Author Topic: Locus Map/Brouter T: Cannot connect to service  (Read 214 times)

Offline borstolone

  • Newbie
  • *
  • Posts: 3
    • View Profile
Locus Map/Brouter T: Cannot connect to service
« on: May 29, 2018, 10:27:49 »
Hallo,
ich habe Locus Pro  in Verbindung mit Brouter installiert und bin auch sehr zufrieden.

Allerdings habe ich seit einigen Tagen die Meldung "T:Cannot connect to service", wenn ich die Punkt zu Punkt-Navigation nutzen möchte. Leider finde ich überhaupt keinen Hinweis weder im Forum, noch in Installationshinweisen, wie ich mit diesem  Umstand umgehen soll.

Gruß, Jakob
 

Offline Condor

  • Padavan of Locus
  • ***
  • Posts: 255
  • Thanked: 13 times
    • View Profile
  • Device: HTC_One_M9_pro (HTC_Desire_500) HTC_Desire_300_free
Re: Locus Map/Brouter T: Cannot connect to service
« Reply #1 on: May 29, 2018, 13:05:23 »
Hi Jakob,
Do you have all the necessary settings and data?
Set up as Brouter provider in navigation?
Downloaded navigation area in Brouter?
 

Offline borstolone

  • Newbie
  • *
  • Posts: 3
    • View Profile
Re: Locus Map/Brouter T: Cannot connect to service
« Reply #2 on: May 29, 2018, 15:47:57 »
1.) I am using your programm since a longer time. The question if I have all my settings and data  is obsolete.
2.) Sure, did I set up Brouter provider in navigation panel
3.) Sure, did I download all  the navigation area in Brouter.

Regards, Jakob

* I thought, this is the german speaking section of the MapLocus forum.
 

Offline borstolone

  • Newbie
  • *
  • Posts: 3
    • View Profile
Re: Locus Map/Brouter T: Cannot connect to service
« Reply #3 on: May 31, 2018, 09:59:30 »
Hallo,
mir scheint, das ist eher ein Selbsthilfekurs, denn ein Informationsaustausch hier:

Ich bin heute Morgen, nachdem ich das Cellphone mit dem Linuxrechner verbunden habe, in den Ordner Brouter gegangen und habe mir das Readme-File einverleibt. Damals bei der Neuinstallation von Locus Pro und BRouter habe ich statt der vorgeschlagenen SD-Karte die Ordner BRouter und Locus  im Internen Speicher des Cellphones installiert und zwar aus gutem Grund:

Meiner Erfahrung nach halten die SD-Cards nicht dauerhaft als Quasifestplatte, sondern werden nach längeren Zeiten der Benutzung inkonsistent. Deshalb erschien es mir sicherer, die Navigationsdaten der Programme BRouter und Locus auf den Internen Speicher zu verlegen.

Jetzt nach einem Upgrade des Programms durch Locus sind die Standardverzeichnisse plötzlich wieder zurückgesetzt, wodurch Locus keine Daten von Brouter mehr findet. Zunächst werde ich nun die Laufwerke, wie vorgeschlagen auf die SD-Card verlegen, damit die routingrelevanten Dateien wiedergefunden werden. Vom Hersteller wird nur das Größenargument verwendet, um die Dateien auf die SD-Card zu legen. Das ist aber hinfällig, wenn man einen 128GB-Speicher in seinem Cellphone hat.