Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - Holger

Pages: [1] 2 3
1
erledigt ;)

2

 nun kannst Du in einem Rutsch mit dem Offlinizer die Bilder laden

Wäre schön, wenn es funktionieren würde. Bei mir erscheint (über LiveAPI)  - wenn Bilder im Cache und in der Datenbank vorhanden sind - "bereits vorhanden 1, Fehler 0".
Ist kein Bild in der Datenbank vorhanden und auch im Cache keines hinterlegt erscheint "es gibt nichts zum herunterladen". Oder ist ein Bild in der Datenbank vorhanden, im Cache aber zwei steht da Bereits vorhanden 1, Fehler: 1
Da lädt er also nichts neues herunter.
Ohne LiveAPI ist das Ergebnis nicht anders, geht aber bedeutend schneller.
Sehr oft sehe ich auch nur "Problem mit Internetverbindung". Gerne auch mal öfter "Problem mit Server" Die steht aber wie eine 1 - da gibts keine Aussetzer lt. Protokoll.

Ich lade seit längerem alles mit RCH - der fragt genau wie Locus auch nicht jedes Mal alle, sondern nur die Caches ab, die er noch nie abgefragt hat. Oder auch nur die ohne Bilder. Je nach Einstellung ist das Sekundensache. Diese Spoilerbilder sehe ich dann - weil mit Koordinaten versehen - sogar noch auf der Karte.







3
Pois und Caches aus der (offline) Locusdatenbank  -  in gewissem Umkreis seines Standortes - automatisch aus und eingeblendet, fände ich auch gut.

4
 :) Ich hab kein Phone - ich habe Tablet. Mein mobiles Gedächtnis ;). Ich hab auch keine Buschtrommel, weil ich muss nicht trommeln. Ich halte  mich nicht für so wichtig, dass ich ständig für alle erreichbar sein müsste und habs auch nicht nötig permanent "hier bin ich" schreien zu müssen um Aufmerksamkeit zu bekommen.

5
Ja, braucht man auch nicht. Wozu Google Maps? Gibt andere Apps die ohne Standortfreigabe auskommen und nur mit GPS arbeiten. Komplett Offline.
Ansonsten gilt, Handy / Tablet rooten - Rootfirewall und aus die Maus. Nix Telefon nach Haus.

6
Wieso schreibt Holger in einem öffentlichen Forum, wo er doch die Öffentlichkeit so scheut. Google liest auch bei Locus mit.
Da kann Google hier mitlesen solange es will. Weiß trotzdem nur das was es wissen kann oder soll.  Weiß aber nichts über mich. Kennt lediglich einige Fakeprofile, aber weder Freunde noch Bekannte, weiß weder was ich wann wo und wie tue. Cachen ist kein Geheimnis, trotzdem muss keiner  bei Facebook und Whatsapp, oder der NSA in Echtzeit wissen, wo ich wohne oder wie weit weg ich gerade von zu Hause bin oder wo ich gerade cache. Im Nachhinein ist es wurscht wo ich wann war.  Obwohl ich sehr viel in der Öffentlichkeit unterwegs bin. ;) 
Gibt ja auch Deppen, die aufn AB sprechen: "Leider bin ich zur Zeit nicht zu Hause, da ich vier Wochen auf Malle in Urlaub bin" und sich dann bei der Rückkehr auch noch über die leere Bude wundern.

Es geht ja auch nicht um den WhatsApp Nutzer selber. Der kann tun und lassen was er will. Es geht um alle anderen die er damit schädigt. Die bisher unbehelligt und ruhig ohne Spam und ohne Werbeanrufe leben konnten. Deren Adressdaten nun aber - da WhatsApp die gesamten Daten aus den Kontakten bei der ersten  Aktivierung abgreift - plötzlich im Internet landen.
Da bin ich schon mal auf die erste Klagewelle gespannt. Dürfte einige Leute ganz schön annerven, die Ihre Identität schützen wollen und dann irgendwer alles ins Netz ballert.

http://www.chip.de/news/WhatsApp-Neue-Live-Tracking-Funktion_108228240.html

Hat zumindest ein entsprechendes Potenzial. Die / der Ex sind die ersten potenziellen Opfer solch einer Spionageapp.

Seinen Freunden mitteilen wo man sich befindet, damit man auf einem Festgelände gefunden werden kann - was einer der Rechtfertigungsgründe für diese App ist - kann man auch anders.

Schon mal drüber nach gedacht was den Zuckerberg quasi über Nacht zum Millionär gemacht hat, wo doch alles für den Nutzer kostenlos ist? Wer schiebt dem wohl die Kohle vorne und hinten rein und für was? Wer könnte wohl ein riesiges Interesse an den Millionen Nutzerdaten von Facebook haben?

