Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - Graf Geo

Pages: [1] 2 3 ... 5
1
Nochmal bzgl. meines letzten Beitrags #14:
Es geht jetzt wieder. Ich habe gerade in den Einstellungen unter Karten - Offline-Karten zwei Einstellungen geändert (bei "Karten automatisch laden" und "Weltkarte"). Ich weiß zwar nicht mehr, wie die vor dem Update waren und ob die durch das Update geändert wurden (vorher ging es ja), aber egal. Jetzt scheint wieder alles wie gewünscht zu laufen.

2
Ja. Wenn sie gesetzt ist, wird eben keine Vektorkarte mehr geladen. Es geht in beide Richtungen nur noch mittels manueller Auswahl...

3
Wie gewonnen, so zerronnen...?

Nachdem ich heute morgen das Bugfix-Update (Version 3.29.1) installiert habe, funktioniert das automatische Laden der World Map nicht mehr, bzw. nach manueller Auswahl der World Map das Umschalten auf die entsprechende Vektorkarte. Mit der Version 3.29.0 funktionierte es zuvor einwandfrei.

Kann das jmd. bestätigen?

4
Ich klinke mich mal kurz mit einem dicken Dankeschön an Wolfgang und Michael Bechtold ein, die Hanns55' Frage gut und verständlich erläutert haben und mir dabei auch ein paar Dinge klarmachen konnten.

5
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / Re: Fotos zu Punkten
« on: February 01, 2018, 11:41:53 »
Wenn du mehrere für eine Funktion geeignete Apps installiert hast (in diesem Fall also 2 Kameraapps für die Funktion "Foto machen"), fragt Android beim ersten Mal nach, welche App verwendet werden soll. So auch bei Locus bzgl. Kamera. Du kannst dann explizit wählen zwischen "immer" oder "nur einmal". Mit der ersten Option kannst du eine "als Default dauerhaft festlegen", mit der zweiten kannst du "jedes Mal wählen" (und wirst eben jedes Mal gefragt). Das gilt dann aber nur für die gerade verwendete App, hier also Locus!

In den Android Einstellungen wird dann die gewählte Kameraapp xy für Locus (und eben nur für Locus!) als Standard festgelegt oder eben nicht.

So wird bei mir nun in Locus IMMER Open Camera verwendet, generell bleibt aber die vorinstallierte Kamera Standard.

Hier noch der Screenshot dazu:


6
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / Re: Fotos zu Punkten
« on: January 31, 2018, 19:02:18 »
Ja, konntest du wirklich.

Und das schöne ist, wenn ich doch mal ein Anhangsfoto in hoher Auflösung brauche, nehme ich es einfach mit der Standard Kameraapp auf und wähle bei Anhang hinzufügen "Bild auswählen".
So muss nicht ständig eine Einstellung geändert werden.

Nochmals danke!

7
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / Re: Fotos zu Punkten
« on: January 31, 2018, 18:01:59 »
Hallo Wolfgang,

das nenne ich mal eine pragmatische Lösung. Habe eh noch Open Camera installiert, jetzt gibt es endlich mal Verwendung dafür.
Funktioniert auf den ersten Blick bestens, allerbesten Dank!

8
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / Fotos zu Punkten
« on: January 31, 2018, 12:48:36 »
Ich habe in der Vergangenheit sämtliche für mich relevanten Locus-Verzeichnisse zu Karten, Höhendaten, Backup usw., sofern möglich, auf die SD-Karte ausgelagert. In sofern wird der interne Speicher durch Locus nur recht wenig "belastet". Locus selbst befindet sich im internen Speicher.

Nun habe ich festgestellt, dass die zu Punkten hinzugefügten Anhänge inzwischen in der Summe ein ganz ordentliches Volumen angenommen haben. Diese werden im internen Speicher unter Locus/data/media/... abgelegt. Bei mir sind dies fast ausschließlich Fotos.

Dieses Verzeichnis lässt sich aber anscheinend nicht auf die externe SD-Karte auslagern.

Wenn ich zu einem Punkt ein Foto aufnehme (über den Plus-Button), wird dieses in voller Auflösung (Kamera-Grundeinstellung) aufgenommen und entsprechend mit 2 bis 7 MB Größe gespeichert. Was hier unnötig groß ist, denn zu den Punkten brauche ich die Bilder nur als Erinnerung bzw. zu Dokuzwecken, da reicht eine geringe Größe bzw. Auflösung, die weniger Speicherplatz benötigt. Ich möchte aber die Grundeinstellung der Kamera nicht jedes Mal ändern.

Mit Tools wie Imageshrink o. ä. kann man die Größe zwar in einem Rutsch ändern, dabei wird aber der Dateinamen verändert und die verkleinerten Fotos werden zunächst in einem anderen Verzeichnis abgelegt. Alles etwas unkomfortabel für das, was ich will.

