich sein. Best ohne bitte bitte
- Durch personliches config.cfg. Preferier nur eine ansage pro indication, ohne vorsage(n).
- Durch compact short loud and clear morse indication. Ja, ist nur eine "very basic" ansage.
Links, Rechts, Vorwarts, und mittels screen on_off,  meistens eine kurzes blick am bildschirm.(rad)

Grusse, Willy.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: Graf Geo on September 03, 2018, 22:47:55
Danke Willy 0709.

Stimmt schon, für einen "Automatismus" ist es kaum möglich, bei den trackpoints und Zwischenzielen vorwärts oder rückwärts im Sinne des Nutzers zu unterscheiden. Da muss man abwarten, bis die KI soweit ist und hier eingesetzt wird...

Mit der config.cfg hatte ich schon mal experimentiert und werde nochmals schauen, was sich da evtl. besser einstellen lässt.

Was ich nicht finde sind die tts Dateien, aus denen Locus die Text-to-Speech Befehle ausliest. Ich habe nur welche eines anderen Naviprogramms gefunden (Navigator Pro).
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: 0709 on September 04, 2018, 08:48:00
Was ich nicht finde sind die tts Dateien, aus denen Locus die Text-to-Speech Befehle ausliest.

Compact anweisungen.

- By personal TTS file in Locus > data > tts > xx.tts
Lese erstmal der Hinweis am anfang tread by Gynta !
http://forum.locusmap.eu/index.php?topic=3245.msg49934#msg49934
Der [DE] version ist nicht fertig ! (Freiwilliger meldet sich)

- By settings: > Navigation > Advanced settings > Two commands at once: Off.
- By config.cfg:  # times before command, when Locus notify (in seconds), default is: 15|35|300 navigation_announcements_times=15
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: Graf Geo on September 04, 2018, 16:04:38
Ich kriege es einfach nicht hin, die Anweisungstexte zu ändern.

Die einzige tts datei, die ich habe bzw. finde, liegt unter Locus/data/tts und heißt en_sample_v4.tts.
Sie scheint aber nicht von Text-to-Speech genutzt zu werden. Ich kann sie ändern, löschen, verschieben, durch eine runtergeladene "deutsche" tts Datei ersetzen - es ändert nichts an den gesprochenen Ansagen.

Woher bezieht mein Text-to-Speech die Texte und wie kann ich sie ändern?

Das einzige, was geht, ist eine aufgezeichnete Sprache (Lisa, Karin oder Werner) zu verwenden und die dort in der zip Datei vorhandenen ogg Dateien durch eine selbst aufgenomme zu ersetzen. Das ist mir aber zu umständlich und auch nicht das, was ich will.

Am liebsten wäre es mir, wenn ich beim manuellen Ändern oder Hinzufügen von Navigationsanweisungen einen eigenen Text eingebe (was geht) und dieser dann per Text-to-Speech gesprochen wird. Also statt "nach rechts" z. B. "rechts über die Brücke". Geht aber nicht. Angesagt wird trotzdem "nach rechts".

Siehe Screenshot:(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20180904/1e1fb38da48fb2dfbaa0442a723c6ae3.jpg)
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: 0709 on September 04, 2018, 20:00:04
Mobile now. Nacht edit der sample.tts muss man diese file umbenennen in en.tts oder nl.tts oder de.tts. Der edit is gans kritisch ! Lese nogmaals meine forum beitrag. Am besten eine kennung in der file mit integrieren.  Shau mal und test der nicht complette DE edit mit meine kennung.  Nicht vergessen, immer umbenennen in de.tts dan nur fertig fur Locus gebrauch. Momentan version 6 ! Der integrierte kennung in diese files mit der versionnummer 6.0709 muss man horen sowie angegeben. Wann eine fehler existiert hort man diese 0709 kennung nicht. Es  bedeutet dan hort man die normale interne standard Locus version. Sorry typos by mobile edit.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: Graf Geo on September 04, 2018, 22:01:46
Super, 1000 Dank! Das wars tatsächlich.
Habe jetzt eine sample in de.tts umbenannt und kann damit rumspielen.
Aber zusätzliche Befehle kann man wohl nicht hinzufügen...
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: Graf Geo on September 06, 2018, 10:20:25
Gut. Ich kann in der de.tts die deutschen Befehle beliebig benennen ("right_bear": "beliebiger Text") usw. Dieser Text wird dann auch tatsächlich "gesprochen".