7
Wenn Du nicht diskutieren willst, darfst Du keinen Beitrag in ein Diskussionsforum stellen. So musst Du halt damit leben, dass nicht alle deine Euphorie teilen.
Du musst nämlich dabei nicht nur an Dich , sondern auch an jene denken, die Dir vertrauensvoll ihre Adresse und Telefonnummer an die Hand gegeben haben, die jetzt plötzlich gegen ihren Willen in alle Welt geschleudert wird.
Hast Du alle die gefragt, ob sie das möchten?  Wäre sonst nämlich (rein rechtlich) problematisch.
Ich würde Dir dafür sowas von die Ohren langziehen ::)

"Noch einmal: WhatsApp zeigt, wie man Livetracking" nutzt um noch mehr darüber zu erfahren was die Leute in ihrer Freizeit tun.

Quote
was Google wissen muss und will, damit wir letztlich Locus nutzen können.

von mir nix. Mache ich komplett offline. Ohne Livetracking ;D

8
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / Re: DB laden nach Standort ?
« on: November 05, 2017, 14:11:13 »
Naja, mein jetziges Galaxy Note 8 hat einen Quadcore mit  4x1,6Ghz Prozessor und 2GB Arbeitsspeicher. Zudem nur 16GB interner Flash.
Das Galaxy Tab 2S hat 2 Quadcore Prozessoren. Einer mit 4x1,8Ghz und einer mit  4x1,4Ghz und 3GB Arbeitsspeicher. Zudem 32GB interner Flash.
Somit kann Locus komplett mit allem drum und dran im schnellen internen Speicher laufen, und die komplette Datenbank dürfte auch in den Arbeitsspeicher passen. So dass mein jetziges Problem keines mehr sein dürfte.
Angeblich soll der Qualcomm Snapdragon im Tab 2S Galileo können, muss aber noch per Software aktiviert werden.
Da ich aber Galileo nutzen möchte, was ja genauer als GPS und Glonass ist, und aufgrund schlechter Erfahrungen mit solchen Versprechen - siehe Oregon 600 -muss ich eben solange noch mit meinem auskommen.
Will ja nicht in einem Jahr schon wieder ein neues Tablet kaufen.

9
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / Re: DB laden nach Standort ?
« on: November 05, 2017, 08:38:50 »
Na dann sei froh, dass du jeden Monat 5 Euro sparst
zeig mir mal bitte den Tarif für 5 Euro. Das sind in der Regel max.300MB.  Da wird bei regelmäßigem Benutzen der Livekarte wohl nicht viel rüberkommen. Ach und funktionieren muss es ja auch noch. Also bitte noch einen Anbieter, der es schafft überall Empfang zu gewährleisten. Nutzt mir nämlich nix, wenn ich einen Tag im Gebirge unterwegs bin und nirgends  Empfang habe oder gerade mal 53 kbit/s.  Selbst mein D2 Handy hat in diesen Gegenden recht selten Empfang.

Das ist ja gerade der Witz des OFFLINE Cachens.

ärgere dich nicht, dass es  nicht so funktioniert wie du es dir vorstellst.
Wer ärgert sich denn? Ich versuche nur herauszufinden, wie ich das Gerät optimal an meine Bedürfnisse anpassen kann.  Zumindest noch solange, bis sicher ist, dass das Tab S2 Galileo beherrscht. Und dieses funktioniert. Dann ist mein Problem eh vom Tisch.

10
Alles schön und gut. Aber jeder kann nun sehen wo Du Dich befindest, wer in Deiner Nähe, was Du tust und wo Du es tust, und und und.
Ganz automatisch wird Dein ganzer Inhalt Deines Telefonbuchs an alle möglichen Leute verteilt und zu aller erst natürlich von WhatsApp ausgelesen. Und noch einige andere Dinge.
Spionage Tool hoch drei. Und dann noch vom AMI, der mit Datenschutz nicht viel am Hut hat.
Und nachher beschweren sich wieder alle über jede Menge Werbung und Spam.

Meinst Du, die machen das, damit Du ein schöneres Leben hast? Nein, die wollen alles über Dich wissen, alles!

Schon mal nach Datenschleuder WhatsApp gegoogelt? Nein?  https://mobilsicher.de/kategorie/whatsapp-und-messenger/was-sie-zu-whatsapp-wissen-sollten
Schon bedenklich, das WhatsApp die Daten an Facebook und wer weiß wen noch weiterleitet.

Scheint aber heute keiner mehr drüber nachzudenken. Der SmartTV filmt  was im Wohnzimmer los ist, die Smartphone Kamera aktiviert sich von selbst, Google Home lauscht fleißig was zu Hause gesprochen wird:  http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2017-10/google-home-mini-lauschen-update  und schickt es an Google Server.

Wir brauchen keinen Bundestrojaner, keinen BND, keinen CIA, keine NSA. Der Deutsche liefert freiwillig und fleißig sein komplettes Lebensprofil in die USA.

Schlimmer als der KGB früher - aber sehr viel geschickter. Ganz ohne Tarnung - darum kriegt auch keiner mehr mit wie er ausspioniert wird.

Die Überschrift sollte lauten - WhatsApp zeigt, wie es nicht gehen sollte.

Ich brauchs nicht und schalte solchen Müll aus, wo immer es geht. Mein Gerät ist gerootet, so das ich eine RootFirewall betreiben kann, die selbst eine SystemApp daran hindert nach Hause zu telefonieren.
Meine Daten gehören mir!  ;)

11
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / Re: DB laden nach Standort ?
« on: November 04, 2017, 17:05:58 »

Ich würde mir für sehr kleines Geld ein 4 oder 4.5 Zoll Smartphone kaufen. Mit gutem Akku und Durchhaltevermögen. Der Bildschirm wäre ja fast nie an.

