Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - twil69

Pages: [1] 2 3
1
Ich muss mal das XML eines aufgezeichneten Tracks mit dem eines per Routen-Editor erzeugten vergleichen. Letztlich müssten ja alle beide Trackpunkte in einem bestimmten Abstand enthalten, so dass ich auch offline entlang dieses Tracks navigieren kann. Und so muss ja auch der Routen-Editor arbeiten: ich geben einen Startpunkt vor und dann eine Reihe von Wegpunkten. Die Verbindung zwischen diesen wird dann jeweils per Routing ermittelt. Wenn ich abschließend einen Track exportiere, müssen für die Abschnitte zwischen den Wegpunkten Trackpunkte eingefügt werden. Ab da gibt es keine Verbindung zwischen Routing und dem Track mehr.

Und hier kommt eben der Punkt, der mich wundert: Wähle ich einen Track aus, der auf obige Weise erzeugt wurde kann dich den offenbar wieder (als Route) mit dem Routing-Editor bearbeiten und anschließend wieder als Track exportieren/speichern. (Habe das noch nicht probiert, aber so verstehe ich das Thema des Threads.)  Versuche ich das statt dessen mit einem aufgezeichneten Track, scheint das nicht zu gehen. Um einen Track zu modifizieren, müsste der Routen-Editor ja Trackpunkte entfernen und neue anlegen, wenn ich die Route verändere.
Letztlich ist die grundlegende Frage: kann ich in Locus einen beliebigen Track so umwandeln, dass er sich im Routing Editor bearbeiten lässt oder geht das nur mit Tracks, die ursprünglich aus einer Route erzeugt wurden.


2
Danke für die Antwort, die mich allerdings etwas verwirrt.
Auf die Idee kam ich durch diese Aussage:

Quote
Ich möchte eine mit dem Routenplaner erstellte Route, die gespeichert wurde, nachträglich ändern (ich weiß, sie ist nach dem Speichern ein Track). Und zwar wieder mit der Routenplaner Funktion ...

Nun lese ich
Quote
Das Anpassen/Ändern eines aufgezeichneten Tracks per Routenplaner geht meines Wissens nicht...

Also ist Track nicht gleich Track?

3
Das Thema hat mich auf eine Idee gebracht.

Folgendes Szenario: ich bin unterwegs und zeichne einen Track auf. Dabei komme ich an eine schöne Gegend, die ich mir andermal noch genauer ansehen will. Also möchte ich - basierend auf dem aufgezeichneten Track - eine Route für einen erneuten Besuch planen.

Wie gehe ich da vor? Kann ich dazu mit Hilfe des Routenplaners den bestehenden Track nehmen, einzelne Punkte verschieben und das Routing passt Track/Route automatisch an? Oder kann kann der Track-Editor auch Routing und ich brauche den Routenplaner überhaupt nicht?
Was ich nicht möchte ist einzelne Trackpunkte manuell auf bestehende Wege verschieben zu müssen. Am Ende hätte ich gerne ein "Derivat" meines Tracks als separaten Track/Route.
Geht das in Locus?

4
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / Re: Geocache gelöscht
« on: February 20, 2018, 17:42:20 »
Ich denke, dann hast du Pech gehabt.

... aber nur für den Fall, dass du kein Backup der Database machst.
Caches sind doch auch nur POIs, wenn ich mich nicht irre.
Ansonsten könntest du einfach in Menü -> Weitere Funktionen -> Backup Manager -> Wiederherstellen ein passendes Backup File auswählen.

Man kann periodische Backups konfigurieren und auch, wie viele Backup Files aufgehoben werden. Wenn man das dann noch in die Cloud speichern lässt, kann man selbst nach einem Geräteverlust einen nagelneuen Locus irgendwo anders auf den letzten Stand bringen.

Hoffe das hilft.

5
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / Re: Fotos zu Punkten
« on: February 01, 2018, 11:52:42 »
Super, danke für die Antwort!
Auf das "nur für Locus" kam es mir an.
Hätte ich zwar auch selber ausprobieren können, aber wenn du's eh schon installiert hast....

6
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / Re: Fotos zu Punkten
« on: February 01, 2018, 10:37:04 »
installiere auf deinem Smartphone eine 2. Kamera App und stell in dieser die Aufnahmeauflösung entsprechend gering ein
wenn du nun ein Bild zu einem Punkt mit Locus aufnehmen möchtest frägt dich Locus mit welcher Kamera du das machen möchtest.
Nun kannst Du das entweder immer individuell auswählen oder auch dauerhaft speichern
Gruß Wolfgang

Interessant, ich bekomme das Problem nämlich langsam auch....
Eine Frage: werde ich dann jedes Mal gefragt, wenn ich ein Foto machen will, welche App es denn sein darf? Oder kann ich einen Default einstellen und nur Locus als Ausnahme hinzufügen? Wäre mir neu. So wie ich Android kenne gibt es eine Aktion, für die sich erst mal mehrere Apps zuständig fühlen können. Nun kann ich jedes Mal wählen oder eine als Default dauerhaft festlegen. Das wäre mir aber in o.g. Anwendungsfall nicht recht, denn ich möchte nur in einem speziellen Fall eine geringe Auflösung und nicht immer. Anders rum will ich auch nicht immer wählen.

