Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - michaelbechtold

Pages: [1] 2 3 ... 28
1
das Paket heisst dann btools.routingapp

Gesendet von meinem LG-H850 mit Tapatalk


2
diskusage App gehört zur Grundausstattung bei mir. das hilft beim Suchen

Gesendet von meinem LG-H850 mit Tapatalk


3
was suchst Du - die App oder die Daten ?

Gesendet von meinem LG-H850 mit Tapatalk


4
1-2k per tile, I saw in some sqlite DBs.

5
Some coding is under (y)our control, Menion's priorities are not ...

6
Neuerdings soll der Download der POI-DB getrennt möglich sein.
Ich habe bisher immer eine Mini-Map aus dem Pazifik mit dem zur POI-DB passenden Namen versehen (gleicher Präfix).

7
Map 'download by points' can help, too. You need to set a number of points inside the island, define the radius and at least have a consistent outline for the various map types you need. You can also start with the outlining KML, use some scripting or Excel to fill the inner part. I.e. automate the 'by point' method.

Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk


8
Vector maps with different themes - that would fly if the maps you are using do not use other sources than OSM.

Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk


9
Hallo Peter, mich gibt es noch aber ich bin auf Reisen und ziemlich aktiv, deswegen späte Reaktion. Aber bei Wolfgang bist Du in besten Händen. Es freut mich, dass Du einen frischen Locus-Anlauf gestartet hast.
Cheers
Michael

Gesendet von meinem LG-H850 mit Tapatalk


10
Themes dienen dazu das Rendering zu steuern. Bei Vektorkarten passiert das auf dem Smrtphone, und deswegen kann man Themes wählen.
Bei Online-Karten kommen ja fertige Bilder über die Leitung - "take it or leave it" - die sind wie sie sind. Und man kann nur auf eine andere Quelle wechseln.

11

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, die OSM Karten, wo diese Infos ja durchaus drin sind, selbst als in Locus durchsuchbare DB zu erstellen? Weiß jemand da was?
[/quote]

Nun, mit etwas SQL-Akrobatik geht das. Beide POI-DBs sind technisch SQLite-DBs. SqliteBrowser hilft zunächst einen Einblick zu bekommen. Da ist schon etwas reverse engineering nötig. Aber die ganze Adress-Mechanik bei Locus kannst Du ja ignorieren und auch den Bodensatz von ca. 5 MB. Die "Points"-Tabelle in der Cocos Island-POI-DB z.B. ist sehr übersichtlich, da könnest Du starten um ein Verständnis zu gewinnen. Und wenn u.a. die Locus-Tag-Kodierung etc. verstanden ist, sind die notwendigen Inserts auch keine Zauberei mehr. Bei OSM gibt es hinreichend Werkzeuge um zu filtern etc. Und mit etwas awk oder Python kann man aus den XMLs von OSM die Inserts für die Locus-DB aufbauen.
Aber dasw würde ich erst machen wenn der Beweis angetreten ist (per Hand), z.B. den Cocos Islands eine Burg zu verpassen :-)

12
[DE] - deutschsprachiger Forumsbereich / Re: Höhenmeter bergauf
« on: April 09, 2017, 07:20:28 »
Ein GPS Sensor liefert keine akkurate Abbildung der geografischen Realität. Keiner; hierzu gibt es eine Menge Diskussionen. GPS averaging und andere Glättungen helfen ein wenig. Es gibt auch eine diesbezügliche Einstellung in Locus. 

Gesendet von meinem LG-H850 mit Tapatalk


13
3% Akku Verbrauch in 5h mit Locus ohne Aktion am Laufen. Aktueller Wert von dieser Nacht, gemessen mit 3C Toolbox. Wenn Locus GPS Tracks aufzeichnet und/oder auf dem angeschalteten Bildschirm zu sehen ist, gibt es natürlich ordentlichen Verbrauch.

Gesendet von meinem LG-H850 mit Tapatalk


14
Versions / Re: [APP] - version 3.22.+ ( 16. 3. 2017 )
« on: March 26, 2017, 06:05:50 »
Good morning Menion, this is exactly what happens. I am away today and will dig deeper later. One suspicion I have: for some folders the number of files generated by export  is less than the number of tracks in the Locus folder. And I think I remember that these are the cases when the zip is incomplete.
Cheers
Michael


Gesendet von meinem LG-H850 mit Tapatalk


15
Versions / Re: [APP] - version 3.22.+ ( 16. 3. 2017 )
« on: March 25, 2017, 11:17:31 »
Hi Menion, not sure if this is a new effect in latest beta: exporting all tracks from a Locus track folder does populate the Android export folder correctly, but the sharing function build a zip with e.g. only 22 files in it rather the full number of 51 ones.
Happens with various Locus track folders, large and small.
TXs and cheers
Michael

Pages: [1] 2 3 ... 28