Gesendet von meinem LG-H850 mit Tapatalk
und dann bezahle ich Monat für Monat fürne Internetflat, die ich nur für paar Caches brauche >:(

Ich habe die Filtergeschichte ausprobiert. Sieht nicht schlecht aus, es werden die Caches im Umkreis aus der Datenbank gefiltert - aber nicht automatisch auf der Karte angezeigt. Ich muss immer noch die Datenbank aufrufen, in den Filter rein und auf alle anzeigen klicken. Zu Fuß geht das, da ist das schon mal ein Fortschritt, aber während einer Autofahrt sollte das schon automatisch laufen. Eigentlich sollte ja auch klar sein, dass ich, wenn ich einen Filter einrichte, die darin enthaltenen Caches auf der Karte angezeigt werden sollen. Warum es dann nochmal einer Bestätigung bedarf, erschließt sich mir nicht.

Und bei "Punkte in der Nähe" muss ich sogar noch jeden Cache einzeln aktivieren. Den Button "alle anzeigen" gibt es dort gar nicht?

12
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / Re: DB laden nach Standort ?
« on: November 03, 2017, 15:28:46 »
Besten Dank für die Antworten,

Filtern max Distanz erfüllt deinen Zweck nicht?
Für heute hier, morgen da kann man auch verschiedene Ordner anlegen.
Das Filtern nach Distanz hatte ich schon versucht, ging aber irgendwie nicht. Wurden trotzdem alle angezeigt.  Muss ich nochmal probieren.

Verschiedene Ordner hatte ich früher schon mal. Der Aufwand beim aktualisieren mit GSAK ist aber sehr hoch. Und es dauert fast genauso lange die Caches in den Ordnern auf der Karte aus oder ein zu blenden. Muss ja dann immer die Ordner aktivieren oder deaktivieren.

bist Du NUR mit Tablet unterwegs
Nein, Handy hab ich auch dabei - ist aber eins für nur telefonieren ;). Hätte ich Smartphone - hätte ich kein Tablet. Abe isch Tablet weil isch nischt erkennen kann auf Smartphone  8);D.

nach folgender Methode die gewünschen zur Ansicht auswählen
http://docs.locusmap.eu/doku.php?id=de:manual:user_guide:mainscr_lpanel#punkte_in_der_naehe

das sieht gut aus. Das werde ich mal ausprobieren, wie sich das weiter verhält. Muss man das immer neu wählen, oder wandert das mit verändern der Position mit?

danke und schönes Wochenende,
Holger

13
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / DB laden nach Standort ?
« on: November 02, 2017, 17:09:29 »
Moin Moin,

Punkt 1:
Man kennt das ja, interner Speicher ist knapp, alles was geht muss auf extern. Locus läuft also intern, Karten, SRTM, PQ wird von extern geladen.
Pech ist allerdings, das die externe SD deutlich langsamer am Prozessor angebunden ist als die interne.
Das Laden der Karten dauert von extern einiges länger als von intern. Genauso verhält es sich mit der Cache DB. Die 15000 Caches bremsen das Tablet ganz schön aus. Mit nur 1000 rennt es deutlich schneller. Da heute hier und morgen da unterwegs, führt aber kein Weg an dieser großen DB vorbei.

Punkt 2:
Nun ist ja die Live Karte was ganz feines - da wo man ist, erscheinen die Caches je nach gewählten Umkreis auf der Karte. Und eben nur die, die man wirklich suchen könnte.
Allerdings hat mein Tablet nur WiFi - nix LTE, G4 oder sowas. Live Map is also nich.

Aber:
gibt es eine Möglichkeit, das Locus nicht jedes mal die ganze DB lädt, sondern nur die Caches von den 15000, bei denen man wirklich in der Nähe ist? Sollte doch eigentlich nicht zu kompliziert sein. Man kann zwar die Datenbank nach Cachetypen filtern, nicht aber nach Standort oder Umkreis.
Im Prinzip meine ich das gleiche Vorgehen wie bei der Livemap, nur das als Quelle die Datenbank genommen wird und nicht Groundspeak.
Gibts da was, was ich noch nicht gefunden habe?

schöne Grüße und vielen Dank,

14
Hallo Zusammen,

gibt ne neue Version, die funktioniert wieder soweit. Spracheingabe ist aber trotzdem nicht.
Aber Einstellungen usw. funktioniert.

schöne Grüße

15
Hmmm, über den PC find ich jetzt auch eine andere Version - übers Android Gerät nicht.
Bleibt wohl auch die alte drauf. Muss nur aufpassen, das ich die nicht aus versehen update - wird ja ständig zum Update angeboten.
Schön blöd das Ganze, aber wohl nicht zu ändern. Muss doch Menion auch irgendwann mal merken.
Vielleicht könnte der das wieder in Locus implementieren, war ja früher auch mal drin.

Pages: [1] 2 3