Mit Locus kann ich aber nur aus 20 Navigationsanweisungen auswählen, nur diese werden in der Liste im Menü "Zu Navigationspunkt umwandeln" angeboten. Weitere in der tts-Datei eingetragene Anweisungen werden leider nicht angeboten und daher kann ich leider auch keine zusätzlichen Anweisungen erstellen ("Brücke überqueren", "Vor Bahnübergang rechts" oder so. Ich kann sie natürlich in die tts-Datei schreiben, sie werden aber im o.g. Menü nicht aufgelistet). 

Woran das nun liegt und wie Locus/BRouter oder wer auch immer technisch hier vorgeht, wird mir wohl immer verborgen bleiben. Egal.

Ein Behelfslösung habe ich nun gefunden. An kritischen Stecken auf der Strecke, an der ich unbedingt eine individuelle Anweisung haben will (weil im o. g. Menü nichts passendes oder ausreichend präzises angeboten wird), kann ich Zwischenziele erstellen. Diese kann ich beliebig benennen und diese werden dann auch genau so gesprochen. Ich kann ein Zwischenziel also z. B. vor einer Brücke setzen und so benennen: "Über die Brücke fahren und danach links den Uferweg nehmen". Das wird dann per text-to-speech angesagt.

Das ist zwar nicht der eigentliche Sinn der Zwischenziele und auch etwas mühselig, da ich solche  "Zwischenziel-Anweisungen" nicht für einen späteren erneuten Bedarf speichern kann und das Erstellen von Zwischenzielen jedes Mal mehrere Klicks erfordert plus Schreiben des Textes, aber immerhin ist das eine brauchbare Notlösung.

Dass dies bei der automatischen Neuberechnung nachteilig sein kann, da diese Zwischenziele ja immer als "Muss" betrachtet werden, muss ich halt hinnehmen.

Falls jemand eine bessere/komfortablere Lösung für das Erstellen individueller zusätzlicher Navigationsanweisungen weiß und erläutert, würde ich mich freuen.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: 0709 on September 08, 2018, 09:02:07
@ GrafGeo . Alles klar.

Methodes:
1. ZwischenZiel (Via Point):
Personal edit <name> <cmt> <sym>
TTS durch element <name> (= no autotranslate)
Top bar Infotext durch element <cmt>
Icon durch element<sym>.

2. Navigation Waypoint:
Personal edit durch <cmt>.
TTS ist immer der interne standard Locus oder (xx.tts) expression.
Top bar text durch element <cmt>

Track editor extern. GPX_Editor.(pc)
Locus gpx export und einfache (keybord) trackpoint edits durch gpx pc freeware "GPX_Editor".
+ Mittels dropbox autosynchronisation pc gpx <=> Locus gpx  files, schnelles reimport in Locus.

Trackeditor Locus.
Actuelle version ist unbrauchbar fur diesen zweck und hat auch viel zu kleine bedientasten etc.

Edit:
Der recente 3.32.2.5 Beta update version mittels planer module habe ich jetzt noch nicht getestet.

Info
Optimales uniformes system existiert nicht, wegen zuviel individualismus hier gewunscht.

Extra info UND so bitte am besten sich selbe etwas optimales suchen durch experimente !
Start mal mittels der vorbild demo track, edit durch externe pc gpx editor.
http://forum.locusmap.eu/index.php?action=dlattach;topic=4178.0;attach=5096
Open der demo test file in pc GPX_Editor for a best easy overview.
Point List view etc.etc.
http://forum.locusmap.eu/index.php?topic=4178.msg50723#msg50723
http://forum.locusmap.eu/index.php?topic=4178.msg42614#msg42614

(https://s33.postimg.cc/z7knzlc17/Pic_2018-09-07_18_56_43.png) (https://postimg.cc/image/z7knzlc17/)


(https://s33.postimg.cc/ijt5x4juj/Pic_2018-09-07_18_58_11.png) (https://postimg.cc/image/ijt5x4juj/)
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: tapio on September 08, 2018, 17:39:21
Sehr gute Schilderung von GrafGeo, genau so sind auch meine Erfahrungen. Und man will oft eben gerade nicht an Zwischenpunkten herumfriemeln. Oder Abbiegehinweise da selbst einpflanzen. Ich will ja nicht die Tour meines Lebens erstellen.
Ich erwarte, dass Locus, bei (oft mutwilligem) Abweichen, mich effizient auf den Track zurückführt. Und zwar so, dass ich mich darauf verlassen kann und eben nicht selbst auf die Karte sehen muss. Und ich will nicht zu Endpunkten oder Zwischenpunkten, sondern auf den Track. Das ist durchaus machbar und Locus kann das aber nicht richtig, wie bereits gezeigt.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: 0709 on September 08, 2018, 18:58:32
@ tapio
Was sie sich wunschen bei der method streckenpunkt priorität ? (Reply #26).
Bis nun hab ich mitgeteilt wie der Locus actuel functioniert, meine erfahrungen durch tests.