Bisher helfe ich mir wie folgt: ich kopiere mir die Fotos am PC auf die Festplatte, mache eine Batchkonvertierung mit IrfanView, wobei die Dateinamen erhalten bleiben, und überschreibe dann die ursprünglichen Fotos auf dem Smartphone mit den verkleinerten Versionen. Klappt gut, muss aber alle x Wochen gemacht werden, wenn wieder  viele neue Anhänge vorliegen.

Trotzdem wäre mir eine praktischere Lösung lieber. Also entweder, dass sich das Media-Verzeichnis irgendwie doch auf die SD-Karte verlagern lässt, oder (besser noch) dass die Fotos als Anhänge gleich mit einer niedrigen Auflösung gespeichert werden.

Kann mir jemand einen Tipp geben oder muss ich damit leben?


9
Ich nutze beide Kartenapps und finde beide sehr gut.
Locus besticht durch seinen schier unendlichen Funktionsumfang, der dafür mehr Einarbeitung erfordert.
Maps.Me ist ideal für den schnellen Überblick und als Offline-Stadtplan. Aufgrund des überschaubaren Funktionsumfang ist die Bedienung sehr viel einfacher.
Das Rendern des Kartenbildes geht in der Tat deutlich schneller und flüssiger als z. B. bei Locus. Dafür gibt es aber u. a. keine Höhenlinien, Themes, verschiedene Kartentypen und eben nur wenig Funktionen.
Entsprechend haben beide Apps ihre Berechtigung und sind je nach Nutzertyp und Bedarf die richtige Wahl.
In der Stadt nutze ich meist Maps.me, bei Outdoor-Aktivitäten oder Tourenplanung/-messung Locus.

10
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / Re: GPX Track umbenennen
« on: January 17, 2018, 19:46:57 »
Nur nochmal zur Sicherheit: in der Ansicht, wie in deinem Screenshot zu sehen, geht das (meines Wissens) nicht.
Wenn der Track in der richtigen Karte angezeigt und angeklickt wird (die Linie wird dann türkis), erscheint das Menü mit "Info bearbeiten".
Kann sein, dass das bei älteren Versionen anders war.
Screenshot:




11
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / Re: GPX Track umbenennen
« on: January 17, 2018, 10:32:53 »
So wie ich die Frage verstehe, lässt sich doch jeder Track umbenennen. Egal, ob selbst erstellt oder aus einer anderen Quelle importiert:

Den eingeblendeten Track in der Kartenansicht anklicken, im Popup den kl. Pfeil rechts anklicken, "Info bearbeiten" wählen und den Namen beliebig umbenennen.

12


... Man sieht dann die zusätzlichen Wege. Da man sie unterscheiden kann, sehe ich gleich welche ganz sicher vorhanden sind (die OSM). ...   

Nein. Ich nutze ebenfalls praktisch ausschließlich OSM Karten und hatte schon des öfteren den Fall, dass dort eingetragene Wege nicht (mehr) existieren. Sowohl im In- als auch im Ausland. Das war auch schon einige Male recht ärgerlich, da eine geplante Tour dann plötzlich vor Ort einen erheblichen Umweg erforderte.
Gründe waren z. B. Naturschutzgebiete, in denen einstige Wege gesperrt wurden und die auch schon längst zugewachsen sind oder Wege durch Privatgelände. Aber auch Wege, die wohl irgendein Freak mal eingetragen hat, der sich in Wirklichkeit einfach querfeldein durchs Gelände geschlagen hat. Manchmal aber auch offensichtliche Fehleintragungen.

Dennoch ist die Qualität der OSM Karten für Outdoorzwecke i. d. R. sehr gut, zumal auch kommerzielle Karten nicht fehlerfrei sind.

13
Ich vermute, er meint, ob es möglich sei, das standardmäßige Wiederherstellen der letzten geplanten Route (=Sitzung) im  Routenplaner abzustellen. Das nervt mich nämlich auch.

Wenn man eine begonnene oder fertiggestellte Route im Routenplaner nicht explizit löscht ("Route verwerfen" im Routenplaner Menü), wird sie beim nächsten Aufruf der Funktion, auch Tage/Wochen später, wieder angezeigt und die Karte springt auch dorthin.

Das mag U. U. nützlich sein, wenn man kurz was anderes in Locus machen möchte und dann weiter an seiner Route rumplanen will. Ansonsten ist es eher nervig. Wenn ich eine geplante Route erstellt habe, speichere ich sie. Das Wiederherstellen der Sitzung sollte daher zumindest optional deaktivierbar sein.

14
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / Re: Gruppen
« on: November 16, 2017, 17:03:00 »
Wie sieht es denn aus, wenn ihr bei einem Ordner auf "bearbeiten" klickt?
Da steht ja oben auch die Gruppe mit einer Auswahlmöglichkeit.
Was steht dort, wenn (noch) keine Gruppe angelegt wurde?

Siehe Screenshot:

15
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / Re: Gruppen
« on: November 16, 2017, 13:16:36 »
Wie sieht denn dein Dialogfenster auf, wenn du "Gruppen" wählst?

Hier mal ein Screenshot, wie es bei mir aussieht:

Pages: [1] 2 3 ... 5