7
Gerne  :)

8
Vielen herzlichen Dank. Ich fände es trotzdem gut und sinnvoll wenn Locus diese Funktionalität bieten würde.
Bei Cachebox ist diese Möglichkeit ebenfalls vorhanden.
Bei mir wird die als Co App im Locus WP Menü angezeigt.Anstelle von z.B. GPS oder Kartenmitte kann ich auch Mitteln als Quelle für den neuen WP auswählen.

9
Ich mache das ähnlich, aber mit Trackpunkten.
Während der Aufzeichnung erzeuge ich einen schnellen Punkt, wo ich dann "Trackposition" auswähle.
Der Punkt wird erstellt, ich wähle ihn zum Editieren aus. Dort gehe ich auf Anhang, drücke +, Foto aufnehmen, knipse was immer an der Stelle relevant ist, (es gehen auch mehrere) und speichere.

Das Ganze wird dann mit dem Track und nicht als einzelne WP gespeichert.

10
Troubles & Questions / Re: Annoying default behavior of WP/Track "Edit"
« on: September 21, 2017, 15:56:02 »
I've improved current behavior for edit screen of points/tracks and export screen
.....
Test it in next version and let me know if it's ok.

That's why I believe in democracy  ;)
Thank you for the quick incorporation of our feedback, menion.

Looking forward to the next version (which will be 3.25.6?)

11
Troubles & Questions / Re: Annoying default behavior of WP/Track "Edit"
« on: September 12, 2017, 10:58:56 »
I do not want to change the name. But the "export" button is hidden under the keyboard.

Thanks for the clarification, Josef. Your use case is then actually similar to my "not-now" one I described in the previous post.

12
Troubles & Questions / Re: Annoying default behavior of WP/Track "Edit"
« on: September 12, 2017, 08:47:32 »
+1  The same thing when exporting a recorded route.


IMHO this is not exactly comparable.
Exporting/saving a new item usually follows a certain workflow that begins with providing a name for the new item, as you typically want to replace the auto-generated Date-Time Tag. So having everything set up for entering a new name is desirable here. My trouble occurs when working with existing items.

But in my particular case you are even right. Often, when I stop recording a track in the field, I am very bad at typing: fingers are wet or dirty, the display may be covered with raindrops after a bike ride so you cannot type well or  I may simply be too exhausted after a run. In these cases I initially accept the auto-generated name and just save. Later, in relaxed and dry conditions I make the modifications. So yes, even when newly creating a track/WP/route entering a name may not be the thing you do by default. But here I admit that this is subject to personal preference.
However: not so for the edit-later case, this really should be changed.

13
Troubles & Questions / Re: Annoying default behavior of WP/Track "Edit"
« on: September 11, 2017, 14:58:05 »
In case you really want to edit the item name it is of course convenient.
Otherwise selecting a potentially multi word name can be cumbersome, too.
(Mark one word, extend selection to entire title on a small screen....)

As the functionality to mark the entire title and bring up the keyboard is there already, the best of both worlds would be if we had a dedicated rename button.

14
Troubles & Questions / Annoying default behavior of WP/Track "Edit"
« on: September 11, 2017, 10:00:23 »
It happened more than once that I was bitten by this, so I thought I discuss it here.

My problem:
When you select to edit an existing track/WP, the default behavior is, that the title is selected and the keyboard comes up. Unfortunately this happens with some delay. Now, there are quite some other things you can do in edit than renaming the item. So you aim for e.g. changing the folder or the activity or the color or another option, but when you hit the screen the keyboard has replaced the icon you were aiming at.
What happens then is that you hit some arbitrary character and overwrite the item name. To revert this you need to select the menu and discard your changes. As I mostly do not want to rename the item this bites me over and over again and I do not seem to get used to this.

I would prefer that Locus does not try to guess what I want to edit and just bring up the edit menu.
Maybe this is a problem with my decive (Moto G3), so firstly I wanted to check if anyone else faces the same problem.

Thanks !

15
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / Re: Trackaufzeichnung
« on: September 02, 2017, 07:32:37 »
beim Aufzeichnen eines Tracks erscheint hinter der gefahrenen Strecke eine farbige Fläche die große Teile der Karte verdeckt. wie kann man das abstellen
Mir würde noch die Option "Fläche füllen" für die Track Darstellung einfallen. Gemeinsam mit geringer Transparenz hätte das den Effekt.

Pages: [1] 2 3