Ich denke sie wunschen bei der methode streckenpunkt priorität [EN] "Route priority":
1. Das der Locus eine kreuzung von der umwegstrack mit der original track per direct dedectiert.
2. Das der Locus beim kreuzen der umwegtrack mit der orignal track diese beide per direct dan dort zusammen fugt.
3. Das so der Locus dan per direct nur weiter uber der original track, in vorwarts richtung navigiert.

So etwas ? Correct ?
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: Mips on September 08, 2018, 19:35:33
Quote
Ich erwarte, dass Locus, bei (oft mutwilligem) Abweichen, mich effizient auf den Track zurückführt.

Und genau hier liegt m.E. die Schwierigkeit.
"Effizient" ist eben kein quantifizierbarer Parameter.
Wieviel vom vorgegebenen Track darf denn "versäumt" werden, 10m, 500m, 3km?
Oder angenommen Du verlässt den Track >=90°, wie sieht dann "effektiv" aus? 
Selbst die Abweichungen vom Track in Vorwärtsrichtung ist problembehaftet.

z.B.:
Gesetzt der Fall, effizient bedeutet 'auf kürzesten Weg', das meint dann aber auch:
Es gab mal ein Video in dem Arndt Brenschede, der Entwickler von BRouter, das Routing zurück zum berechneten Track gut erkllärt hat, leider kann ich den entsprechenden Link nicht mehr auffinden :-\.
Heute hatte ich auch wieder Probleme dem Track zu folgen, behelfe mir dann immer dadurch, indem ich mich zu einem Punkt auf dem Track navigieren lasse, etwas umständlich aber es funktioniert.
Zu beachten ist dabei, dass der Track mit dem gleichen Profil erstellt worden sein muss welches auch zur Navigation verwendet wird.
Bei längeren Strecken setze ich Zwischenziele, wobei ich oftmals gar nicht allzuviele brauche.
Beim Wandern mag das anders sein, aber z.B. ist BRouter als Fahrradrouter konzipiert welcher aufgrund der flexiblen Profile aber auch "zu Fuß" kann. Möglicherweise erfordert ein spezielles Wanderrouting, mit all den angesprochenen spezifischen Anforderungen, ein erweitertes oder gar ein völlig neues Konzept.
Bezüglich eng beieinander liegender Wege und Abzweigungen dürften systembedingte und standortbezogene  GPS-Ungenauigkeiten auch eine entscheidende Rolle spielen. Ich kann mich noch gut an das völlig verrückte "Hase und Igel Spiel" erinnern, welches in einer solchen Situation die Navigation mit mir spielte.
Bedauerlicherweise wird die eierlegende Wollmilchsau auch auf diesem Gebiet noch auf sich warten lassen :'(.

Gruß
Mips
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: tapio on September 09, 2018, 14:03:54
Ja, aber nur weil man allgemein kürzeste Wege nicht einfach berechnen kann (oder waren sie sogar nicht berechenbar, diese p/np Ding) sagt man doch nicht, Routing wäre nicht sinnvoll möglich.

Schau bitte die Anhänge an. Locus will, dass ich, um den Track im Süden zu erreichen, erstmal wieder in den Norden gehe. Bzw. Brouter will es. Das ist doch indiskutabel!

Es gibt doch da diesen blauen Zielführungspfeil, der zunächst angezeigt wird, wenn man abweicht. Mir ist aufgefallen, dass dieser auch kurz vorher auf einen Punkt gezeigt hat, der diesen dummen Weg rechtfertigt. Ein paar Meter weiter hätte es einen neuen Punkt auf dem Track entdeckt und mich dann sinnvoll hingeführt.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: tapio on September 09, 2018, 14:12:52
Bei dem unteren Screenshot führt der eigentliche Track einfach horizontal im Süden entlang.

Und noch ein Gedanke. Wenn ich mich von Locus zunächst warnen lasse und trotzdem weitergehe, müsste Locus das entsprechend als Willensbekundung gewichten.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: Mips on September 09, 2018, 15:20:25
Quote
...sagt man doch nicht, Routing wäre nicht sinnvoll möglich.
Wer hat das denn gesagt? Ich verweise lediglich auf mögliche Probleme im beschriebenen Zusammenhang.

Quote
Schau bitte die Anhänge an. 
Falls das in den Screenshots immer auch der Beginn des Tracks ist, ist doch alles i.O.. Das Routing leitet Dich zum Anfang der Route.

[Edit]
Ist mir eben noch aufgefallen.
Welches Profil hast Du verwendet und was sagt das tagging der in Frage kommenden Wege?

Quote
...müsste Locus das entsprechend als Willensbekundung gewichten.   
In welcher Form sollte das geschehen?
Zu Ende gedacht bedeutet das nichts anderes, als den Abbruch der Zielführung bis zum Widerruf.
Woran erkennt das Navigationsprogramm aber den Widerruf Deiner "Willensbekundung"?

Gruß
Mips
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: tapio on September 09, 2018, 16:33:15
Ich kann nur kurz. Unterer Screenshot. Ich wich nach Norden ab, dann West, dann Süd, um auf den Track zurückzukommen. Da soll Locus mich doch nicht mühsam zurückführen, wenn ich kurz vor dem Track bin. Und meines Erachtens tut er das nicht, weil er mich zu einem vorherigen Punkt auf dem Track zurückführt. Locus sieht zum Zeitpunkt der Neuberechnung nicht, dass der Track vor meiner Nase liegt.
Das mit p/np war ein Gleichnis. Profil ist ein eigenes, das postete ich neulich hier im Brouter-Thread.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: menion on September 09, 2018, 17:28:12
[EN]
Hi guys, sorry for English post, just my two cents (if I understand correctly topic you talk about from Google translate)
- check "Routing priority": should be "point priority" if you want what you want (not route priority)
- be careful about "Strick navigation" (in advanced settings) that may complicate life here
- and also be careful if you created any "Via points" along the originally planned route
echo: "Menion out" :)
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: tapio on September 09, 2018, 17:45:01
It's a bit more difficult. E. g. upon recalculation, it sometimes sends us back on the track, then the route back and fore. Will upload an example video.
Edit: https://youtu.be/zLNSMc35RXE

At 00:40, I do not like that it does not route me to the original track just a few footsteps north of it.
I think, it forgets about the very first "reference track" and all new recalculations are relative to a newer calculated track?
At 01:07 I do not like that it sends me back and fore.

I agree, it seems "strict" option leads to often unwanted recalculations. Sending us back too much.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: Mips on September 09, 2018, 20:36:27
Quote
Edit: https://youtu.be/zLNSMc35RXE

Könntest Du die Route zum besseren Verständnis hier ins Forum stellen?

Gruß
Mips
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: freischneider on September 09, 2018, 21:30:00
Menion schreibt:  be careful about "Strick navigation" (in advanced settings) that may complicate life here

So richtig weiß ich auch nicht was das bewirkt.
In der Anleitung steht:
Strikte Routennavigation - während der Navigation optimiert Locus Map automatisch die Route um Sie auf kürzesten Weg zu Ihrem Ziel zu bringen - unter Vermeidung von Umwegen, mit Abkürzungen, usw. Wenn Sie diese Option deaktivieren wird die Routenoptimierung ausgeschaltet - dies ist vor allen hilfreich wenn der Weg das Ziel sein soll. Locus Map geleitet Sie dann strikt Routenpunkt für Routenpunkt an Ihr Ziel.

Und in der App in den Einstellungen steht:
Navigation auf der Strecke ohne Abkürzungen oder Optimierung.

Ein mal steht beim aktivieren wird wird die Optimierung ausgeschaltet (App) und ein mal steht, beim deaktivieren wird sie ausgeschaltet. (Anleitung)
Was ist nun richtig ?
Und wie wirkt sich das ganze genau aus ?

Vielleicht liegt hier das Problem von Tapio.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: tapio on September 09, 2018, 21:52:43
Quote
Edit: https://youtu.be/zLNSMc35RXE

Könntest Du die Route zum besseren Verständnis hier ins Forum stellen?

Gruß
Mips
Anhang
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: 0709 on September 09, 2018, 22:18:58
@freischneider
[EN]  Advice: Strict Navigation.
Strict NOT to be used together with activated autorecalculate. Strict and autorecalculate = contradiction.
Strict NOT to be used when travelling along a relatively simple straight A>B>C>D > > trackpath.
Strict: Usefull when the standard default non strict method gets confused by some (gps) crazy circuit complicated track path designs. 

http://www.locusmap.eu/another-playing-with-locus-navigation-settings/

See 2. ‘Strict’ navigation without auto recalculation
If for some reason you want to go along the route and not omit a single routepoint, select this variant. It’s useful e.g. for race circuits, for competitions when the participants must go through all required points without need of route recalculation (you can go to a point across free terrain) etc. Check the video.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: 0709 on September 10, 2018, 08:36:15
Entschuldiging diesmal info in [EN] weil der Menion hier mitlest ;-)

@ tapio. Pse see Reply #47 ? Reaction ?

Autorecalculate Point Prioriy.
As (must pass) Via Points are those planned points that NEED to be vistited.
If (must pass) Via is not necessary, at planning one only should put a Shape Point, for precise shaping of the expected trackpath.

So I think the autorecalculate Point Priority functionality, or my most tested method, by the actual Locus version operates as expected. Friendly navigate operation, even lets comfortably "skip" any uncomsumed Via Point(s) at navigate if the user really insist so.

Autorecalculate Route Prioriy. Example: https://www.youtube.com/watch?v=ijk1HAu3jwI
This example shows unexpected strictness behaviour AFTER autorecalculate, as Locus ONLY suggest navigate towards a single uncomsumed trackpoint.  I think Locus could be more flexible and should dynamically point towards the nearest trackpoint of the original planned track while the user keeps moving.  No ?
Combine with suggestion in Reply #47.
Combine with suggestion in Reply #27 Reply #15.
The above combination probably is more optimal for navigate by sound.

As this is only friendly very active [DE] discussion forum !  = No new idea launch for now !
= Theoretical only. = To be tested,

@ tapio Maybe such can minimise the necessary total map views during a walk.
Better suggestion ?

Regards,  Willy.

Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: Mips on September 10, 2018, 18:12:56
Quote
Edit: https://youtu.be/zLNSMc35RXE

Könntest Du die Route zum besseren Verständnis hier ins Forum stellen?

Gruß
Mips
Anhang

Hab mir das jetzt mal angesehen und anhand Deines Tracks automatisierte Simulationen mit verschiedensten  Einstellungen durchgeführt.
Fazit:
Rundkurse ohne vorhandene Zwischenziele, wie der Deine, sind entsprechend meiner bisherigen Erkenntnis und bestätigt durch diesen Test, zur Navigation ungeeignet.
Die einzige noch halbwegs annehmbare Möglichkeit besteht darin, die automatische Neuberechnung zu deaktivieren, aber dann fehlen halt die Navigationsanweisungen welche Dich zurück auf die Route führen.

Gruß
Mips
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: freischneider on September 10, 2018, 19:23:05
Das mit der Strikten Routennavigation ist mir jetzt soweit klar.
Aktiviert wird Punkt für Punkt abgearbeitet
Deaktiviert optimiert Locus die Route.

Die Deutsche Hilfe (Anleitung) ist falsch geschrieben. Hier steht damit deaktiviert die optimierung ausgeschaltet wird. Es müsste aktiviert heißen.

Ich habe mir die englische mit google übersetzen lassen und dann war mir alles klar.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: Locustrier on January 14, 2019, 13:17:47
Nachdem ich auf diesen Thread verwiesen worden bin, haben sich ein paar Fragen aus dem Thread für mich ergeben.

Diese Testmethode für eine Neukalkulation, geht die unter Android? Wenn ja, dann habe ich das wie nicht verstanden.

Ist eigentlich irgendjemanden aufgefallen, wenn man den Track im Trackmenü neu anwählt und die Navigation erneut startet, dass man dann anders auf den Track geführt wird als bei der streckenbasierten Neukalkulation? Und vermutlich eher so, wie es sich die meisten hier vorstellen.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: tapio on January 14, 2019, 19:52:41
Testmethode: Schalte GPS in Locus aus und schiebe die Karte von Hand.
Ich kam zu dem Fazit, das autom. Neuberechnung für mich als Wanderer nicht nützlich ist. Realistischerweise schaue ich, wenn ich vom Weg abweiche, auf die Karte und sehe selbst, wie und wohin ich auf die geplante Route zurückkehre.
Title: Re: Navigation entlang einer erstellten Route
Post by: Locustrier on January 15, 2019, 09:02:44
Testmethode: Schalte GPS in Locus aus und schiebe die Karte von Hand.
Danke. Davor muss ich aber die GPS Simulation erst anschalten. (Dies schreibend, vermute ich GPS anschalten wäre auch eine Methode gewesen.)

Wenn ich in Einstellungen -> Navigation ->Erweiterte Einstellungen -> Erlaubte Abweichung gehe und die eingetragene Zahl verändere, verändert sich auch das Ergebnis der automatischen Neuberechnung. Wobei ich nicht in der Lage bin zu sagen, ob es da eine Gesetzmäßigkeit gibt und wie diese lautet.